Lanu - Normale Ansicht
Am:

DIESE VERANSTALTUNG IST LEIDER AUSGEBUCHT!

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen.

Am:
Schützenhaus

Am:
Schullandheim Eurohof Dreiländereck

Das Seminar wendet sich an all diejenigen, welche Obstgehölze pflanzen wollen oder vorhandene Obstgehölze erziehen, auslichten oder verjüngen wollen. Ein theoretischer Teil vermittelt Grundkenntnisse zu Wuchsform von Obstgehölzen, Gesetzmäßigkeiten des Gehölzschnittes und deren Anwendung für die Erziehung und Instandhaltung der Kronen. Die Teilnehmer erhalten dazu Unterlagen. Es wird auf die besonderen Belange von Streuobstbeständen als landschaftsprägendes Element und geschütztes Biotop eing ...

Am:
Haus der Tausend Teiche

Mit Informations- und Bildungsangeboten wollen wir gemeinsam die Öffentlichkeitsarbeit, die Waldpädagogik sowie die Umweltbildung fördern. Mit dieser Weiterbildungsveranstaltung liefern die Kooperationspartner (Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt und der Staatsbetrieb Sachsenforst) für die Natur und Landschaftsführer wichtige Informationen und Hintergründe.

Am:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Die Herausforderungen in Umweltbildungseinrichtungen sowie an freie Naturpädagogen steigen im Zuge der Forderung nach Teilhabe aller Menschen auch in der Naturpädagogik. Seien es Sinnes- und Bewegungseinschränkungen, Lernschwierigkeiten oder die noch geringe Sprachkenntnis von Geflüchteten – für all das gilt Inklusion heute als Schlüsselwort. Gemeinsam und gleichberechtigt leben und lernen ist dabei das Ziel. Neben der Vermittlung fachspezifischen Wissens geht es bei inklusiven Programmen vor a ...

Am:
Heide Spa Hotel & Resort

Die Fachtagung wird von der Sächsischen Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau e. V. mit Unterstützung der LaNU veranstaltet. Wir laden alle Interessierten zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion aktueller Fragen im ökologischen Landbau ein. Der Kurs steht unter der Überschrift: Boden - Pflanze - Tier - Boden. Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Am:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Am:

Das Programm zur Tagung finden Sie im Flyer (siehe Anhang).

Am:

Die Schüler werden etwa 4,5 Kilometer mit einem Wasserballast von 4,5 Litern wandern und damit die Leistung von Kindern in Rarieda, Kenia, nachstellen, die diese für die Wasserversorgung ihrer Familien täglich zum Teil sogar mehrmals erbringen müssen.

Am:
Haus an der Kreuzkirche

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um die 7. Veranstaltung aus der Reihe: „Erhaltung der biologischen Vielfalt als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, mit der ein fachübergreifender Dialog zur Umsetzung der UN Biodiversitätskonvention geführt werden soll. Bund und Länder begleiten die UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ mit regelmäßigen Aktionen und Veranstaltungen. Unter der Überschrift: „Auen, Moore, Quellen – Ursprung Biologischer Vielfalt“ wird anhand von überregionalen und sächsischen B ...

Am:
ZÁMECKÝ PIVOVAR FRÝDLANT

Das Seminar wendet sich an all diejenigen, welche Obstgehölze pflanzen wollen oder vorhandene Obstgehölze erziehen, auslichten oder verjüngen wollen. Ein theoretischer Teil vermittelt Grundkenntnisse zu Wuchsform von Obstgehölzen, Gesetzmäßigkeiten des Gehölzschnittes und deren Anwendung für die Erziehung und Instandhaltung der Kronen. Die Teilnehmer erhalten dazu Unterlagen. Es wird auf die besonderen Belange von Streuobstbeständen als landschaftsprägendes Element und geschütztes Biotop eing ...

Am:
Auwaldstation Leipzig

Ehrenamtlich bestellte Naturschutzhelfer sind in Gebieten der Flächennaturdenkmale, Naturschutz- oder Natura 2000-Schutzgebiete unterwegs und unterstützen die unteren Naturschutzbehörden bei der Umsetzung der Naturschutzziele. Oft birgt es ein Konfliktpotential, wenn verschiedene Nutzungsgruppen aufeinandertreffen. Die Schulung verknüpft die Vermittlung theoretische Grundlagen der Gesprächsführung bei Konflikten mit Praxisübungen. Die Übungen sind auf praktische Beispiele aus dem Alltag der Natu ...

Am:

Das Wasserrecht ist in Deutschland, bedingt durch Vorgaben der Europäischen Union, bereits seit Jahren buchstäblich "im Fluss". Rechtsanwender sehen sich gerade in jüngerer Zeit mit weggweisenden gerichtlichen Entscheidungen konfrontiert, die von der Praxis umgesetzt werden müssen. Darüber hinaus harren neue Probleme (z.B. Mikroverunreinigungen), aber auch alte Probleme (z.B. Bergbau und Landwirtschaft) einer wasserrechtlichen Lösung. Dabei bietet der Abschluss des 2. Planungszyklus' der Wasserr ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

In vielen Gärten und Obstwiesen stehen zum Teil uralte Obsthochstämme, die unermüdlich tragen. Sie gehören einfach zum Landschaftsbild und Gedanken über diesen Baum macht man sich oft erst, wenn er aus Altersgründen oder auch mangels Pflege am Zusammenbrechen ist. Wie aber nun die lieb gewordene Sorte erhalten? Noch dazu, wenn man gar nicht weiß, wie sie heißt. Eine Variante ist, den baum zu verjüngen, damit er noch ein paar Jahre erhalten bleibt. Die zweite variante ist, Edelreiser von dem Baum ...

Am:
Ökologische Station Naundorf

Das so genannte GPS (Global Positioning System) ist ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung. Der Einsatz von GPS-Geräten hat in den letzten Jahren durch die preiswerte Technik erheblich zugenommen und ist kaum noch überschaubar. Die moderne Technik bietet hervorragende Voraussetzungen zur Nutzung in innovativen Umweltbildungsansätzen. GPS-unterstützte Angebote erobern die Umweltbildung, denn moderne Navigationsgeräte, richtig eingesetzt, können naturmüde Kinder und Jugen ...

Am:
Leipziger Messe

Der geplante Ausstieg aus der bodenbezogenen Klärschlammausbringung und die Rückgewinnung von Phosphor stellen die Akteure der Abwasserbeseitigung und der Klärschlammentsorgung vor erhebliche Herausforderungen. In der Veranstaltung wird ein Überblick über gegenwärtig eingesetzte Verfahren der Phosphorrückgewinnung und über den Stand von Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet gegeben. Betroffenen sächsischen Akteuren werden Informationen bereitgestellt, damit sie Maßnahmen für eine ökologi ...

Am:
Haus der Tausend Teiche

Waldameisen gehören zu den besonders geschützten Tierarten. Nach Beeendigung des 1. und 2. Moduls im Jahr 2016 wird nun Modul 3 durchgeführt. Im Anschluss des Moduls 3 wird die Prüfung zum Ameisenheger abgelegt.

Am:
Natur- und Umweltzentrum Vogtland

Herr Frank Dämmrich führt Sie in das Programm Mykis ein, mit dessen Hilfe Sie Monitoringdaten von Pilzen verarbeiten können. Möglichkeiten der Verarbeitung in Karten werden ebenfalls aufgezeigt.

Am:
Evangelische Akademie Meissen

Kleine und mittelständische Betriebe werden häufig als Säule der deutschen Wirtschaft bezeichnet. Sie sorgen für Arbeitsplätze, steigern die regionale Wertschöpfung, sind innovativ und stärken dadurch die Wettbewerbsposition Deutschlands. Wessen man sich aber weniger bewusst ist - sie pflegen und gestalten unsere Landschaft, erhalten traditionelle Sorten und Tierrassen und entlasten durch freiwillige Maßnahmen unsere Umwelt. Diese Beiträge des Mittelstands zum Schutz der biologischen Vielfalt ...

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen

Am:
Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau

Auf der Basis des saisonalen Bezugs im Frühling werden die gleichermaßen für Mensch und Natur wertvollen Habitate den Einwohnern und Gästen der drei Standorte Findlingspark Nochten, Schlosspark Buchwald (Pl) sowie Garten des Ernährungs- und Kräuterzentrums und Lippepark Kloster St. Marienstern nahe gebracht. Dies soll über Formen des informellen Lernens bzw. des Edutainments (unterhaltsames Lernen) erfolgen. Die Projektpartner gehen davon aus, dass dadurch neben den fachlich Interessierten auch ...

Am:
Lindenhof Ulberndorf, LPV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V.

Im Rahmen des Projektes „Neue Wege für die Umweltbildung in Sachsen und Böhmen“ wurden Umweltbildungsmaterialien konzipiert, welche in Fortbildungen an Multiplikatoren zur Nutzung in der eigenen Einrichtung weitergegeben werden. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen der Weiterbildung zum Modul alle erforderlichen Informationen zu Inhalten, Abläufen, zur Methodik und Didaktik, Handreichungen, Vorlagen sowie Empfehlungen für Fachliteratur und die praktische Umsetzung. Ausgewählte Elemente werden erp ...

Am:

Zum Deutschen NaturErlebnisTag am 7. Mai 2017 beteiligt sich die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt in Kooperation mit verschiedenen Partnern im Rahmen der Frühlingsspaziergänge mit dem Angebot von 14 Führungen in naturschutzbedeutsame Gebiete Sachsens. Einen Übersicht finden Sie unter: www.frühlingsspaziergang.sachsen.de.

Am:

Wir möchten Sie ganz herzlich zum diesjährigen Weiterbildungsseminar insbesondere für Gästeführer/innen und Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen am Burgberg Meißen einladen. Im Rahmen des Seminars möchten wir Ihnen ein weiteres Bildungsmodul vorstellen, das sich schwerpunktmäßig mit der Kulturlandschaft und Kulturlandschaftsentwicklung des Terrassenweinberges am Burgberg Meißen auseinandersetzt. Dies soll für Sie eine gute fachliche Grundlage sein und Ihnen die Möglichkeit geben, di ...

Am:
Rathaussaal Grimma

Im diesjährigen Gewässerforum wird der erreichte Stand der Maßnahmenumsetzung zur Verbesserung des Gewässerzustands in Sachsen dargestellt. Daneben wird auch ein Blick auf die Arbeiten im Nachbarland Thüringen geworfen. Eine besondere Herausforderung bei der Umsetzung von Maßnahmen ist das »Verschlechterungsverbot«. Bauvorhaben am Gewässer dürfen nicht durchgeführt werden, wenn dadurch eine Verschlechterung des Zustands verursacht werden kann. Im Forum wird vorgestellt, wie dieses Verbot bei Pl ...

Am:
Hauptbahnhof Leipzig / Ostseite

Sie besuchen den jüngsten von der Alfred-Wegener-Stiftung zertifizierten Nationalen Geopark Deutschlands. Ihre Exkursion führt in den Nordteil des Geoparks „Porphyrland.Steinreich in Sachsen“ zu den Geoportalen „Herrenhaus Röcknitz“, in die Hohburger Berge und ins Steinarbeiterhaus Hohburg sowie in den Steinbruch Lüptitz. Geprägt wird der Geopark durch verschiedene Arten von Porphyrgesteinen, die vor ca. 290 Mio. Jahren in einer Periode langandauernden Vulkanismus entstanden sind. Außerdem v ...

Am:

Der Granulit, die alte Bezeichnung war Weißstein, ist ein hochmetamorphes Gestein, das erst unter hohem Druck ab einer Tiefe von 30 bis 40 km und bei Temperaturen von annähernd 800 °C entsteht. Er ist ein „wasserfreies“ Gestein, da die Minerale kein H2O in ihre Kristallgitter einbauen. Granulit ist meist feinkörnig und besteht überwiegend aus Feldspat und Quarz, untergeordnet aus Disthen und manchmal Pyroxen sowie Granat, Sillimanit, Cordierit und Rutil. Typusgebiet für dieses Gestein ist das ...

Am:
Naturschutzzentrum Oberlausitzer Bergland e.V.

Im Rahmen des Projektes „Neue Wege für die Umweltbildung in Sachsen und Böhmen“ wurden Umweltbildungsmaterialien konzipiert, welche in Fortbildungen an Multiplikatoren zur Nutzung in der eigenen Einrichtung weitergegeben werden. Das Material besteht aus acht Bausteinen, die in den Einrichtungen flexibel entweder als wöchentliches Angebot oder aber im Rahmen einer Projektwoche durchgeführt werden können. Die Teilnehmer erhalten alle erforderlichen Informationen zu Inhalten, Abläufen, zur Method ...

Am:

Die Exkursionsreihe „Tafelsilber der Natur“ stellt in loser Folge sächsische Naturschutzgebiete vor. Die Exkursion führt über einen ehemaligen Übungsplatz der Sowjetarmee am Ruhmberg westlich von Grimma, auf dem durch den militärischen Betrieb und durch Schafbeweidung eine kleinteilige abwechslungsreiche Landschaft entstand, an deren Rand die Parthe fließt. Er wurde erst 2015 als NSG festgesetzt. Gräben, Wälle und Ruinen sowie eine ehemalige Schießbahn erinnern noch an die Militärzeit. Um di ...

Am:

Bei Untersuchungen und Erhebungen aller Art ist die Dokumentation der Objekte zur Nachweisführung unverzichtbar. Die Entnahme von Objekten aus der Natur für das Anlegen von Sammlungen kann aus Naturschutzgründen nicht mehr im früheren Umfang praktiziert werden. Eine schonende Alternative bietet die Fotografie, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind: 1. Beachtung der Naturschutzgesetzgebung (Fotoerlaubnis usw.), 2. Keine Beeinträchtigung der Objekte und deren Umfeld, 3. Beherrsc ...

Am:

Bei den Grünen Kindertagen 2017 dreht sich in diesem Jahr alles um das Wasser. Wo und in welchen Formen auf der Erde ist Wasser aufzufinden? Wie und wozu kann Wasser genutzt werden? Wer oder was ist auf Wasser angewiesen? Wasser, Eis und Dampf - wie hängen die miteinander zusammen? Spannende Experimente sowie lehrreiche Fragen und Aufgaben rund um die Themen Wasser, Wasserkreislauf, Wasserreinigung oder Wasser als Lebensraum gibt es an vielen abwechslungsreichen Stationen sowie beim Bühnenprog ...

Am:
Alte Börse

Die Veranstaltung ermöglicht Einblicke in die Situation, den Schutz und die Nutzung von Auenlandschaften weltweit und in Sachsen. Neben neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, werden praktische Handlungsansätze aufgezeigt und analysiert und aktuelle Probleme erörtert. Die Veranstaltung setzt die 2014 begonnene Tagungsreihe zum Schutz der Auenlandschaften entlang der Weißen Elster fort. In Fachvorträgen und Diskussionsforen referieren und diskutieren Vertreter einschlägiger nicht-staatlich ...

Am:

Wildgräser sind ein wichtiger Bestandteil unserer Umwelt. Ihre sichere Bestimmung und die Bewertung ihrer Vorkommen fällt sogar Geübten schwer. Es werden praktische Bestimmungshinweise gegeben und wesentliche Unterschiede zwischen verschiedenen Gräsergattungen erläutert. Die Exkursion führt an den „Großen Weidenteich“ (Vogtland). Es führt Andreas Gnüchtel.

Am:
Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau

Das Fachsymposium, welches in Kooperation mit dem Heilpraktikerverein Theophrastus e. V. durchgeführt wird, widmet sich speziell der Heilpflanze des Jahres 2017, dem Gänseblümchen. Im Zusammenhang mit dieser Heilpflanze werden die Inhaltsstoffe und deren Wirkung sowie verschiedene Aspekte von Anbau über Verarbeitung bis zur Anwendung beleuchtet.. In bewährter Weise werden die populärwissenschaftlich orientierten Fachvorträge durch Rezept- und Anwendungstipps, eine Kochvorführung, die Präsentati ...

Am:
TU Dresden, Hülssebau

Grün in der Stadt erfährt derzeit ein zunehmendes öffentliches Interesse. Die Funktionen von Grün- und Freiflächen vervielfältigen sich, in gleichem Maße wachsen aber auch die Anforderungen an sie. Flächenkonkurrenzen spitzen sich zu, und obgleich das Stadtgrün eine so immense Bedeutung für die Qualität unserer Städte hat, wird es immer noch zu wenig und nachrangig in der Abwägung unterschiedlicher stadtpolitischer Belange berücksichtigt. Welche Rolle sollte die Landschaftsplanung künftig bei d ...

Am:

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt öffnet die Pforten des Weinberges am Burgberg Meißen zum 8. Literaturfest. Im Rahmen des Schwerpunktthemas "25 Jahre Sächsische Weinstraße" präsentieren Anja Graul und Walfriede Hartmann Geschichten um »Mensch und Wein aus aller Welt«. Alle Interessierten sind ganz herzlich willkommen, am Burgberg vorbeizuschauen.

Am:
Schullandheim Eurohof Dreiländereck

Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch die Grundlage allen tierischen Lebens. Sie produzieren organische Stoffe und Sauerstoff aus Kohlendioxid, Wasser und anorganischen Nährstoffen. Der Mensch nutzt sie auf vielfältige Weise, z. B. als Nahrungs-, Heil- oder Zierpflanzen. Der Kurs soll einen Einstieg in das selbstständige Bestimmen von Farn- und Samenpflanzen ermöglichen. Außerdem werden Grundlagen zur Biologie und Gefährdung der Pflanzen vermittelt. Wir werden uns in den Bau u ...

Am:

19. GEO-Tag der Artenvielfalt auch in Chemnitz weitere Angaben werden demnächst ergänzt.

Am:
Oberes Schloss Greiz

Das Bundeskabinett hat am 3. Mai 2017 die Verordnung zur Einführung einer Ersatzbaustoffverordnung, zur Neufassung der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung und zur Änderung der Deponieverordnung und der Gewerbeabfallverordnung beschlossen. In die überarbeitete Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV) sind auch die Ergebnisse eines Planspiels zu den Auswirkungen auf die Verwertung von mineralischen Abfällen unterhalb der durchwurzelbaren Bodenschicht eingeflossen. Der Verordn ...

Am:
Gartenlokal "Schlossaue"

Das Seminar gibt eine Einführung in die Bestimmung von Farn- und Samenpflanzen. Es wird geleitet von Volker Dittmann.

Am:
Haus der Tausend Teiche

Das Seminar gibt eine Einführung in die Bestimmung der Sauergräser und Binsengewächse. Sie spielen vor allem in feuchten und nassen Lebensräumen eine wichtige Rolle und bilden dort teilweise vegetationsprägende Dominanzbestände. Vielen Arten kommt zudem eine wichtige Zeigerfunktion bzgl. der Standortseigenschaften sowie der Geschichte und Nutzung der Bestände zu. Als Grundlage für das Bestimmen der auf den ersten Blick zunächst oft unscheinbaren Arten werden Blüten-, Blütenstands- und Fruchtmerk ...

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen.

Am:
Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern

Die Veranstaltung findet im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau statt. // Erleben Sie die stimmungsvolle Atmosphäre mit mehr als 1.000 Lichtern im Klostergarten mit Bühnenprogramm aus Artistik und Tanz, Gesang und Feuershow! Der Nachtwächter und die Glühwürmchen begleiten das Anzünden der Kerzen, die in verschiedenen Symbolen und Motiven in farbig durchscheinenden Gläsern aufgestellt sind. Beim Spaziergang mit dem Nachtwächter durch den angrenzen ...

Am:
Schloss Niederspree

Das Seminar bietet eine Einführung in die Biologie und Ökologie der heimischen Libellen, Tagfalter und Heuschrecken. Die Teilnehmer erfahren, welche Arten wo, wann und warum vorkommen und wie sie zu bestimmen bzw. nachzuweisen sind. Neben Grundlagen zum Körperbau und speziellen Eigenschaften und Fähigkeiten werden insbesondere die artenspezifischen Erkennungsmerkmale und Nachweismethoden vermittelt. Es wird eine Übersicht über die aktuelle Literatur und wichtige Informationsquellen (z.B. im ...

Am:
Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden

Hiermit möchten wir alle, die im Bereich Umweltbildung tätig sind, ganz herzlich zur Jahrestagung des NUS einladen. Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Überblick über Aktivitäten im Netzwerk in den verschiedenen Regionen gegeben, es gibt Anregungen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung stärker in Umweltbildung integriert werden kann und es werden neue Projekte vorgestellt, an denen sich die Umweltbildner beteiligen können. Über neue Ideen und interessante Beiträge freuen wir uns, bitten aber ...

Am:
Naturschutzzentrum Pfaffengut Plauen

Alles hat seinen Klang und auch seinen eigenen Rhythmus: eine Landschaft, eine Jahreszeit, Instrumente, Naturmaterial, der eigene Gang, Märchen, Geschichten, Sprache und Figuren natürlich auch ... Das alles zu erkunden und freiweg damit zu spielen macht einen riesigen Spaß. Den kosten wir aus – und genießen am Ende die entstandenen Produktionen: famose kleine Hörspiele én nature.

Am:
Naturparkhaus Dübener Heide

Ziel des Grundkurses ist es, dass die Teilnehmer einen Überblick über die Spinnenfamilien in Deutschland bekommen und die artenreichen Spinnenfamilien sicher ansprechen können. Der Grundkurs wird geleitet von Dr. Detlef Tolke.

Am:
Haus der Tausend Teiche

Das Seminar bietet eine Vertiefung zum einen in die Artbestimmung heimischer Tagfalter, deren fotografischer Dokumentation und der Mitteilung von Freilandbeobachtungen sowie zum anderen zur Lebensweise der Tagfalter und sich daraus ableitenden Fördermaßnahmen. Für die interaktive Artbestimmung bitte ein Smartphone mitbringen. Es wird geleitet von Dr. Matthias Nuß.

Am:
UNESCO Schule

Am 06.09.2017 findet in Zittau die Auftaktveranstaltung der sächsischen Ausstellung für Bildungsangebote für nachhaltige Entwicklung 2017 statt. Die Ausstellung wird anschließend durch ganz Sachsen touren und dort zu besichtigen sein, u.a. im Sächsischen Staatsministerium für Kultus in Dresden. Darüberhinaus wird es ein Begleitprogramm geben.„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ Bildung für nachhaltige Entwicklung ermöglicht den Mensche ...

Am:

Die Exkursion führt diesmal in die Täler der Müglitz und der Seidewitz südöstlich von Dresden, in den Bereich der Elbezone. Diese erdgeschichtlich sehr alte Struktur trennt das hochmetamorphe Erzgebirge von den nur schwach überprägten Einheiten der Lausitz. In der Elbezone im Raum Dresden liegen das Elbsandsteingebirge, der Meißner Vulkanitkomplex, das Döhlener Becken und das Elbtalschiefergebirge. Wir besuchen Aufschlüsse der typischen Gesteine des Elbtalschiefergebirges, machen einen Abstech ...

Am:

Ziel der Veranstaltung, die aus mehreren Wanderungen besteht, ist die Naturerfahrung im Rahmen von Wanderungen zu vermitteln Zielgruppen sind Kinder und Familien.

Am:

Der Qualifizierungslehrgang Kräuterpädagogik—BNE behandelt unsere wilden, heimischen Kräuter sowohl aus Sicht der traditionellen Kräuterkunde als auch der Ethnobotanik. Er verbindet dabei Grundlagen der Botanik, Ökologie und interessantes Hintergrundwissen mit der Vermittlung von pädagogisch-didaktischen sowie kommunikativen Kompetenzen. Am Beispiel des Umgangs mit unseren Wildpflanzen sollen Teilnehmer darin geschult werden, ihr individuelles wie auch gemeinschaftliches Handeln in verschiedenst ...

Am:
Alte Mensa

In den sächsischen Natura 2000-Gebieten ist die Umsetzung der europäischen Verpflichtungen inzwischen weit fortgeschritten: Zu allen FFH-Gebieten in sächsischer Verantwortung liegen Managementplanungen vor, alle Natura-Gebiete sind zu besonderen Schutzgebieten erklärt worden. Nun steht die praktische Umsetzung der geplanten Maßnahmen an, für die mehrere Instrumente im Freistaat zur Verfügung stehen. Als Hauptinstrument fungieren die Flächen- und Investivförderung, flankiert von einer ergänzend ...

Am:
Gartenlokal "Schlossaue"

Prof. Dr. Hans-Jürgen Hardtke, Vorsitzender des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz, führt Sie in das Reich der Pilze und erläutert ihre Vielfalt und Ökologie auch an Beispielmaterial.

Am:
Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel

Wir laden Sie ganz herzlich zu den „Familien-Umwelttagen“ vom 15.-17.09.2017 im Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel ein. Ein Wochenende lang können Sie Natur erleben und entdecken. Gemeinsam mit Ihnen machen wir uns auf die Reise und wollen die Welt der Pilze auf kreative, spielerische und naturkundliche Weise kennen lernen - ein Naturerlebnis der besonderen Art. Erleben Sie mit Ihrer Familie ein Wochenende voller Spiel & Spaß, Naturentdeckungen, Ruhe und Erholung.

Am:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Der Intensivenglischkurs „English for Environmentalists“ ist ein 5-tägiger Sprachkurs, in dem Ihnen Fachenglisch zu verschiedenen Themen im Bereich Umwelt und Naturschutz durch Mr. Mark Sixsmith (Director Environmental English) vermittelt wird. Der Kurs bietet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit Ihre Englischkenntnisse aufzufrischen. Der Sprachkurs findet täglich in der Zeit von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr statt. Abendkurse werden zusätzlich nach Absprache mit den Teilnehmern angeboten. Am Mittwo ...

Am:

Das Seminar bietet eine Einführung in die Morphologie/ Ökologie der Torfmoose. Am 1. Tag lernen sie vertiefende bestimmungsrelevante Merkmale mit Hilfe von Mikroskopen kennen. Am 2. Tag erfolgt die Exkursion ins Gelände. Der Kurs wird geleitet von Dr. Slobodda und Dr. Tolke.

Am:

Mit der "21. Fachtagung Kommunale Wasserwehren für Hochwasserschutz" wird die Fortbildungsreihe zum Thema Hochwasserschutz dieses Jahr in der Messe Dresden im Rahmen der FLORAN fortgeführt. Die allein in den ersten sieben Monaten des Jahres 2017 aufgetretenen Hochwasserlagen im Freistaat Sachsen zeigen deren Häufigkeit und Ursachenvielfalt prägnant auf. So war die Hochwassersituation Ende Februar/Anfang März 2017 bedingt durch die Schneeschmelze in den Gebirgslagen, die durch Niederschläge ve ...

Am:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Der Forstbotanische Garten verfügt über ein 15ha großes Areal, den Forstpark, welches sich ausschließlich den Gehölzen und Wäldern Nordamerikas widmet. Da liegt es nahe, ein Seminar anzubieten, in dem gerade diese im Fokus stehen. Doch seit jeher nutzten und nutzen Menschen diese Wälder in Nordamerika, lebten in und mit ihnen. Das traditionelle Wissen der Ureinwohner, ihre Bräuche und Riten im Einklang mit der Natur zu leben geht sicher weit über das hinaus, was aus so manchem Film bekannt ist. ...

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen.

Am:
Haus an der Kreuzkirche

Der 4. Sächsische Trachtpflanzentag wird in Kooperation mit dem Imkerverein Dresden e.V. und dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie durchgeführt. Diese Veranstaltung findet unter dem Motto: „Trachtpflanzen/Pflanzenschutz/Wild– und Honigbienen - eine Wechselbeziehung“ statt. Neben der Verbesserung der Lebensgrundlage für Bienen und Wildbienen werden die Auswirkung von Trachtpflanzen und Pflanzenschutz auf die Imkerei diskutiert. Der erste Trachtpflanzentag wurd ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Die Herausforderungen an Kindereinrichtungen und Schulen steigen im Zuge der Forderung nach Teilhabe aller Menschen auch in der Naturpädagogik. Seien es Sinnes- und Bewegungseinschränkungen, Lernschwierigkeiten oder geringe Sprachkenntnisse – für all das gilt Inklusion heute als Schlüsselwort. Gemeinsam und gleichberechtigt leben und lernen ist dabei das Ziel. Neben der Vermittlung fachspezifischen Wissens geht es bei inklusiven Programmen vor allem um die Förderung des Gemeinschaftsgefühls, ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Der Erhalt alter regionaler Obstsorten ist aus unterschiedlichen Gründen wichtig. Zum einen ist es kulturelles Erbe und spielt eine Rolle in Geschichten und regionalen Rezepten. Zum anderen ist das genetische Potential dieser Obstsorten wichtig für die Züchtung und weiterführend für die Sicherung der Obstversorgung der Bevölkerung. Das genetische Potential moderner Obstsorten im industriellen Anbau ist gering. Aufgrund des Klimawandels kann es zu großen Ausfällen bei der Ernte kommen, weil die G ...

Am:

Globales Denken erfordert globales Handeln! Was verbindet Weltraumschrott, Arktisforschung, die Plastikvermüllung der Meere und den Erhalt biologischer „Hotspots“ auf dieser Erde? Es geht um Ressourcen im globalen Kontext. Es geht einerseits um ihre nachhaltige Nutzung, andererseits um ihren Schutz. Beides stellt uns vor große zukünftige Herausforderungen. Die Konsequenzen betreffen uns alle – als Spiegelbild unserer eigenen zukünftigen Lebensqualität. Schauen Sie sich das Titelbild un ...

Am:

Die Exkursionsreihe „Tafelsilber der Natur“ stellt in loser Folge sächsische Naturschutzgebiete vor. Das NSG Hemmschuh liegt auf dem Kamm des Osterzgebirges unmittelbar an der Staatsgrenze zu Tschechien. Die Exkursion führt durch das regional größte Gebiet naturnaher Bergmischwälder. Das Waldgebiet am Hemmschuh (845,7 m über NN) ist mit einem Komplex montaner Fichten-(Tannen-)Buchenwälder bewachsen. Er umfasst sowohl Hainsimsen-Buchenwälder auf saurem Untergrund (Phyllit, Gneis, Glimmerschief ...

Am:
LaNU-Akademie

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die behördlichen Kompetenzen in Naturschutzfragen im Freistaat Sachsen. Außerdem werden anschaulich juristische Grundlagen, Rechte und Pflichten im ehrenamtlichen Naturschutzdienst erläutert.

Am:
Hammermühle

Die Erzeuger- und Verarbeiterinitiative „Die Lausitz schmeckt“ (DLS) von kleinen und mittleren Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft arbeitet seit 2007 als Netzwerk für regionale Produkte zusammen. Regional hergestellte Lebensmittel und Lausitzer Spezialitäten stehen besonders im Mittelpunkt auch für das alljährliche Fachseminar. Die Einbindung der Argumente zu regionalen Kreisläufen und einer nachhaltigen Wirtscaftsweise in die Verbraucherinformation und Vermarktung werden beleuchtet. ...

Am:
Heide Spa Hotel & Resort

Die Fachtagung wird von der Sächsischen Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau e. V. mit Unterstützung der LaNU veranstaltet. Wir laden alle Interessierten zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion aktueller Fragen im ökologischen Landbau ein. Das detaillierte Programm wird im September zur Verfügung stehen.

Am:

Die Landnutzung durch Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei hat in den vergangenen Jahrhunderten in unserer Heimat die verschiedensten Kulturlandschaften geschaffen und die uns vertraute Vielfalt an Lebensräumen, Pflanzen und Tieren mit all ihren Wechselwirkungen entwickelt und erhalten. Das Ziel dieser Landnutzung war gestern wie heute die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrung, Rohstoffen und Dienstleistungen. Trotz ihrer Produktionsausrichtung war die Landnutzung zu allen Zeiten multi ...

Von: Bis:
Schloss Siebeneichen

Der Staatsbetrieb Sachsenforst und die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein, um mit uns ins Gespräch zu kommen, neue Partner kennenzulernen und sich fachlich weiterzubilden. Aktuelle Entwicklungen in der Waldpädagogik, Praxisbeispiele und Möglichkeiten zur Kooperation mit verschiedenen Partnern sowie der Erfahrungsaustausch untereinander stehen an diesen beiden Tagen im Käbschütztal im Vordergrund. Alle Waldpädagogen, die bis zu diesem Termin ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Im schönen Ambiente des Kloster St. Marienthal finden dieses Jahr wieder die beliebten Familienumwelttage statt. Alle Angebote stehen unter dem Thema "Tiere um uns". Es geht darum, die Augen zu öffnen, wo überall in unserem täglichen Lebensumfeld Tiere eine Rolle spielen. Weitere Informationen erhalten Sie von uns auf Anfrage.

Am:
Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden

Mikroschadstoffe, auch Spurenstoffe genannt, können sich bereits in geringen Konzentrationen auf die Gewässerflora und -fauna nachteilig auswirken. Auch Gewässernutzungen wie z.B. die Aufbereitung von Trinkwasser können negativ beeinflusst werden. Gewässerrelevante Spurenstoffe stammen u. a. aus Arzneimitteln (z.B. Antibiotika oder Schmerzmittel), Schädlingsbekämpfungsmitteln (Bioziden), Pflanzenschutzmitteln, Haushalts- und Industriechemikalien oder Körperpflegeprodukten. Betrachtungen zu Spure ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

DAS ERWARTET SIE: - Präsentation eines Praxisleitfadens für das Management von Ökosystemleistungen und Biodiversität in regionalen Unternehmen und Netzwerken - Unternehmensbeiträge zur Praxistauglichkeit des Managementansatzes - Praxisbezogene Workshops als Diskussionsplattform für den Austausch zwischen unterschiedlichen Interessengruppen - Kulturprogramm am Vorabend der Tagung und Abendessen mit regionalen Produkten

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Im schönen Ambiente des Kloster St. Marienthal finden dieses Jahr wieder die beliebten Familienumwelttage statt. Alle Angebote stehen unter dem Thema "Tiere um uns". Es geht darum, die Augen zu öffnen, wo überall in unserem täglichen Lebensumfeld Tiere eine Rolle spielen. Weitere Informationen erhalten Sie von uns auf Anfrage.

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkst ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...