Lanu - Normale Ansicht
StartseiteFördernFlächenerwerbTrebsen / Streuobstwiese

Trebsen /Streuobstwiese

Projektgebiet
Landkreis Leipzig
Erwerb
September 2005
Größe
2,81 ha
Status
Biotopschutz (§26 SächsNatSchG)
Betreuung
Landschaftspflegeverband Muldenland e.V. (LPV)

Naturschutzfachliche Bedeutung:

Die vor allem durch alte Kirschbäume geprägte Streuobstwiese weist einen hohen Anteil an Totholz auf. Durch kleinere Baumhöhlen lässt sich auf ein Vorkommen von Fledermäusen und anderen Höhlenbewohnern schließen. Zusätzlich wurden Nistkästen und Sitzkrücken für Vögel angebracht.

 

Der Unterwuchs besteht aus einer mageren Frischwiese mit hoher Vielfalt an Pflanzenarten, z.B. Rapunzel-Glockenblume, Großem Wiesenknopf, sowie Wassergreiskraut. In einigen Bereichen geht dieser in Halbtrockenrasen über.

 

Der Naturschutzfonds der LaNU sicherte durch den Erwerb die langfristige Erhaltung und Entwicklung der Fläche im Sinne des Naturschutzes.

 

Erhaltung und Entwicklung:

Es besteht ein Betreuungsvertrag mit dem LPV Muldenland e.V., dem die Pflege der Fläche übertragen wurde. Die Wiese wird zweimal jährlich gemäht.

 

Zur Aufwertung des bestehenden Streuobstbestandes erfolgte im Frühjahr 2012 eine Neupflanzung regionaler Kirschsorten.

Sophie Löbel

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 81 41 67 79
+49 (0)351 - 81 41 67 75
E-Mail-Kontakt

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.