Lanu - Normale Ansicht

Kleiner Fuchs (Aglais urticae L.)

Der Kleine Fuchs gehört zu den Edelfaltern. Seine Flügelspannweite kann bis zu 5 Zentimeter groß sein. Die Oberseite der Flügel besitzen eine orangebraune Grundfarbe und an den Flügelrändern eine schwarz gefasste blaue Punktreihe. Die Vorderflügel haben mit schwarzen Randflecken, die durch gelbliche Streifen getrennt sind. Zur Flügelspitze hin befindet sich ein weißer Fleck, der beim ähnlich gefärbten Großen Fuchs fehlt.

Status:indigen
Ökologische Ansprüche:  Art der Offenlandschaft, an Wegrändern, Feldrainen und Gärten
Vorkommen in Sachsen:verbreitet in allen Naturräumen
Lebensweise/Bemerkungen:Raupen leben an Brennnessel (Urtica dioca); 2 Generationen im Jahr; Falter überwintert und erscheint deshalb früh im Jahr; bevorzugte Nektarpflanzen: Wiesen-Klee, Acker-Witwenblume und Kratzdisteln
Gefährdung/Naturschutz:ungefährdet