Lanu - Normale Ansicht
StartseiteNationalparkZentrumProjekteArchivNaturbesonderheiten der Sächsisch-Böhmischen Schweiz

Naturbesonderheiten der Sächsisch-Böhmischen Schweiz

Das Projekt beschäftigte sich mit der von Nationalparken geprägten Grenzregion der Sächsisch-Böhmischen Schweiz und richtete sich an die Öffentlichkeit. Es sollte das grenzüberschreitende Gebiet mit seiner Einzigartigkeit und seinem hohem Naturwert insbesondere Einheimischen näher bringen, und zugleich erkennen lassen, dass die Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz trotz der Grenzteilung eine landschaftliche Einheit darstellt. Gleichzeitig sollten sprach- und kulturhistorische Barrieren zwischen beiden Völkern durch Begegnungen zum Thema Naturschutz abgebaut werden.


PROJEKTINHALT
Ziel war das gegenseitige Kennenlernen der Teilnehmer sowie die Entdeckung der eigenen Heimat. Kernthemen waren hierbei Natur, Naturschutz sowie die gemeinsame Geschichte der Sächsisch-Böhmischen Schweiz. Die Veranstaltungen wurden gemeinsam vorbereitet, einzelne Projektteile wurden durch den anderen Partner organisatorisch unterstützt und/oder ausgewählte Aktivitäten zweisprachig organisiert, um das gegenseitige Kennenlernen der Region, aber auch der Nachbarn zu fördern.

Folgende Projektbausteine wurden umgesetzt:
> Organisation und Durchführung von zwei gemeinsamen Natur- und Sprachexkursionen (beiderseits der Grenze), um die Nachbarregion kennenzulernen, grenzüberschreitende Kontakte und Freundschaften zu knüpfen sowie die jeweilige Nachbarsprache zu vertiefen
> Entwicklung neuer Umweltbildungsprogramme für den Lehrpfad und die nahe Umgebung von Krásná Lípa
> Organisation und Durchführung von Vorträgen und Infomaterialien zur Fauna der Sächsisch-Böhmischen Schweiz – hier Wolf und Luchs - für Fachleute sowie die breite Öffentlichkeit, einige davon in Form von Naturexkursionen
> Erstellung einer Liste von öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen in der Böhmischen Schweiz - an vier ausgewählten Veranstaltungen in der Grenzregion nahm der Leadpartner mit Aktionsständen teil
> Organisation und Durchführung von 10 Fachexkursionen in die Sächsisch-Böhmische Schweiz (jeweils 5 in deutscher und tschechischer Sprache ins Nachbarland)
> Organisation und Durchführung von zwei Familienabenden mit zweisprachigem Bildungsangebot anlässlich der Europäischen Fledermausnacht
> Veröffentlichung einer deutsch- und tschechischsprachigen Broschüre „Aus der Vogelwelt der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz“

Im Rahmen des Projektes wurden mit Hilfe dieser grenzüberschreitenden Aktivitäten im Bereich der Umweltbildung die Zusammenarbeit der beiden Nationalparkzentren in Bad Schandau und Krásná Lípa weiterentwickelt und vertieft.

PROJEKTLAUFZEIT
01.05.2013 bis 31.10.2013, verlängert bis 30.11.2013

FÖRDERMITTELGEBER
gefördert aus dem Kleinprojektefonds der Euroregion Elbe-Labe im Rahmen des Ziel 3-Programms des Europäischen Fonds zur Regionalentwicklung (EFRE)

PROJEKTGEBIET
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz

PROJEKTPARTNER
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Leadpartner
Ceské Švýcarsko o.p.s.

Kontakt

Daniela Kotteck

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
NationalparkZentrum Sächsische Schweiz
Dresdner Str. 2 B
01814 Bad Schandau

+49 (0)35022 502 56
+49 (0)35022 502 33
E-Mail-Kontakt

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.