Lanu - Normale Ansicht

Foto: LaNU

Streuobstwiese Tauerweg in Kreba-Neudorf

Auf der 0,2 ha großen Streuobstwiese Tauerweg in Kreba-Neudorf befanden sich bis Ende 2017 drei überalterte Obstbaumreihen, ein verwilderter Robinienbestand sowie eine ebenfalls verwilderte Gartenfläche mit Hasel- und einigen Obststräuchern.


2018 und 2019, noch vor Beginn des Interreg-Projekts, wurde die Streuobstwiese für umweltpädagogische Zwecke wieder nutzbar gemacht. Als neue Station des überarbeiteten Naturerlebnispfades Kreba-Neudorf dient die Streuobstwiese seitdem der Information über die Streuobstwiesennutzung als traditionelle Landnutzungsform und deren Bedeutung für den Artenschutz.


Im Rahmen des Interreg-Projektes fanden im Juni 2020 erste Bildungsangebote zu den Themen „Insekten auf der Streuobstwiese“ sowie „Wiesenpflege mit der Sense“ statt. Im September 2020 wurden im Rahmen eines Workshops als Ergänzung zum Obstbaumbestand verschiedene Beerensträucher gepflanzt sowie neben dem Pavillon ein Trachtbeet für Insekten mit heimischen Stauden- und Zwiebelpflanzen angelegt.


Im November 2020 erfolgte zudem die Beschilderung der Obstbäume mit Informationen zu Herkunft, Aussehen, Pflück- und Genussreife sowie Geschmack. Im gleichen Stil wurden auch das Trachtbeet und das Insektenhotel beschriftet. Für die Durchführung von Bildungsveranstaltungen wurden Werkzeuge für Obstbaumschnitt und Wiesenpflege beschafft.


In 2021 wurden weitere Kurse durchgeführt. Zum einen Online-Veranstaltungen zu dem Thema „Die Honigbiene auf der Streuobstwiese“, ein Kunstworkshop bei dem ein altes Trafohäuschen auf dem Gelände thematisch passend verschönert wurde, um als Lagerort für Bildungsmaterialien zu dienen. Darüber hinaus wurde die Wiese erneut mit der Sense gepflegt und zum Thema „Ökologischer Pflanzenschutz an Obstbäumen“ informiert.


In Zukunft soll die Streuobstwiese weiterhin als Bildungsstandort für Angebote der Biosphärenreservatsverwaltung und der Gemeinde dienen. Im Rahmen der Nutzung als „Grünes Klassenzimmer“ werden sowohl für die Öffentlichkeit als auch für die örtliche Grundschule Bildungsveranstaltungen zum Thema Streuobst auf der Wiese durchgeführt.


Als Station auf dem Naturerlebnispfad Kreba-Neudorf wird die Streuobstwiese thematisch in Führungen entlang des Weges mit einbezogen. Durch eine Schautafel sowie die Beschilderung der verschiedenen Obstbäume und weiterer Strukturen kann die Streuobstwiese zudem individuell von Besuchern erkundet werden.


Kontakt:

Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Biosphärenreservatszentrum

Warthaer Dorfstr. 29, 02694 Malschwitz OT Wartha

Tel.: 035932 365 0

Website: https://www.biosphaerenreservat-oberlausitz.de/