Lanu - Normale Ansicht
StartseiteBewahrenFlussmuschelnMalermuscheln in Sachsen

Verbreitung der Malermuschel in Sachsen

Die Malermuschel (Unio pictorum) besiedelt in Sachsen punktuell folgende Flüsse:

  • Elbe,
  • Weiße Elster (Oberlauf),
  • Vereinigte Mulde,
  • Schwarze Elster.

Sie ist aber auch in Altarmen und Standgewässern zu finden. Einen Schwerpunkt der Malermuschelverbreitung bilden große Teile der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, daher steht sie als Pilotregion besonders im Fokus.

Abb.: Historische und aktuelle Verbreitung der Malermuschel (Unio pictorum) in Sachsen,
Quelle: Portal „Weichtiere Sachsen“

Gefährdung der Malermuschel

Die Bestände der Malermuschel haben etwa ab 1995 in Sachsen wieder leicht zugenommen. Daher wurde sie 2006 in der Roten Liste der Weichtiere Sachsens im Gefährdungsgrad auf "stark gefährdet" zurückgestuft. Insgesamt bleibt der Rückgang an besiedelten Habitaten aber deutlich, wie in der Karte oben sichtbar ist.

Weiterführende Links

  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.