Lanu - Normale Ansicht

Holzapfel (Malus sylvestris)

Anzahl insgesamt: 2 Stück

Der europaweit verbreitete Holzapfel ist auch bekannt als Wildapfel oder Hagapfel. Das Höchstalter dieser baumartigen, oft auch strauchförmigen Pflanze kann bis zu 80- 100 Jahre betragen. Von April bis Mai blüht der Holzapfel. Seine rosa-weißen Blüten sind Scheibenblüten mit je 5 Blütenblättern. Die Früchte der Pflanze haben kugeliges bis zu 3,5 cm großes Erscheinungsbild und sind meist grün/gelbgrün gefärbt. Jedoch ist ihr Geschmack bitter-sauer, holzig und dadurch sehr unangenehm.

Status:indigen
Ökologische Ansprüche:frische, nährstoffreiche, tiefgründige, lehmige Sand- bis Lehm- und Steinböden; in sonniger Lage, gern an lichten Laubmischwäldern, Waldrändern, Hecken, und Gebüschen  
Vorkommen in Sachsen:in allen Naturräumen verbreitet 
Bemerkungen:gedörrt/gekocht als Nahrung (bereits in der Steinzeit!)
Gefährdung/Naturschutz:gefährdet - Rote Liste  

Spender

Spender/-in   Ort   Anzahl
Manuela Heine u. Andreas BöhmeMeißen   1
Horst-Rohde-StiftungMünchen   1  
  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.