Lanu - Normale Ansicht
23.10.2017
Pressemitteilungen

Natur und Umwelt entdecken und erkunden heißt: unterwegs sein in Wäldern, an Wiesen, Seen und Flüssen, in Schulgärten oder in der Stadt.


Den Boden, die Gewässer, die Wiesen und den Wald zu untersuchen und zu erforschen ermöglichen seit nunmehr 25 Jahren die mobilen Laborfahrzeuge der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt sächsischen Schülern und Schülerinnen.


1992 wurden die Fahrzeuge durch den damaligen Minister für Umwelt Arnold Vaatz und der Kultusministerin Stefanie Rehm ihrer Bestimmung übergeben. Seitdem haben sie in unzähligen Einsätzen über 100.000 Kinder und Jugendliche für die Natur vor ihrer Haustür begeistert und sich für den Umweltschutz in Sachsen eingesetzt.


In einer Extra - Tournee mit verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten in Zusammenarbeit mit 25 dafür speziell ausgewählten Einrichtungen des Netzwerks Umweltbildung Sachsen (NUS) werden die Umweltmobile in diesem Jahr an 25 Orten im Freistaat Sachsen Halt machen. 


Zum Abschluss der Tournee kommen die Umweltmobile am 


25. Oktober 2017 

von 08:30 Uhr bis 14:00 Uhr

in die Clemens-Winkler-Grundschule Freiberg

(Franz-Kögler-Ring 84, 09599 Freiberg)


Anlässlich des bundesweiten Aktionstages „Blauer Engel“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie des Umweltbundesamtes setzen sich die Sächsischen Umweltmobile als finaler Abschluss ihrer 25 Jahre Jubiläumstournee gemeinsam mit den Schülern der Clemens-Winkler-Grundschule Freiberg mit dem Thema „Nachhaltige Papierherstellung“ auseinander. So erfahren die Dritt- und Viertklässler viel Wissenswertes über den „Blauen Engel“ und machen sich auf die Suche nach Deutschland bekanntestem Umweltzeichen bei ihren eigenen Schulmaterialien. Derzeit ist nur jedes zehnte Schulheft aus 100%Recyclingpapier und der Papierverbrauch in Deutschland ist einer der höchsten der Welt. Zum Abschluss der Aktion können die Schüler aus Altpapier ihr eigenes „blaues“ Recyclingpapier herstellen. Mit viel Spaß und Kreativität entstehen so aus alten Tageszeitungen und Flyern ganz individuelle Papierbögen zum Beschreiben und Basteln. 


Einen Überblick über die Tour finden Sie hier.


Aktuelles