Lanu - Normale Ansicht
StartseiteFördernFlächenerwerbLichtenhain / Wiese im Kirnitzschtal

Lichtenhain / Wiese im Kirnitzschtal   

Projektgebiet
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Erwerb
August 2003
Größe
2,80 ha
Status
Nationalpark (NLP)
Flora-Fauna-Habitat (FFH)
Special Protected Area (SPA)
Betreuung
ortsansässiger Landwirtschaftsbetrieb

Naturschutzfachliche Bedeutung:

Die Fläche ist durch die Naturzone B („Entwicklungszone“) des Nationalparks Sächsische Schweiz besonders geschützt. Hierzu gehören Flächen, die vom Menschen in der Vergangenheit stark verändert wurden und in einem Übergangszeitraum von 30 Jahren stabilisiert werden sollen, um sie dann in die Naturzone A (Totalreservat), welche ohne lenkende Eingriffe der Natur überlassen werden, zurückzuführen.

 

Die Fläche zeichnet sich vor allem durch die vorherrschenden Wälder, Wiesen und Weitungen aus.

Mit dem Erwerb sicherte der Naturschutzfonds der LaNU ihren langfristigen Erhalt im Sinne des Naturschutzes.

 

Erhaltung und Entwicklung:

Ein Teil des Grünlandes (1,43 ha) ist zur naturnahen Bewirtschaftung an einen ortsansässigen Landwirtschaftsbetrieb verpachtet. Um das Offenland zu erhalten, wird auf dem Grünland mindestens eine Mahd pro Jahr durchgeführt, bei der auch das Mähgut beräumt wird. Durch die Grünlandnutzung wird die Ausbreitung der vorhandenen Neophyten eingegrenzt, darunter zum Beispiel das Drüsige Springkraut oder die Herkulesstaude.

 

Die Restfläche an der südlichen Hälfte des Flurstückes wurde bereits der Sukzession und ihrer natürlichen Entwicklung überlassen.

Sophie Löbel

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 81 41 67 79
+49 (0)351 - 81 41 67 75
E-Mail-Kontakt

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.