Lanu - Normale Ansicht
StartseiteFördernFlächenerwerbLippitsch / Kleine Spree

Lippitsch / Kleine Spree

Projektgebiet
Landkreis Bautzen
Erwerb
Juli 2002
Größe
3,78 ha
Status
Biosphärenreservat (BR)
Flora-Fauna-Habitat (FFH)
Special-Protected-Area (SPA)
Naturschutzgebiet (NSG)
Betreuung
ortsansässige Agrargenossenschaft

Naturschutzfachliche Bedeutung:

Die „Kleine Spree“ zählt zu den wichtigsten Flüssen im Gebiet des Biosphärenreservates „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“. Die Auenbereiche der Kleinen Spree befinden sich in den Schutzzonen II und III. Die Schutzzone II steht für eine Pflegezone und Schutzzone III für eine Entwicklungszone.

In der Aue sind einige wenige Solitärgehölze vorzufinden, bei denen es sich zumeist um Eichen handelt. Aus floristischer Sicht ist besonders das Vorkommen von Moorveilchen und Sand-Strohblume hervorzuheben. Zahlreiche Tierarten, wie Feldgrille, Fischotter und Seeadler, haben hier ihren Lebensraum.

 

Der Erwerb von Flächen entlang der kleinen Spree ermöglichte die Verwirklichung eines Projektes zur Ufergestaltung und dem Bau einer Grabentasche durch das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V.

 

Erhaltung und Entwicklung:

Die Fläche ist an die ortsansässige Agrargenossenschaft verpachtet.

 

Sophie Löbel

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 81 41 67 79
+49 (0)351 - 81 41 67 75
E-Mail-Kontakt

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.