Lanu - Normale Ansicht
BlogBlog Detail
14.11.2017
Bewahren
0 Kommentar(e)

Am 11.11.2017 wurden die ersten 40 von insgesamt 130 Obsthochstämmen im Rahmen eines Projektes zum Erhalt alter sächsischer und tschechischer Obstsorten in Kloschwitz (Gemeinde Weischlitz) gepflanzt. Ca. 60 Personen, darunter viele Familien mit Kindern, sind dem Aufruf der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt und der Bürgerinitiative vor Ort gefolgt und haben mit viel Lust und Liebe Hand angelegt. Fachlich begleitet wurde die Aktion von der Servicestelle Streuobst. Es wurden vor allem Apfelbäume, aber auch Birnen, Kirschen und Pflaumen gepflanzt, jeder Baum in einer anderen seltenen alten Sorte. Ziel ist es, diese seltenen Sorten mit der Pflanzung in Streuobstwiesen für die nächsten Jahrzehnte zu erhalten. Das Projekt wird durch die Europäische Union im Rahmen des Kooperationsprogramms Sachsen-Tschechische Republik gefördert. Die Sortenwiese Kloschwitz ist eine von insgesamt 6 Sortenwiesen, die im Rahmen des Projektes bis 2020 in Sachsen und Böhmen angelegt werden.

Kategorien

Aktuelles

  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.