Lanu - Normale Ansicht

4. GRÜNER KINDERTAG 2016 IN DRESDEN

Die Grünen Kindertage stehen 2016 unter dem Motto „Energie – aber wie?“. Am 06. Juni eröffnet Liedermacher Michael Hausburg auf dem Innenhof des Dresdner Hygienemuseums und führt in das diesjährige Thema ein.
Neben Liedern zum Mitmachen und Mitsingen stehen auch weitere interessante Sachen auf dem Plan des Bühnenprogramms – etwa der Film „Fritz Fuchs – Gold aus Mist“ oder die Multimediashow von Wilderness International über das Leben ohne Strom.

Abgesehen von den spannenden Attraktionen auf der Bühne kann man auch viele tolle Aktionsstände besuchen. So gibt es zum Beispiel an der Station des Glücksrads nicht nur schöne Preise zu gewinnen, auch die Energieschätze unserer Erde können unter einem Erdetuch hervorgenommen und bestaunt werden. Aber die Vorräte währen nicht ewig – auch dieses Problem wird durch die Veranschaulichung deutlich. Ein Griff in unsere Fühlboxen lohnt sich auch, denn erneuerbare Energien wie Wasser, Wind und Sonne müssen hier mithilfe des Tastsinnes erraten werden. Die begehbare Solaranlage veranschaulicht die Funktion einer Solarzelle kindgerecht. Bei den Experimenten mit Dämmmaterial können die Vor – und Grundschulkinder sowie Lehrer und Erzieher noch einiges lernen.
Auch draußen gibt es auch vieles zu erleben – neben dem Bau von Wasserrädern, Schiffen und Flößen werden bei dem Alpenturner zusätzlich die Muskeln beansprucht mit dem Ziel, möglichst wenig Energie aufzubringen und trotzdem einen Salto zu schaffen.

Nach unserem Grünen Kindertag in Dresden sind die Teilnehmer bestens informiert über alle Themen rund um Energie und können viel neues Wissen mit nach Hause nehmen.