Lanu - Normale Ansicht

1. Grüner Kindertag 2010 in Chemnitz

An diesem besonderen Tag drehte sich alles um das Thema „Wasser als Lebensgrundlage“.

 

Die Kinder beschäftigten sich dabei zum Beispiel mit folgenden spannenden Fragen: Wieso kann man nicht jedes Wasser trinken? Wie funktioniert eine Kläranlage? Was hat Wasser mit Energie zu tun? Wie kann Wasser ein großes, schweres Schiff tragen? Warum machen Heizungen manchmal Blubbergeräusche?

 

Zu Beginn wartete auf die 500 Besucher eine große Eröffnung mit Mitmachspielen und Liedern vom Liedermacher Michael Hausburg und Katharina Klauer von der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt.

 

An vielen verschiedenen Ständen wurde gebastelt, entdeckt, erforscht, gestaunt, ausprobiert und gespielt – alles zum Thema: Wasser!

 

Anhand einer Riesenseifenblase wurde zum Beispiel das Prinzip der Oberflächenspannung verdeutlicht. Und auch an der Wasserschmeckorgel, dem Wasserturm oder dem Glücks-Quiz-Rad gab es großen Andrang.

 

Die Kinder wurden dazu motiviert, sich mit ihrer Umwelt zu beschäftigen, sie zu verstehen und zu beschützen und vor allem die Wichtigkeit des Wassers zu erkennen. Kaum etwas ist für uns so unver­zicht­bar wie das kühle Nass.

 

Neben dem bunten Markt mit Aktionsständen, Experimentier-, Bastel- und Spielmöglichkeiten für Kinder, bot der Grüne Kindertag auch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.