Lanu - Normale Ansicht
06.01.2020
Fördern

Die Erfahrungen aus drei Generationen Nachwuchsgewinnung im Naturschutz, insbesondere im Bereich der spezialisierten Artenkenner, standen im Mittelpunkt der Veranstaltung der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt am 22.03.2019 in den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden.


In unserer einheimischen Natur leben mehrere Zehntausend Arten von Pflanzen, Tieren und Pilzen. Es sind zu viele, als dass ein einzelner Mensch sie alle bestimmen kann und es dauert Jahre, sich auf eine Artengruppe zu spezialisieren. Dabei ist die Fähigkeit, eine Art zu bestimmen erst die Voraussetzung dafür, Arten in der Natur finden und erforschen zu können. Wenn man sich dies bewusst macht, ist es besorgniserregend, dass Artenkenntnisse und die notwendige Ausbildung für Nachwuchs auf diesem Gebiet in Deutschland stark zurückgegangen sind. Dennoch gibt es bei der Vermittlung von Artenkenntnissen in Sachsen seit Jahrzehnten Erfahrungen, welche in dieser Veranstaltung und dem nun vorliegenden Tagungsband standen.


Der Tagungsband mit allen Beiträgen der Veranstaltung sowie eingeladenen zusätzlichen Beiträgen zu Erfahrungen in der Gewinnung von Nachwuchs für eine Artenkenntnisspezialisierung mit 64 Seiten kann in gedruckter Form über die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt kostenfrei bezogen werden.

Aktuelles