Lanu - Normale Ansicht
StartseiteFördernFlächenerwerbKöhra / Streuobstwiese

Köhra / Streuobstwiese

Projektgebiet
Landkreis Leipzig
Erwerb
Oktober 2004   
Größe
3,53 ha
Status
Flächennaturdenkmal (FND)
Landschaftsschutzgebiet (LSG)
Betreuung
Landratsamt Landkreis Leipzig

Naturschutzfachliche Bedeutung:

In den Feuchtwiesen des Gebietes am Wasserwerk Köhra kommen Pflanzengesellschaften vor, die als gefährdet gelten, so zum Beispiel Rote Liste-Arten, wie Kohl-Kratzdistel und der Große Wiesenknopf. Auch der Bach-Nelkenwurz, der sonst in höheren Lagen des Gebietes verbreitet ist, ist erwähnenswert.

 

Zudem wird die Fläche von ausgedehnten Schilf- und Gehölzbeständen überzogen. Sie bieten nicht nur Rast- und Brutmöglichkeiten für Vögel, sondern auch Lebensraum für andere zahlreiche Pflanzen- und Tierarten. Als Brutvogel besonders hervorzuheben ist der Teichrohrsänger.

 

Durch den Erwerb sicherte der Naturschutzfonds der LaNU den langfristigen Erhalt der Fläche im Sinne des Naturschutzes.

 

Erhaltung und Entwicklung:

Es bestehen zwei Pachtverträge zur naturschutzfachlichen Pflege und Nutzung der Flächen.

Das FND „Wasserwerk Köhra“ liegt unter der Obhut des Landratsamtes Landkreis Leipzig und wird einmal pro Jahr gemäht.

 

In der Fläche befindet sich eine Streuobstwiese mit relativ jungen Obstbäumen (ca. 20 Jahre) und einer Reihe alter Obstbäume im Randbereich. Das unter den Obstbäumen befindliche Grünland wird ein- bis zweimal jährlich gemäht.

Sophie Löbel

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 81 41 67 79
+49 (0)351 - 81 41 67 75
E-Mail-Kontakt

Publikationen

Abenteuer Streuobstwiese

Kinderbroschüre zum Thema Streuobstwiese

  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.