Lanu - Normale Ansicht

"Grüne Schule Grenzenlos" e. V.

Eingebettet in die reich strukturierte Landschaft des Mittleren Erzgebirges hat sich diese Naturschutzstation im Süden des Landkreises Mittelsachsen die Bewahrung der gefährdeten Naturschätze dieses Gebietes auf die Agenda gesetzt. Artenschutzmaßnahmen für bedrohte Pflanzen- und Tierarten sowie Pflege und Verbesserung der speziellen Habitate sind ebenso Aufgabe wie Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Ein Naturerlebnisraum mit Lern- und Erlebnisburg lädt im Gebäude zum Entdecken und Erforschen ein. Ein Unterwasserbiotop gestattet den Blick unter die Wasseroberfläche eines Stillgewässers im welchem Amphibien und Wasserinsekten beobachtet werden können.
Die Pflege von Berg- und Nasswiesen erhält Arnika, Orchideen, Niedrige Schwarzwurzel und Borstgras. Sie bieten zusätzlich Lebensraum für Offenlandbrüter.


Schwerpunkte:

  • Umweltbildung im Rahmen von Projekttagen mit Schulklassen.
  • Zusammenarbeit von ehrenamtlichen Naturschutz, Landnutzern und Behörden wird unterstützend begleitet.
  • In der Einrichtung werden Junge Naturwächter ausgebildet.
  • Wildniscamps in den Ferien vermitteln Artenkenntnis und Naturerfahrung für Kinder und Jugendliche.

"Grüne Schule grenzenlos" e. V.

Zethau 93
09619 Mulda


Ansprechpartner: Christoph Weidensdorfer

Tel.: 037320/80170

E-mail: info@gruene-schule-grenzenlos.de

Internetwww.gruene-schule-grenzenlos.de