Lanu - Normale Ansicht

Fluss Elbe – Unser gemeinsames Erbe

„Es fließt noch viel Wasser die Elbe hinunter …“

LWasser ist Leben und durchfließt schon seit Jahrtausenden in sich windenden Flussadern unsere Landschaft. Die Elbe mit ihren zahlreichen Nebenflüssen ist dabei prägend in ihrem Flusseinzugsgebiet, das sich länderübergreifend durch Deutschland, Tschechien und Österreich zieht.

 

Flüsse bringen Wasser oder nehmen es, überfluten oder tränken, machen vor Grenzen nicht Halt, inspirieren und beherbergen nicht zuletzt eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Aber sie sind auch durch Verbauung und Verunreinigung stark gefährdet und verdienen besondere Aufmerksam- und Achtsamkeit.


PROJEKTINHALT

Das Projekt „Fluss Elbe“ möchte im schulischen Bereich Kindern die Möglichkeit geben, diese Achtsamkeit für Fließgewässer in ihrem Umfeld zu erlernen und zu begreifen. Dafür arbeiten deutsche und tschechische Umweltpädagogen grenzübergreifend zusammen und entwickeln Bildungsprogramme für fahrbare Laboratorien, sogenannte Umweltmobile.

 

In diesen Programmen können die Schüler der Klassenstufen 3 bis 12 Fließgewässer ihrer Schulumgebung analysieren, bewerten und ökologische Zusammenhänge untersuchen. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt: Ist alles im Fluss? Oder genauer: Was ist alles im Fluss? Der Bogen wird von europäischen Richtlinien über chemische Untersuchungen bis hin zu den Pflanzen und Tieren in und an den Flüssen unserer Heimat gespannt. Mit Stift, Lupe, Kescher und Mikroskop kommen die Kinder dem Wasser auf die Spur.

 

Zudem sind im Projektzeitraum zahlreiche deutsch-tschechische Schulpartnerschaften geplant, in deren Rahmen gemeinsame Veranstaltungen zum Kennenlernen und Forschen stattfinden. Projektpartner sind auf deutscher Seite neben der Landesstiftung Natur und Umwelt der Verein Landschaf(f)t Zukunft e.V. und auf tschechischer Seite die Umweltorganisation SEVER sowie die Stadt Leitmeritz.


PROJEKTLAUFZEIT
01.11.2010 - 31.10.2013

 

FÖRDERMITTELGEBER

Ziel 3-Programm des Europäischen Fonds zur Regionalentwicklung (EFRE)

 

PROJEKTGEBIET

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebige

Ústecký und Liberecký kraj

 

PROJEKTPARTNER

České Švýcarsko o.p.s.

Zentrum für Umwelterziehung und Ethik Rýchory - SEVER

Stadt Leitmeritz

 

Die in dem Projekt entwickelten Bildungsprogramme können beim NationalparkZentrum auch weiterhin gebucht werden.

Weitere Informationen und Buchung der Bildungsprogramme:

Jana Eckardt

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
NationalparkZentrum Sächsische Schweiz
Dresdner Str. 2 B
01814 Bad Schandau

+49 (0)35022 502 52
+49 (0)35022 502 33
E-Mail-Kontakt
  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.