Lanu - Normale Ansicht

Schutz der Kreuzkröte

Zeitraum: 26.01.2016 – 29.02.2016

 

Das FND „Am Auersberg“ ist ein ehemaliges Kiesgruben- und Schießplatzgebiet am Rande der Stadt Lichtenstein. Das Areal hat sich zu einem bevorzugten Reproduktionsplatz für Amphibien und dabei insbesondere der nach FHH-RL streng geschützten Kreuzkröte entwickelt.

Da das Gebiet der natürlichen Sukzession unterliegt, droht deren Population mit der Zeit wieder zu verschwinden, was eine regelmäßige Entfernung der Gehölze erforderlich macht.

Dies wurde letztmalig im Jahre 2007 mit großem Erfolg durchgeführt und aufgrund dessen 2016 durch den NABU RV Erzgebirgsvorland e.V. wiederholt.
Im Zuge der Maßnahme wurden auf ca. 5000 m² Gehölze (Birke, Espe, Salweide) beseitigt, dabei auch ein 10-15m hoher Kieshügel freigeschnitten, um den Amphibien Sonnenlicht zu gewähren. Zukünftig ist geplant die Kiesgrube weiter zu Gunsten der Amphibien zu entwickeln, dazu sollen vor allem weitere Flachgewässer geschaffen werden.

Tatjana Röther

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 81 41 67 61
+49 (0)351 - 81 41 67 75
E-Mail-Kontakt