Lanu - Normale Ansicht
17.10.2019
Bewahren

Seit Jahrhunderten werden in Gärten Zierpflanzen aus allen Regionen der Erde angepflanzt. Ihre vielfältigen Farben und Formen sind eine Bereicherung. Einige wenige Zierpflanzen können jedoch problematisch werden, wenn sie in die freie Natur auswildern und dort ein invasives Verhalten zeigen. 


Als invasiv werden Pflanzen bezeichnet, die in der Lage sind, die Vielfalt heimischer, wildlebender Arten zu beeinträchtigen. Es  hat  sich  herausgestellt,  dass  sich  die Ausbreitung  invasiver  Arten am ehesten verhindern lässt, wenn in einem frühen Stadium gehandelt wird. Das heißt, wenn die Arten in der freien Natur noch nicht oder nur 

selten vorkommen. 


Das Faltblatt stellt die wichtigsten dieser Arten vor, gibt Hinweise zum Umgang und zeigt heimische Alternativen.


Ab sofort ist das Faltblatt "Invasive Pflanzen im Garten" unter Publikationen auf lanu.de bestellbar.

Aktuelles