Lanu - Normale Ansicht
20.10.2017
Pressemitteilungen

Interdisziplinäre Tagung zum Thema Ressourceschutz in Freiberg


Was verbindet Weltraumschrott, Arktisforschung, die Plastikvermüllung der Meere und den Erhalt biologischer „Hotspots“ auf dieser Erde?

Ressourcen im globalen Kontext, ihre nachhaltige Nutzung und auch ihr Schutz sind Themen, die sich als zukünftige Herausforderungen sowohl den Umwelt- auch den Naturschutz betreffen.

In einer zweitägigen Tagung vom 


24. bis 25.10.2017

Technische Universität Bergakademie Freiberg

Mehrzwecksaal „Alte Mensa“

Petersstraße 5, 09599 Freiberg


werden aus verschiedenen Blickwinkeln mit prominenten Experten, darunter Naturwissenschaftler, Juristen sowie Experten aus Verwaltung und politischer Beratung die Themen wie z.B. Ressourcenschutz und Ressourcenschonung im Weltraum, aber auch die Möglichkeiten einer Ressourcen-Erkundung erörtert und in den Zusammenhang eines globalen Umwelt- und Naturschutzes gestellt. Und auch die globale Biodiversität ist eine Ressource, so Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger, Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Welche Rolle die Zoos beispielsweise für den Schutz dieser globalen Biodiversität spielen, wird Prof. Dr. Jörg Junhold, Past Präsident des Weltverbandes der Zoos und Aquarien und Direktor des Zoos Leipzig darlegen.


Eine Anmeldung ist unter www.lanu.de/Bilden/Veranstaltungen.html

noch möglich.

Die Medien sind herzlich eingeladen.


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Technik- und Umweltrecht der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft statt.


Aktuelles