Lanu - Normale Ansicht
27.04.2022
Bilden

12. Annaberger Klimatage

Bedürfnisse - Angebote - Lücken


Für den voranschreitenden Klimawandel in den sächsischen Mittelgebirgen sind weit entfernte arktische Prozesse mit verantwortlich. Das hat deutliche Auswirkungen auf regionale atmosphärische Vorgänge sowie auf die Landnutzung. So treten in den sächsischen Wäldern Veränderungen auf, die die Forstwirtschaft vor fundamentale Fragen stellen. Auch der Tourismus ist durch den zunehmenden Schneemangel in den Mittelgebirgen betroffen. Diese und weitere Themen stehen im Mittelpunkt der Tagung. Als Beispiel für konkrete lokale Anpassungsmaßnahmen werden Ergebnisse aus dem EU-LIFE-Projekt „Local Adapt“ vorgestellt.


Veranstalter: Sächsisches Staatsministerium für für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft , Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, TU Bergakademie Freiberg, TU Dresden, Deutscher Wetterdienst, Deutsche Meteorologische Gesellschaft, Stadt Annaberg-Buchholz, Erzgebirgskreis


Am Vorabend der Tagung, am 08.05.2022 um 18:00 Uhr, findet in der Mauersberger Aula der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge ein Film- und Diskussionsabend statt. Im Rahmen der Vorabendveranstaltung wird in Kooperation mit Europe Direct Erzgebirge die Schulprojektwoche PERSPEKTIVE NACHHALTIGKEIT eröffnet. Anschließend wird der Film „HeißZeit“ von Dr. Beat Glogger (CH) gezeigt. Die Teilnahme am Vorabendprogramm ist kostenfrei.


Weitere Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen der Tagung, zum Veranstaltungsort, zur Übernachtung und weitere Hinweise finden Sie unter folgendem Link: 12. Annaberger Klimatage


Anmeldeschluss: 05.05.2022.