Lanu - Normale Ansicht
22.07.2019
Bewahren

Bereits seit 2015 wird die sachsenweite Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ erfolgreich durchgeführt. Die Zahl der gemeldeten Wiesen von Gemeindeverwaltungen, Wohnungsgenossenschaften, regionalen Projektpartnern sowie privaten Akteuren steigt ständig. So werden bereits rund 180.000 qm Wiesenfläche insektengerecht bewirtschaftet, indem in erster Linie nur Teilabschnitte wechselseitig und viel seltener gemäht werden.

Mit dem Aufruf „Sachsen blüht“ soll das Blüten- und Lebensraumangebot für Insekten und Vögel in den Siedlungsbereichen durch die Möglichkeit einer gezielten Ansaat nochmals erhöht werden.


Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) stellt hierfür im Rahmen des Projekts „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ kostenlos gebietseigenes zertifiziertes Saatgut für geeignete Flächen zur Verfügung. 

Teilnahmebedingungen unter: Schmetterlingswiesen.de


Das standortgerechte Saatgut soll der Begrünung von neu anzulegenden oder aufzuwertenden blütenreichen Wiesenflächen dienen. Diese Flächen sollen langfristig insektenfreundlich bewirtschaftet werden (Teilflächenmahd, Verzicht auf Dünge- und Pflanzenschutzmittel u.a.). Denn nur so können sie Lebensraum für viele Insektenarten werden und die Biotopvernetzung in Sachsen fördern.


„Sachsen blüht“ ist eine Initiative des Sächsischen Landtages.

Die im Haushalt 2019/2020 des Freistaates Sachsen vorgesehenen Mittel in Höhe von jährlich 100,00 TEUR wurden der LaNU zur Umsetzung der Initiative „Sachsen blüht“ zur Verfügung gestellt.

Aktuelles