Lanu - Normale Ansicht

Für Einsatzstellen

Einsatzstellen im Ökologischen Bundesfreiwilligendienst müssen vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) als solche anerkannt sein. Anerkennungsverfahren sind ständig möglich und werden von der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt unterstützt. Insbesondere Umweltbildungseinrichtungen begrüßen wir zur Zusammenarbeit da es besonders in diesem Bereich mehr Bewerber als freie Stellen gibt.


Jede anerkannte Einsatzstelle muss sich einer Zentralstelle zuordnen, die die vom BAFzA geförderten Plätze verteilt. Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt gehört als Träger des Bundesfreiwilligendienstes zur Zentralstelle beim FÖF e.V. (Förderverein für ökologische Freiwilligendienste e.V.).


Der Vertrag für den Bundesfreiwilligendienst wird zwischen Bund und Freiwilligen geschlossen. Unsere Teilnehmer im Bundesfreiwilligendienst sind komplett sozialversichert. Taschengeld und Sozialversicherungsbeiträge werden vom Bund bezuschusst. Für die Zusammenarbeit mit einer Einsatzstelle gibt es zudem eine Vereinbarung zwischen der Einsatzstelle und der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, welche die Aufgabenverteilung klärt.


Als Träger übernimmt die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt für alle mit ihr kooperierenden Einsatzstellen folgende Leistungen:


1. die pädagogische Begleitung des Teilnehmers

2. die Gestaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Seminartage
  (Organisation von einem Seminartag pro Monat)

3. Zahlung von Taschengeld aus unseren Mitteln bis zu 250,00 Euro an den Teilnehmer

4. Anmeldung des Teilnehmers bei der Sozialversicherung sowie Überweisung der monatlichen Beträge

5. zugehörige Verwaltungsarbeiten inklusive Endabrechnung gegenüber dem BAFzA

6. Unterstützung bei der Teilnehmerakquise für den Bundesfreiwilligendienst

 

Die monatliche Einsatzstellenbeteiligung für Leistungen der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt beträgt pro Freiwilligem über 27 Jahre 125,00 Euro pro Monat zzgl. einer möglichen Aufstockung des Taschengeldes des Freiwilligen.


Für Freiwillige unter 27 Jahren beträgt die Einsatzstellenbeteiligung 295,00 € pro Monat.

Zusätzlich ist die Förderung der Beiträge für Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse über das BAFzA  möglich. Die Erstattung erfolgt per Rechnung an die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt.

Simona Kahle

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (351) 814 16 613
+49 (351) 814 16 666
E-Mail-Kontakt

Downloads

Anerkennung als Einsatzstelle

PDF (162.7KB)

Anerkennungsrichtlinie

PDF (105.3KB)

Fachbegriffe Organisationen BFD

PDF (77.1KB)

Merkblatt zur Durchführung des BFD

PDF (52.4KB)

  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.