Lanu - Normale Ansicht
Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Der Nationalparkführer und Geologieexperte Rainer Reichstein wird sie den ganz besonderen winterlichen Charme der Sächsischen Schweiz erleben lassen. Jetzt wo Kälte und Schnee die meisten abschreckt, wird es auf einmal ganz still beim Wandern. Damit aber aus still nicht langweilig wird, informiert sie Reichstein auf witzige und interessante Weise über die geologischen Besonderheiten des Pfaffensteins und der Barbarine. Den genauen Treffpunkt erfahren Sie bei ihrer Anmeldung unter 035022 / 502-4 ...

Am:

DIESE VERANSTALTUNG IST LEIDER AUSGEBUCHT!

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:
Stadtbibliothek Pirna

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. In der heutigen Veranstaltung geht es um verschiedene Formen der Lyrik, wie Ode, Epigramm oder Elegie. Die L ...

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Von 11 bis 17 Uhr stehen im NationalparkZentrum über 100 Brettspiele zum Kennenlernen und Ausprobieren bereit. Höhepunkt ist der Besuch von Benjamin Blümchen. Wer eine Spielpause einlegen möchte, der findet in den Ausstellungsräumen des NationalparkZentrums Wissenswertes über das Leben heimischer Tierarten.Des Weitern finden an verschiedenen Orten in kulturellen oder gastronomischen Einrichtungen für Leute jeden Alters Aktionen statt, anlässlich derer viele neue und altbekannte Gemeinschaftsspie ...

Am:
Schützenhaus

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Diese Ausstellung könnte den Anstoß liefern umzusatteln und sich in naher Zukunft ein Elektroauto anzuschaffen. Denn Bayern und Sachsen sind deutschlandweit führend in der Elektromobilität. Unter dem Motto „Kommen – sehen – informieren“ erklärt diese technologieorientierte Wanderausstellung, die parallel in mehreren Städten Sachsens und Bayerns präsentiert wird, grundsätzliche Aspekte rund um die Elektromobilität. Wussten Sie beispielsweise, dass es Elektroautos bereits seit ca. 130 Jahren gibt, ...

Am:
Schullandheim Eurohof Dreiländereck

Das Seminar wendet sich an all diejenigen, welche Obstgehölze pflanzen wollen oder vorhandene Obstgehölze erziehen, auslichten oder verjüngen wollen. Ein theoretischer Teil vermittelt Grundkenntnisse zu Wuchsform von Obstgehölzen, Gesetzmäßigkeiten des Gehölzschnittes und deren Anwendung für die Erziehung und Instandhaltung der Kronen. Die Teilnehmer erhalten dazu Unterlagen. Es wird auf die besonderen Belange von Streuobstbeständen als landschaftsprägendes Element und geschütztes Biotop eing ...

Am:
Haus der Tausend Teiche

Mit Informations- und Bildungsangeboten wollen wir gemeinsam die Öffentlichkeitsarbeit, die Waldpädagogik sowie die Umweltbildung fördern. Mit dieser Weiterbildungsveranstaltung liefern die Kooperationspartner (Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt und der Staatsbetrieb Sachsenforst) für die Natur und Landschaftsführer wichtige Informationen und Hintergründe.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Bei jeder Führung kommt es darauf an, die Teilnehmer im doppelten Sinne des Wortes „anzusprechen“. Die Stimme ist dabei unser hauptsächliches Arbeitswerkzeug und Medium zu gleich, durch ihren Klang und die Sprechweise schaffen wir Atmosphäre und bauen Brücken zu den Zuhörern. Eine angenehme Stimme, eine deutliche Aussprache und eine spannende Sprechweise tragen durch eine gute Führung und unterstreichen die Wirkung der eigenen Persönlichkeit. Die Fortbildung greift wissenschaftliche Erkenntnisse ...

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Der Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017 und auch in der sächsischen Schweiz zuhause. Der Waldkauz brütet an Fels- und Steinbruchwänden, in hohlen Bäumen, in Baumstümpfen oder auch in verschiedenen ortsnahen Gebäuden. Nicht unbedeutend für seine Bestandesdichte ist die Tatsache, dass er zum Beutespektrum des Uhus, der größten heimischen Eule, gehört. Warum gerade der Waldkauz die Wahl zum Vogel des Jahres gewonnen hat, was ihn so besonders macht und wo in der sächsischen Schweiz Waldkäuze zu finde ...

Am:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Die Herausforderungen in Umweltbildungseinrichtungen sowie an freie Naturpädagogen steigen im Zuge der Forderung nach Teilhabe aller Menschen auch in der Naturpädagogik. Seien es Sinnes- und Bewegungseinschränkungen, Lernschwierigkeiten oder die noch geringe Sprachkenntnis von Geflüchteten – für all das gilt Inklusion heute als Schlüsselwort. Gemeinsam und gleichberechtigt leben und lernen ist dabei das Ziel. Neben der Vermittlung fachspezifischen Wissens geht es bei inklusiven Programmen vor a ...

Am:
Heide Spa Hotel & Resort

Die Fachtagung wird von der Sächsischen Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau e. V. mit Unterstützung der LaNU veranstaltet. Wir laden alle Interessierten zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion aktueller Fragen im ökologischen Landbau ein. Der Kurs steht unter der Überschrift: Boden - Pflanze - Tier - Boden. Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Gastdozent am heutigen Abend ist Dr. Thomas Voigt, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine und Historische Geologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Der Kreidezeit-Spezialist wirft einen besonderen Blick auf die Sandsteine der Sächsischen Schweiz, die vor etwa 90 Millionen Jahren abgelagert wurden. Damals lag der Meeresspiegel etwa 400 m höher als heute und die Wellen brandeten an die Berge der Lausitz. Aus den vielfältigen Strukturen des Sandsteins, seiner Zusammen ...

Am:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Am:

Das Programm zur Tagung finden Sie im Flyer (siehe Anhang).

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Diese geologischn Frühlingswanderung unter Leitung des zertifizierten Nationalparkführers Rainer Reichstein führt ins Gebiet der Affensteine entlang der Gründe zwischen Bloßstock, Brosinnadel und Wildem Kopf. Sie beschäftigt sich mit der Formenvielfalt verschiedener Erosionsstrukturen. Die inhaltsgleiche Exkursion findet wahlweise an beiden Wochenendtagen statt. Der auf die öffentlichen Verkehrsmittel abgestimmte, genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema ist dieses Mal: "Naturbeschreibungen bei Ludwig Richter". Die Leitung hat Jürgen Ritschel.

Am:

Die Schüler werden etwa 4,5 Kilometer mit einem Wasserballast von 4,5 Litern wandern und damit die Leistung von Kindern in Rarieda, Kenia, nachstellen, die diese für die Wasserversorgung ihrer Familien täglich zum Teil sogar mehrmals erbringen müssen.

Am:
Haus an der Kreuzkirche

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um die 7. Veranstaltung aus der Reihe: „Erhaltung der biologischen Vielfalt als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, mit der ein fachübergreifender Dialog zur Umsetzung der UN Biodiversitätskonvention geführt werden soll. Bund und Länder begleiten die UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ mit regelmäßigen Aktionen und Veranstaltungen. Unter der Überschrift: „Auen, Moore, Quellen – Ursprung Biologischer Vielfalt“ wird anhand von überregionalen und sächsischen B ...

Am:
ZÁMECKÝ PIVOVAR FRÝDLANT

Das Seminar wendet sich an all diejenigen, welche Obstgehölze pflanzen wollen oder vorhandene Obstgehölze erziehen, auslichten oder verjüngen wollen. Ein theoretischer Teil vermittelt Grundkenntnisse zu Wuchsform von Obstgehölzen, Gesetzmäßigkeiten des Gehölzschnittes und deren Anwendung für die Erziehung und Instandhaltung der Kronen. Die Teilnehmer erhalten dazu Unterlagen. Es wird auf die besonderen Belange von Streuobstbeständen als landschaftsprägendes Element und geschütztes Biotop eing ...

Am:
Auwaldstation Leipzig

Ehrenamtlich bestellte Naturschutzhelfer sind in Gebieten der Flächennaturdenkmale, Naturschutz- oder Natura 2000-Schutzgebiete unterwegs und unterstützen die unteren Naturschutzbehörden bei der Umsetzung der Naturschutzziele. Oft birgt es ein Konfliktpotential, wenn verschiedene Nutzungsgruppen aufeinandertreffen. Die Schulung verknüpft die Vermittlung theoretische Grundlagen der Gesprächsführung bei Konflikten mit Praxisübungen. Die Übungen sind auf praktische Beispiele aus dem Alltag der Natu ...

Am:

An der Streuobstwiese in Stadt Wehlen hat sich viel getan. 2016 wurde sie von Gestrüpp befreit, gemeinsam mit der Gundschule und Anwohnern hat man neue Bäume gepflanzt und mit Geflüchteten wurden Haufen von altem Schnittholz beseitigt. Diese ganzen Aktionen konnten nur dank der tatkräftigen Unterstützung von sehr vielen ehrenamtlichen Helfern durchgeführt werden und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Dafür noch einmal einen großen Dank! Doch auch 2017 soll es auf der Streuobstwiese ni ...

Am:

Das Wasserrecht ist in Deutschland, bedingt durch Vorgaben der Europäischen Union, bereits seit Jahren buchstäblich "im Fluss". Rechtsanwender sehen sich gerade in jüngerer Zeit mit weggweisenden gerichtlichen Entscheidungen konfrontiert, die von der Praxis umgesetzt werden müssen. Darüber hinaus harren neue Probleme (z.B. Mikroverunreinigungen), aber auch alte Probleme (z.B. Bergbau und Landwirtschaft) einer wasserrechtlichen Lösung. Dabei bietet der Abschluss des 2. Planungszyklus' der Wasserr ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

In vielen Gärten und Obstwiesen stehen zum Teil uralte Obsthochstämme, die unermüdlich tragen. Sie gehören einfach zum Landschaftsbild und Gedanken über diesen Baum macht man sich oft erst, wenn er aus Altersgründen oder auch mangels Pflege am Zusammenbrechen ist. Wie aber nun die lieb gewordene Sorte erhalten? Noch dazu, wenn man gar nicht weiß, wie sie heißt. Eine Variante ist, den baum zu verjüngen, damit er noch ein paar Jahre erhalten bleibt. Die zweite variante ist, Edelreiser von dem Baum ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Seit 2007 präsentieren sich neben touristischen Einrichtungen aus der Sächsischen Schweiz auch Partner aus der Böhmischen Schweiz. Nach dem Prinzip „aktuell informiert zu Saisonbeginn“ können Aussteller und Besucher gleichermaßen von der Veranstaltung profitieren. Im Jahr 2017 findet die 14.Tourismusbörse wieder im NationalparkZentrum Sächsische Schweiz statt. Am Samstag, den 01.04.2017 wird es soweit sein, dass sich die Tourismusbranche der Sächsischen und der Böhmischen Schweiz zur Saisoneröf ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Offener Treff aller, die sich für die Belange rund um Erhalt, Pflege, Entwicklung und Bekanntmachung des Gartens interessieren und bei der Vorbereitung des Gartenfestes am 28. Mai mithelfen möchten.

Am:
Ökologische Station Naundorf

Das so genannte GPS (Global Positioning System) ist ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung. Der Einsatz von GPS-Geräten hat in den letzten Jahren durch die preiswerte Technik erheblich zugenommen und ist kaum noch überschaubar. Die moderne Technik bietet hervorragende Voraussetzungen zur Nutzung in innovativen Umweltbildungsansätzen. GPS-unterstützte Angebote erobern die Umweltbildung, denn moderne Navigationsgeräte, richtig eingesetzt, können naturmüde Kinder und Jugen ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Der Autor Karl Stein stellt Ausschnitte seines Buchs über spannende Geschichten hinter den oftmals unscheinbaren Denkmälern in Nordböhmen vor. Kleinode wie zum Beispiel Grenzsteine, Brunnen oder Wegweiser sind Zeitzeugen der Geschichte. Sie erzählen von teils tragischen Geschichten um Krieg und Vertreibung aber auch von Liebesgeschichten oder spannenden Legenden. Vielleicht ist ja auch eine Geschichte dabei, die Sie als Kind schon mal gehört haben oder die Sie sogar betrifft. Denn die Kleindenkm ...

Am:
Leipziger Messe

Der geplante Ausstieg aus der bodenbezogenen Klärschlammausbringung und die Rückgewinnung von Phosphor stellen die Akteure der Abwasserbeseitigung und der Klärschlammentsorgung vor erhebliche Herausforderungen. In der Veranstaltung wird ein Überblick über gegenwärtig eingesetzte Verfahren der Phosphorrückgewinnung und über den Stand von Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet gegeben. Betroffenen sächsischen Akteuren werden Informationen bereitgestellt, damit sie Maßnahmen für eine ökologi ...

Am:
Haus der Tausend Teiche

Waldameisen gehören zu den besonders geschützten Tierarten. Nach Beeendigung des 1. und 2. Moduls im Jahr 2016 wird nun Modul 3 durchgeführt. Im Anschluss des Moduls 3 wird die Prüfung zum Ameisenheger abgelegt.

Am:
Natur- und Umweltzentrum Vogtland

Herr Frank Dämmrich führt Sie in das Programm Mykis ein, mit dessen Hilfe Sie Monitoringdaten von Pilzen verarbeiten können. Möglichkeiten der Verarbeitung in Karten werden ebenfalls aufgezeigt.

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Ca. 1.700 Pflanzenarten sind im Botanischen Garten Bad Schandau zu Hause. Zudem bietet er Ausweichquartier (sog. „Erhaltungskulturen“) für einige stark gefährdete Pflanzenarten der Sächsischen Schweiz. Der Arbeitskreis „Botanischer Garten Bad Schandau“ lädt ein zum ersten öffentlichen Arbeitseinsatz in 2017. Jeder ist herzlich willkommen, denn auch dieser Einsatz trägt zum Erhalt des botanischen Kleinods bei. Bereits stundenweise Unterstützung hilft sehr. Die fachliche Leitung haben Rudolf Schrö ...

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Diese botanische Führung widmet sich schwerpunktmäßig den heimischen, aber auch einigen exotischen Blüh-Schönheiten des Frühlings, die im Garten anzutreffen sind. Sie gibt ferner einen Überblick zur historischen Entwicklung der 114 Jahre alten Gartenanlage und wirft einen Blick zurück in die Entstehungszeit der Sächsischen Pflanzengärten um 1900. Die Leitung hat Sebastian Scholze vom Arbeitskreis Botanischer Garten. Der Botanische Garten befindet sich am Kirnitzschhang oberhalb der Haltestelle „ ...

Am:
Evangelische Akademie Meissen

Kleine und mittelständische Betriebe werden häufig als Säule der deutschen Wirtschaft bezeichnet. Sie sorgen für Arbeitsplätze, steigern die regionale Wertschöpfung, sind innovativ und stärken dadurch die Wettbewerbsposition Deutschlands. Wessen man sich aber weniger bewusst ist - sie pflegen und gestalten unsere Landschaft, erhalten traditionelle Sorten und Tierrassen und entlasten durch freiwillige Maßnahmen unsere Umwelt. Diese Beiträge des Mittelstands zum Schutz der biologischen Vielfalt ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Warum ist der Klee grün? Kinder wollen die Welt entdecken. Gehen wir mit ihnen hinaus in die Lehre von Meister Natur. Wecken wir die Neugier der kleinen Forscher, lauschen wir ihren Fragen und helfen wir ihnen beim finden vor Antworten. Sammeln, Beobachten, Ausprobieren fördern das Verständnis für die Umwelt, selbst gemachte Erfahrungen führen zu Respekt vor der Natur. Während des Seminars entdecken Sie selbst die Einzigartigkeit des Nationalparks Sächsische Schweiz und finden Anregungen, wie m ...

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Gemeinsame Einblicke in Bestände, in denen die Waldpflege beendet ist sowie Vorführung am Beispiel vor Ort, wie sich ein Harvester durch unserem Wald pflegt. Die Exkursion ist kostenfrei, aber es wird um Anmeldung gebeten.

Am:

Dem vielgestaltigen Vogelleben im Wechsel von Offenland und Wald akustisch auf der Spur unter Leitung von Peter Jäger.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Matthias Menge und Rico Richter, zwei sich eng mit der Landschaft verbunden fühlende junge Fotografen, zeigen Bilder und Zeitrafferaufnahmen aus dem Elbsandsteingebirge im Wechsel der Jahreszeiten.

Am:
Stadtbibliothek Pirna

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Dieses Mal geht es um das Thema: "Formen der Epik: Skizze, Aphorismus, Epigramm, Kurzgeschichte". Die Leitun ...

Am:

Wanderung im Schmilkaer Felsengebiet mit gemeinsamer Erarbeitung von Fragen und Antworten zur Vereinbarkeit von Felsklettern und Naturschutz im Nationalpark | Leitung: Thomas Böhmer (Sächsischer Bergsteigerbund e.V.) und Andreas Knaak

Am:

Gefilzt – gestrickt – gesponnen: Die Wolle steht im Mittelpunkt dieses Festes für die ganze Familie im Garten des Nationalparkzentrums. Geboten wird ein Markt mit Schafwollprodukten, eine Vorführung von seltenen Landschafrassen, Schafschur, Filzkurse, eine Spinnradvorführung, eine Modenschau, Kulinarisches (auch vom Schaf) und noch vieles mehr. Der Eintritt zum Fest ist frei.

Am:

Ein stark zerklüfteter Tafelberg als ideales geologisches Erkundungsgebiet, das neben interessanten Sichtbeziehungen auch eine Vielzahl verschiedenster Verwitterungsformen bietet. Führung findet unter der Leitung von Rainer Reichenstein statt.  Beginn: 10 Uhr . Geplante Dauer der Wanderung: 4 Stunden.

Am:
Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau

Auf der Basis des saisonalen Bezugs im Frühling werden die gleichermaßen für Mensch und Natur wertvollen Habitate den Einwohnern und Gästen der drei Standorte Findlingspark Nochten, Schlosspark Buchwald (Pl) sowie Garten des Ernährungs- und Kräuterzentrums und Lippepark Kloster St. Marienstern nahe gebracht. Dies soll über Formen des informellen Lernens bzw. des Edutainments (unterhaltsames Lernen) erfolgen. Die Projektpartner gehen davon aus, dass dadurch neben den fachlich Interessierten auch ...

Am:
Lindenhof Ulberndorf, LPV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V.

Im Rahmen des Projektes „Neue Wege für die Umweltbildung in Sachsen und Böhmen“ wurden Umweltbildungsmaterialien konzipiert, welche in Fortbildungen an Multiplikatoren zur Nutzung in der eigenen Einrichtung weitergegeben werden. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen der Weiterbildung zum Modul alle erforderlichen Informationen zu Inhalten, Abläufen, zur Methodik und Didaktik, Handreichungen, Vorlagen sowie Empfehlungen für Fachliteratur und die praktische Umsetzung. Ausgewählte Elemente werden erp ...

Am:

Bebildeter Vortrag zur Familie der beliebten, ehemals typischen, nun aber regional stark gefährdeten Felsgebietsbewohner mit anschließender Tierbeobachtungsmöglichkeit im Gartenschläfer-Gehege der Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz.

Am:

Zum Deutschen NaturErlebnisTag am 7. Mai 2017 beteiligt sich die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt in Kooperation mit verschiedenen Partnern im Rahmen der Frühlingsspaziergänge mit dem Angebot von 14 Führungen in naturschutzbedeutsame Gebiete Sachsens. Einen Übersicht finden Sie unter: www.frühlingsspaziergang.sachsen.de.

Am:

Wir möchten Sie ganz herzlich zum diesjährigen Weiterbildungsseminar insbesondere für Gästeführer/innen und Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen am Burgberg Meißen einladen. Im Rahmen des Seminars möchten wir Ihnen ein weiteres Bildungsmodul vorstellen, das sich schwerpunktmäßig mit der Kulturlandschaft und Kulturlandschaftsentwicklung des Terrassenweinberges am Burgberg Meißen auseinandersetzt. Dies soll für Sie eine gute fachliche Grundlage sein und Ihnen die Möglichkeit geben, di ...

Am:
Rathaussaal Grimma

Im diesjährigen Gewässerforum wird der erreichte Stand der Maßnahmenumsetzung zur Verbesserung des Gewässerzustands in Sachsen dargestellt. Daneben wird auch ein Blick auf die Arbeiten im Nachbarland Thüringen geworfen. Eine besondere Herausforderung bei der Umsetzung von Maßnahmen ist das »Verschlechterungsverbot«. Bauvorhaben am Gewässer dürfen nicht durchgeführt werden, wenn dadurch eine Verschlechterung des Zustands verursacht werden kann. Im Forum wird vorgestellt, wie dieses Verbot bei Pl ...

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:
Hauptbahnhof Leipzig / Ostseite

Sie besuchen den jüngsten von der Alfred-Wegener-Stiftung zertifizierten Nationalen Geopark Deutschlands. Ihre Exkursion führt in den Nordteil des Geoparks „Porphyrland.Steinreich in Sachsen“ zu den Geoportalen „Herrenhaus Röcknitz“, in die Hohburger Berge und ins Steinarbeiterhaus Hohburg sowie in den Steinbruch Lüptitz. Geprägt wird der Geopark durch verschiedene Arten von Porphyrgesteinen, die vor ca. 290 Mio. Jahren in einer Periode langandauernden Vulkanismus entstanden sind. Außerdem v ...

Am:

Der Granulit, die alte Bezeichnung war Weißstein, ist ein hochmetamorphes Gestein, das erst unter hohem Druck ab einer Tiefe von 30 bis 40 km und bei Temperaturen von annähernd 800 °C entsteht. Er ist ein „wasserfreies“ Gestein, da die Minerale kein H2O in ihre Kristallgitter einbauen. Granulit ist meist feinkörnig und besteht überwiegend aus Feldspat und Quarz, untergeordnet aus Disthen und manchmal Pyroxen sowie Granat, Sillimanit, Cordierit und Rutil. Typusgebiet für dieses Gestein ist das ...

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Erkundungen über Rhododendron-Wildarten und -Gartensorten in vielfarbig blühender Kulisse fast 120 Jahre alter Rhododendron- Methusalems. Die Leitung übernimmt der zertifizierte Nationalparkführer Lutz Flöter.

Am:
Naturschutzzentrum Oberlausitzer Bergland e.V.

Im Rahmen des Projektes „Neue Wege für die Umweltbildung in Sachsen und Böhmen“ wurden Umweltbildungsmaterialien konzipiert, welche in Fortbildungen an Multiplikatoren zur Nutzung in der eigenen Einrichtung weitergegeben werden. Das Material besteht aus acht Bausteinen, die in den Einrichtungen flexibel entweder als wöchentliches Angebot oder aber im Rahmen einer Projektwoche durchgeführt werden können. Die Teilnehmer erhalten alle erforderlichen Informationen zu Inhalten, Abläufen, zur Method ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Am selbstgebauten Lehmbackofen im Garten des NationalparkZentrums sollen dieses Mal leckere Pizzas und Brote gebacken werden. Verwendet werden hierfür aber nicht einfach Zutaten aus dem Supermarkt, sondern direkt aus der Region. Mit regionalen Produkten wird der Verbrauch von CO2 reduziert, man unterstützt kleine Betriebe aus der Umgebung und es profitieren Umwelt und Menschen vor Ort. Nebenbei erfahren Sie auch noch, was die Besonderheiten eines Lehmbackofens sind und wie man auch selbst so ein ...

Am:

Eine Entdeckertour zu Natur, Kultur und Geschichte bekannter und verborgener Ecken der Nachbarregion. Erkunden Sie Umgebindehäuser, die ruhige Landschaft und auch kulinarische Spezialitäten unserer Nachbarn. Der Nationalpark Böhmische Schweiz und das Landschaftsschutzgebiet Elbsandsteine stehen dabei im Mittelpunkt.

Am:
Flussperlmuschel-Zuchtstation

Am 20. Mai 2017 lädt die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) und das Pfaffengut Plauen e.V. wie im vergangenen Jahr alle Interessierten in die Flussperlmuschel-Zuchtstation nach Bad Brambach/OT Raun. Am diesem Tag können die Zuchtanlage und frisch gewonnene Jungmuscheln besichtigt werden. Begleitend führen Fachexperten in das Thema der Muschelzucht ein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umwelt- und Naturschutzzentrums Pfaffengut Plauen e.V. bieten auch Familien an diesem T ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Kennenlernen von zu Unrecht als "Unkräuter" verrufenen Pflanzen am Wegesrand, deren Aussehen und Verwendungsmöglichkeiten unter Führung von Katrin Schönefelder.

Am:
Stadtbibliothek Pirna

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema dieses Mal ist Jules Vernes Buch "Reise in 80 Tagen um die Erde" und dessen Aufbau, Stil und Figurenfü ...

Am:

Die Exkursionsreihe „Tafelsilber der Natur“ stellt in loser Folge sächsische Naturschutzgebiete vor. Die Exkursion führt über einen ehemaligen Übungsplatz der Sowjetarmee am Ruhmberg westlich von Grimma, auf dem durch den militärischen Betrieb und durch Schafbeweidung eine kleinteilige abwechslungsreiche Landschaft entstand, an deren Rand die Parthe fließt. Er wurde erst 2015 als NSG festgesetzt. Gräben, Wälle und Ruinen sowie eine ehemalige Schießbahn erinnern noch an die Militärzeit. Um di ...

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Der beeindruckende Erfolg im Vorjahr hat ermutigt, eine weitere Auflage der Blauen Stunde in Bad Schandaus einzigartiger Gartenanlage zu wagen. Den Übergang zwischen Tag und Nacht in einem duftenden Garten mit Musik und kulinarischen Genüssen bewusst wahrzunehmen, ist und bleibt die Grundidee der Initiatoren. Ab 19:00 Uhr wird es ein Konzert von CELLcanto“ aus Dresden mit Nora Conrad (vocal, guitar, percussion) und Beate Hofmann (cello, vocal) geben. (www.cellcanto.de.) Vorm Konzert und während ...

Am:

Bei Untersuchungen und Erhebungen aller Art ist die Dokumentation der Objekte zur Nachweisführung unverzichtbar. Die Entnahme von Objekten aus der Natur für das Anlegen von Sammlungen kann aus Naturschutzgründen nicht mehr im früheren Umfang praktiziert werden. Eine schonende Alternative bietet die Fotografie, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind: 1. Beachtung der Naturschutzgesetzgebung (Fotoerlaubnis usw.), 2. Keine Beeinträchtigung der Objekte und deren Umfeld, 3. Beherrsc ...

Am:

Bei den Grünen Kindertagen 2017 dreht sich in diesem Jahr alles um das Wasser. Wo und in welchen Formen auf der Erde ist Wasser aufzufinden? Wie und wozu kann Wasser genutzt werden? Wer oder was ist auf Wasser angewiesen? Wasser, Eis und Dampf - wie hängen die miteinander zusammen? Spannende Experimente sowie lehrreiche Fragen und Aufgaben rund um die Themen Wasser, Wasserkreislauf, Wasserreinigung oder Wasser als Lebensraum gibt es an vielen abwechslungsreichen Stationen sowie beim Bühnenprog ...

Am:
Alte Börse

Die Veranstaltung ermöglicht Einblicke in die Situation, den Schutz und die Nutzung von Auenlandschaften weltweit und in Sachsen. Neben neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, werden praktische Handlungsansätze aufgezeigt und analysiert und aktuelle Probleme erörtert. Die Veranstaltung setzt die 2014 begonnene Tagungsreihe zum Schutz der Auenlandschaften entlang der Weißen Elster fort. In Fachvorträgen und Diskussionsforen referieren und diskutieren Vertreter einschlägiger nicht-staatlich ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Gummistiefelige Wanderung im Feuchten, ohne nass zu werden: Unterwegs im größten Feuchtgebiet der Böhmischen Schweiz, dem Großen Teich, der zahlreiche Pflanzenarten vor allem wasserwärts verbirgt

Am:

Wildgräser sind ein wichtiger Bestandteil unserer Umwelt. Ihre sichere Bestimmung und die Bewertung ihrer Vorkommen fällt sogar Geübten schwer. Es werden praktische Bestimmungshinweise gegeben und wesentliche Unterschiede zwischen verschiedenen Gräsergattungen erläutert. Die Exkursion führt an den „Großen Weidenteich“ (Vogtland). Es führt Andreas Gnüchtel.

Am:
Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau

Das Fachsymposium, welches in Kooperation mit dem Heilpraktikerverein Theophrastus e. V. durchgeführt wird, widmet sich speziell der Heilpflanze des Jahres 2017, dem Gänseblümchen. Im Zusammenhang mit dieser Heilpflanze werden die Inhaltsstoffe und deren Wirkung sowie verschiedene Aspekte von Anbau über Verarbeitung bis zur Anwendung beleuchtet.. In bewährter Weise werden die populärwissenschaftlich orientierten Fachvorträge durch Rezept- und Anwendungstipps, eine Kochvorführung, die Präsentati ...

Am:
TU Dresden, Hülssebau

Grün in der Stadt erfährt derzeit ein zunehmendes öffentliches Interesse. Die Funktionen von Grün- und Freiflächen vervielfältigen sich, in gleichem Maße wachsen aber auch die Anforderungen an sie. Flächenkonkurrenzen spitzen sich zu, und obgleich das Stadtgrün eine so immense Bedeutung für die Qualität unserer Städte hat, wird es immer noch zu wenig und nachrangig in der Abwägung unterschiedlicher stadtpolitischer Belange berücksichtigt. Welche Rolle sollte die Landschaftsplanung künftig bei d ...

Am:

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt öffnet die Pforten des Weinberges am Burgberg Meißen zum 8. Literaturfest. Im Rahmen des Schwerpunktthemas "25 Jahre Sächsische Weinstraße" präsentieren Anja Graul und Walfriede Hartmann Geschichten um »Mensch und Wein aus aller Welt«. Alle Interessierten sind ganz herzlich willkommen, am Burgberg vorbeizuschauen.

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Freiwilliges Engagement zum Wohle des ältesten regionalbotanischen Gartens von Sachsen ist gefragt. Ca. 1.700 Pflanzenarten sind im Botanischen Garten Bad Schandau zu Hause. Zudem bietet er Ausweichquartier (sog. „Erhaltungskulturen“) für einige stark gefährdete Pflanzenarten der Sächsischen Schweiz. Der Arbeitskreis „Botanischer Garten Bad Schandau“ lädt ein zum Mitanpacken. Jeder ist herzlich willkommen, denn auch dieser Einsatz trägt zum Erhalt des botanischen Kleinods bei. Bereits stundenwei ...

Am:

Eine Exkursion mit Nationalparkführer und Geologieexperten Rainer Reichstein zu den Postelwitzer Steinbrüchen am Rande des Nationalparks. Auf interessante aber auch witzige Art und Weise vermittelt Reichstein Wissenswertes über Geologie und Nutzungsgeschichte der Steinbrüche. Es werden auch einige Aussichtspunkte begangen. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Am:

„ … wir sitzen unterm Hollerbusch und machen alle husch, husch, husch!“, heißt es in einem bekannten Kinderreigen. In früheren Zeiten zog man vor dem Schwarzen Holunder, damals auch als „Flieder“ bezeichnet, den Hut. Das vor allem in Siedlungsnähe weit verbreitete Gehölz gilt als Schutzbaum für Mensch, Tier und Hof, war die grüne Apotheke schlechthin und soll am heutigen Kräutervormittag im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Dabei begeben wir uns ins Reich von Frau Holle und werden viel über ihr ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Im Rahmen des vom NationalparkZentrumds und der deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projektes "Willkommen in der Nationalparkregion" wird folgender Vortrag angeboten: Die Begegnung und Zusammenarbeit von Menschen vielfältigster Herkunft ist Chance und Herausforderung zugleich. Für die effektive Mitgestaltung solcher kulturübergreifenden Situationen und Kontakte braucht es interkulturelle Handlungs- und Kommunikationskompetenzen. Was genau sind Kultur und kulturelle Prägung und wie beei ...

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:
Schullandheim Eurohof Dreiländereck

Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch die Grundlage allen tierischen Lebens. Sie produzieren organische Stoffe und Sauerstoff aus Kohlendioxid, Wasser und anorganischen Nährstoffen. Der Mensch nutzt sie auf vielfältige Weise, z. B. als Nahrungs-, Heil- oder Zierpflanzen. Der Kurs soll einen Einstieg in das selbstständige Bestimmen von Farn- und Samenpflanzen ermöglichen. Außerdem werden Grundlagen zur Biologie und Gefährdung der Pflanzen vermittelt. Wir werden uns in den Bau u ...

Am:

Auch das Flussmuschelprojekt „ArKoNaVera“ unter Projektleitung der TU-Dresden (Institut für Hydrobiologie) wird sich dieses Jahr erneut bei der „Langen Nacht der Wissenschaften“ präsentieren. Neben den aktuellen Fortschritten im Projekt kann man etwas über den Entwicklungszyklus der Flussperlmuschel, aber auch zur Historie der Perlmutterindustrie im sächsischen Vogtland erfahren. In Aquarien werden lebende Maler- und Teichmuscheln gezeigt.

Am:

19. GEO-Tag der Artenvielfalt auch in Chemnitz weitere Angaben werden demnächst ergänzt.

Am:

Fröhlich-bewegtes Familienvergnügen unter dem Motto „Zurück zur Natur – den Junior Rangern auf der Spur“ mit vielen Aktions- und Bastelständen an der Bildungsstätte Sellnitz. Ort des Geschehens ist das wiesenreiche Gelände rund um die einsam und völlig verkehrsfrei gelegene Bildungsstätte des Nationalparks am Fuße des Liliensteins, auf der sog. Sellnitz bei Waltersdorf. Wie immer wird es neben zahlreichen Naturspielen und Mitmachaktionen auch ein kulturelles Rahmenprogramm mit Musik und Theater ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Alte absterbende Bäume gehören zu den artenreichsten Lebensräumen in unserer Natur. Es herrscht dabei eine unerwartet große Formen- und Farbenvielfalt insbesondere an heimischen Holzinsekten. Ihre verborgene Welt wird auf der Exkursion teilweise sichtbar gemacht. Auch die besondere Lebensweise dieser auch als Xylobionten bezeichneten Tiere sowie Überlegungen zu ihrem Schutz werden vor Ort erläutert.

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Landschaftsinterpretierende Spurensuche im Gebiet der alten Böhmerstraße und des Gohlischt über Zusammenhänge zwischen steinzeitlich bewohnten Felsüberhängen, geologischen Besonderheiten, Erzabbau, Teeröfen und daraus resultierender Waldentwicklung.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

1.000 Jahre sächsischer Landesgeschichte werden in gebauten Archiven bewahrt, aber 200.000 Jahre im Archiv im Boden. Obwohl unablässig durch intensive Beackerung bedroht, sind die Zeugnisse sächsischer Geschichte immer noch eindrucksvoll: Burgen, Dörfer, Friedhöfe überdauerten seit Generationen und erzählen die wechselvolle Geschichte jahrtausendealter Inwertsetzung. Dank der Unterstützung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt weist die vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geol ...

Am:
Oberes Schloss Greiz

Das Bundeskabinett hat am 3. Mai 2017 die Verordnung zur Einführung einer Ersatzbaustoffverordnung, zur Neufassung der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung und zur Änderung der Deponieverordnung und der Gewerbeabfallverordnung beschlossen. In die überarbeitete Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV) sind auch die Ergebnisse eines Planspiels zu den Auswirkungen auf die Verwertung von mineralischen Abfällen unterhalb der durchwurzelbaren Bodenschicht eingeflossen. Der Verordn ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Wussten Sie, dass Gesundheitsexperten empfehlen mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag zu verzehren? Der Durchschnittsverzehr der deutschen Bevölkerung liegt aber bei 3,8 Portionen. Dem wollen wir mit dieser Veranstaltung entgegenwirken, indem wir gemeinsam mit regionalem Obst am Lehmbackofen leckere Rezepte zubereiten. Nebenbei erfahren Sie auch noch, was die Besonderheiten eines Lehmbackofens sind und wie man auch selbst einen bauen kann. Wer mag, kann bereits 15 Uhr dabei sein, wenn da ...

Am:

Kurzweilige Führung über Lebensweise, Ernährung, Staatenbildung und Bedeutung der Ameisen im natürlichen Gefüge des Waldes.

Am:
Gartenlokal "Schlossaue"

Das Seminar gibt eine Einführung in die Bestimmung von Farn- und Samenpflanzen. Es wird geleitet von Volker Dittmann.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema dieses Mal ist: Volkstümliches: "Gargantua und Pantagruel" von François Rabelais. Die Leitung hat Jürg ...

Am:
Haus der Tausend Teiche

Das Seminar gibt eine Einführung in die Bestimmung der Sauergräser und Binsengewächse. Sie spielen vor allem in feuchten und nassen Lebensräumen eine wichtige Rolle und bilden dort teilweise vegetationsprägende Dominanzbestände. Vielen Arten kommt zudem eine wichtige Zeigerfunktion bzgl. der Standortseigenschaften sowie der Geschichte und Nutzung der Bestände zu. Als Grundlage für das Bestimmen der auf den ersten Blick zunächst oft unscheinbaren Arten werden Blüten-, Blütenstands- und Fruchtmerk ...

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Überblick zur Flora der Nationalparkregion, darunter auch in freier Natur nur sehr selten anzutreffende Arten unter Leitung von Sebastian Scholze.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Das NationalparkZentrum lädt am 3. Juli 2017 von 9-21 Uhr zum plastiktütenfreien Tag ein, informiert zu Müllentstehung sowie –vermeidung, zeigt Themenfilme und lädt zu Mitmachaktionen ein. Jede Minute gehen 11.000 Plastiktüten über die Ladentheke und das obwohl sie in den meisten Läden mittlerweile kostenpflichtig sind. Nach oftmals nur einmaliger Benutzung landen die Tüten dann im Abfall oder im schlechteren Fall in der Umgebung. Durch Wind, Regen und Flüsse geraten diese dann ins Meer und ...

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen.

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:

Kurzweilige Führung über Lebensweise, Ernährung, Staatenbildung und Bedeutung der Ameisen im natürlichen Gefüge des Waldes.

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Kennenlernen von typischen Heilkräutern des Sommers und deren Verwendungsmöglichekeiten für eine kleine Hausapotheke

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Bei einer kleinen Wanderung lädt dieses Programm alle Generationen zur gemeinsamen Naturwahrnehmung mit allen Sinnen ein. Sowohl die Kinder als auch Sie als Eltern kommen ganz sicher auf Ihre Kosten – denn was gibt es Belebenderes als gemeinsames Spiel und Bewegung an der frischen Luft?

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

In Großbritannien liebt man Toast, die Franzosen schwören auf das Baguette und in Italien bäckt man Ciabatta. Aber Deutschland ist das Land mit den meisten Brotsorten! Rund 300 verschiedene Sorten kann man kosten, vom Vollkornroggenbrot über Mehrkornbrot bis hin zum Pumpernickel: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Eiinige davon werden zu dieser Veranstaltung am Lehmbackofen zubereitet und natürlich verkostet. Wer mag, kann bereits 15 Uhr dabei sein, wenn das Anheizen beginnt und sich anschließ ...

Am:
Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern

Die Veranstaltung findet im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau statt. // Erleben Sie die stimmungsvolle Atmosphäre mit mehr als 1.000 Lichtern im Klostergarten mit Bühnenprogramm aus Artistik und Tanz, Gesang und Feuershow! Der Nachtwächter und die Glühwürmchen begleiten das Anzünden der Kerzen, die in verschiedenen Symbolen und Motiven in farbig durchscheinenden Gläsern aufgestellt sind. Beim Spaziergang mit dem Nachtwächter durch den angrenzen ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Wanderung zwischen Sandstein und Granit zu markanten Strukturen und Zerrüttungserscheinungen entlang der Lausitzer Überschiebung unter Leitung von Nationalparkführer Rainer Reichstein

Am:
Stadtbibliothek Pirna

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema dieses Mal ist: Satzbau im Deutschen: Die Wesen des Satzes und Satzarten. Die Leitung hat Jürgen Ritsc ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Exklusive Ein- und Ausblicke per Fahrrad rings um den Lilienstein und durch das kühle untere Polenztal.

Am:
Schloss Niederspree

Das Seminar bietet eine Einführung in die Biologie und Ökologie der heimischen Libellen, Tagfalter und Heuschrecken. Die Teilnehmer erfahren, welche Arten wo, wann und warum vorkommen und wie sie zu bestimmen bzw. nachzuweisen sind. Neben Grundlagen zum Körperbau und speziellen Eigenschaften und Fähigkeiten werden insbesondere die artenspezifischen Erkennungsmerkmale und Nachweismethoden vermittelt. Es wird eine Übersicht über die aktuelle Literatur und wichtige Informationsquellen (z.B. im ...

Am:
Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden

Hiermit möchten wir alle, die im Bereich Umweltbildung tätig sind, ganz herzlich zur Jahrestagung des NUS einladen. Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Überblick über Aktivitäten im Netzwerk in den verschiedenen Regionen gegeben, es gibt Anregungen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung stärker in Umweltbildung integriert werden kann und es werden neue Projekte vorgestellt, an denen sich die Umweltbildner beteiligen können. Über neue Ideen und interessante Beiträge freuen wir uns, bitten aber ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Matthias Menge und Rico Richter, zwei sich eng mit der Landschaft verbunden fühlende junge Fotografen, zeigen Bilder und Zeitrafferaufnahmen aus dem Elbsandsteingebirge im Wechsel der Jahreszeiten. Auch beeindruckende Nebelimpressionen sind hierbei zu bestaunen.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Bevor die prähistorische Archäologie an den Universitäten und in der Denkmalpflege Fuß fassen konnte, hatten sich vor allem Lehrer, Pfarrer, Ärzte, Apotheker und pensionierte Offiziere für die heimische Altertumsforschung begeistert. Von Landwirten ist in keiner Darstellung der Forschungsgeschichte die Rede. Der Vortrag handelt von einer Berufsgruppe, die für die Entdeckung und Erfor¬schung archäologischer Denkmäler im ausgehenden 19. und im frühen 20. Jahrhundert mehr geleistet hat, als bislang ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Erkundungen in den hintersten Winkeln der Sächsischen Schweiz zu Lebensweise, Heimlichkeit und Wanderbewegung des Luchses, dem Symboltier für faszinierende wilde Natur im Elbsandsteingebirge unter Leitung des Nationalparkführers Knut König (freier Mitarbeiter im sächsischen Luchsmonitoring).

Am:
Naturschutzzentrum Pfaffengut Plauen

Alles hat seinen Klang und auch seinen eigenen Rhythmus: eine Landschaft, eine Jahreszeit, Instrumente, Naturmaterial, der eigene Gang, Märchen, Geschichten, Sprache und Figuren natürlich auch ... Das alles zu erkunden und freiweg damit zu spielen macht einen riesigen Spaß. Den kosten wir aus – und genießen am Ende die entstandenen Produktionen: famose kleine Hörspiele én nature.

Am:
Stadtbibliothek Pirna

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema dieses Mal ist eine Beispielübersetzung von Boris Pasternaks Lyrik: Sprachklang Rohübersetzung und die ...

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

"Andere Länder - andere Sitten" - oder eben andere Rezepte. Bei dieser Veranstaltung am Lehmbackpfen gibt es eine kulinarische Weltreise. Wir wollen Gerichte von allen Kontinenten dieser Erde zubereiten. Wer mag, kann bereits 15 Uhr dabei sein, wenn das Anheizen beginnt und sich anschließend, während der Ofen heiß wird, das NationalparkZentrum ansehen. Es genügt aber auch, wenn man gegen 17 Uhr da ist zum Teig kneten, Holzkohle herausholen und Einschieben des Backguts. Abschließend gibt es eine ...

Am:
Naturparkhaus Dübener Heide

Ziel des Grundkurses ist es, dass die Teilnehmer einen Überblick über die Spinnenfamilien in Deutschland bekommen und die artenreichen Spinnenfamilien sicher ansprechen können. Der Grundkurs wird geleitet von Dr. Detlef Tolke.

Am:

Wie jedes Jahr am letzten Samstagabend im August lädt das Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz anlässlich der Europäischen Fledermausnacht zu einem abwechslungsreichen Familienprogramm ein. Auf dem Gelände des NationalparkZentrums können kleine und große Interessierte viel Wissenswertes zu den fliegenden „Jägern der Nacht“ erfahren: unterschiedliche Fledermausarten und deren Lebensweise werden vorgestellt, ein Film gezeigt und wer möchte, kann ein Fledermausquartier für den heimischen Garten s ...

Am:
Haus der Tausend Teiche

Das Seminar bietet eine Vertiefung zum einen in die Artbestimmung heimischer Tagfalter, deren fotografischer Dokumentation und der Mitteilung von Freilandbeobachtungen sowie zum anderen zur Lebensweise der Tagfalter und sich daraus ableitenden Fördermaßnahmen. Für die interaktive Artbestimmung bitte ein Smartphone mitbringen. Es wird geleitet von Dr. Matthias Nuß.

Am:

Großer Regionaltag auf dem Wehlener Markt, der in seiner 20. Auflage wieder ein munteres Programm und besondere Erlebnisse von Eselreiten bis zur Ziegenkäseverkostung präsentiert. Außerdem werden Führungen durch die Bonbon- und durch die Nudelmanufaktur in Stadt Wehlen und auch eine Exkursion zu den Sandsteinbrüchen angeboten.

Am:

Diese geologische Exkursion führt in das Felsenlabyrinth bei Königstein. Von Nationalparkführer Rainer Reichstein erfährt man während der Wanderung Interessantes über die geologische Entstehung des Labyrinths. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Am:
UNESCO Schule

Am 06.09.2017 findet in Zittau die Auftaktveranstaltung der sächsischen Ausstellung für Bildungsangebote für nachhaltige Entwicklung 2017 statt. Die Ausstellung wird anschließend durch ganz Sachsen touren und dort zu besichtigen sein, u.a. im Sächsischen Staatsministerium für Kultus in Dresden. Darüberhinaus wird es ein Begleitprogramm geben.„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ Bildung für nachhaltige Entwicklung ermöglicht den Mensche ...

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:

Historisch-naturkundliche Exkursion durch die Böhmische Schweiz Mit Rundblicken in die Landschaft gewürzte Erkundungstour zu Besiedlungsspuren aus der Bronzezeit an der Grundmühle, Wald im Wandel des letzten Jahrtausends und Nutzung geologisch bedingter Ressourcen im Mittelalter. mit Vaclav Sojka (Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz)

Am:

Die Exkursion führt diesmal in die Täler der Müglitz und der Seidewitz südöstlich von Dresden, in den Bereich der Elbezone. Diese erdgeschichtlich sehr alte Struktur trennt das hochmetamorphe Erzgebirge von den nur schwach überprägten Einheiten der Lausitz. In der Elbezone im Raum Dresden liegen das Elbsandsteingebirge, der Meißner Vulkanitkomplex, das Döhlener Becken und das Elbtalschiefergebirge. Wir besuchen Aufschlüsse der typischen Gesteine des Elbtalschiefergebirges, machen einen Abstech ...

Am:

Die Nationalparkgemeinde Hinterhermsdorf lädt ein zu einer weiteren Auflage dieses beliebten Wald- und Wiesenfestes rund um den markanten Weifbergturm in der Hinteren Sächsischen Schweiz. Für Wanderfreunde werden zwei verschiedene Touren angeboten, die beide am Weifbergturm enden. Am Turm gibt es wieder viel Interessantes für Jung und alt, ganz Mutige können sich am Weifbergturm abseilen lassen. Viele verschiedene Stände und Ausstellungen laden vor allem die Kinder zum Basteln und Schauen an. ...

Am:

Ziel der Veranstaltung, die aus mehreren Wanderungen besteht, ist die Naturerfahrung im Rahmen von Wanderungen zu vermitteln Zielgruppen sind Kinder und Familien.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Das diesjährige Motto des Tag des offenen Denkmals ist "Macht und Pracht": In den 1950er Jahren als Demonstrationsobjekt sozialistischer Macht als damals größtes Lichtspieltheater Sachsens erbaut und heute ein modernes; Hochwasser gerecht saniertes Ausstellungszentrum. Ganztägig freier Eintritt ins denkmalgeschützte Nationalparkzentrum mit Hausführungen und 14 bis 16 Uhr einer überraschenden Entdeckerrallye in die naheliegende Kulturlandschaft der sächsischen Schweiz.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Das Archiv im Boden erlaubt uns spannende Einblicke in über 300.000 Jahre Menschheitsgeschichte in Sachsen. Bodenfunde dokumentieren einen langen Zeitraum aus dem uns schriftliche Aufzeichnungen fehlen. Obwohl unablässig durch intensive Beackerung bedroht, sind die Zeugnisse sächsischer Geschichte immer noch eindrucksvoll: Burgen, Dörfer, Friedhöfe überdauerten seit Generationen und erzählen eine wechselvolle jahrtausendealte Geschichte. Derzeit sind in Sachsen etwa 13.000 archäologische Denk ...

Am:

Der Qualifizierungslehrgang Kräuterpädagogik—BNE behandelt unsere wilden, heimischen Kräuter sowohl aus Sicht der traditionellen Kräuterkunde als auch der Ethnobotanik. Er verbindet dabei Grundlagen der Botanik, Ökologie und interessantes Hintergrundwissen mit der Vermittlung von pädagogisch-didaktischen sowie kommunikativen Kompetenzen. Am Beispiel des Umgangs mit unseren Wildpflanzen sollen Teilnehmer darin geschult werden, ihr individuelles wie auch gemeinschaftliches Handeln in verschiedenst ...

Am:
Alte Mensa

In den sächsischen Natura 2000-Gebieten ist die Umsetzung der europäischen Verpflichtungen inzwischen weit fortgeschritten: Zu allen FFH-Gebieten in sächsischer Verantwortung liegen Managementplanungen vor, alle Natura-Gebiete sind zu besonderen Schutzgebieten erklärt worden. Nun steht die praktische Umsetzung der geplanten Maßnahmen an, für die mehrere Instrumente im Freistaat zur Verfügung stehen. Als Hauptinstrument fungieren die Flächen- und Investivförderung, flankiert von einer ergänzend ...

Am:

Eine Entdeckertour zu Natur, Kultur und Geschichte bekannter und verborgener Ecken der Nachbarregion. Erkunden Sie Umgebindehäuser, die ruhige Landschaft und auch kulinarische Spezialitäten unserer Nachbarn. Der Nationalpark Böhmische Schweiz und das Landschaftsschutzgebiet Elbsandsteine stehen dabei im Mittelpunkt.

Am:
Gartenlokal "Schlossaue"

Prof. Dr. Hans-Jürgen Hardtke, Vorsitzender des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz, führt Sie in das Reich der Pilze und erläutert ihre Vielfalt und Ökologie auch an Beispielmaterial.

Am:
Bildungsstätte Sellnitz

Grenzübergreifendes Fest und Naturmarkt in Königstein-Ebenheit, Aktionen für Groß und Klein: Pilzberatung, Sensendengeln, Naturerlebnisspiele, Kutschfahrten, Ponyreiten und vieles mehr. Mit offizieller Prämierung der tschechischen und deutschen Gewinner des Bergwiesenwettbewerbes für ihre Erfolge in der ökologischen Wiesenpflege. Das genaue Programm des Tages entnehmen Sie der angehängten PDF-Datei oder von der Website des Landschaftspflegeverbandes: http://www.lpv-osterzgebirge.de/tl_fil ...

Am:
Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel

Wir laden Sie ganz herzlich zu den „Familien-Umwelttagen“ vom 15.-17.09.2017 im Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel ein. Ein Wochenende lang können Sie Natur erleben und entdecken. Gemeinsam mit Ihnen machen wir uns auf die Reise und wollen die Welt der Pilze auf kreative, spielerische und naturkundliche Weise kennen lernen - ein Naturerlebnis der besonderen Art. Erleben Sie mit Ihrer Familie ein Wochenende voller Spiel & Spaß, Naturentdeckungen, Ruhe und Erholung.

Am:

Einblicke in Geologie und Landschaftsentstehung des Exkursionsgebietes über dem Sebnitztal: Am Rande des Elbsandsteingebirges wird zu Schauplätzen dramatischer Erdgeschichte gewandert: Ertrunken im Meer, überfahren von mächtigen Gesteinsmassen, durchschlagen von glühenden Vulkanen und zugedeckt von riesigen Gletschern. Geführt wird diese Exkursion von Dr. Andreas Gerth

Am:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Der Intensivenglischkurs „English for Environmentalists“ ist ein 5-tägiger Sprachkurs, in dem Ihnen Fachenglisch zu verschiedenen Themen im Bereich Umwelt und Naturschutz durch Mr. Mark Sixsmith (Director Environmental English) vermittelt wird. Der Kurs bietet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit Ihre Englischkenntnisse aufzufrischen. Der Sprachkurs findet täglich in der Zeit von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr statt. Abendkurse werden zusätzlich nach Absprache mit den Teilnehmern angeboten. Am Mittwo ...

Am:

Der Jahreslaufkalender wurde speziell für die Bildungsarbeit in der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz entwickelt und wird in dieser Fortbildung praktisch vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen großformatigen bunten Wandkalender, der Kinder vom 4. bis zum 10 Lebensjahr in Kindergarten und Schule begleiten soll. Thematisch stellt der Kalender jahreszeitlich bezogen verschiedenen Naturaktivitäten bzw. –phänomene dar. Wichtiger Bestandteil in der Arbeit mit dem Jahreslaufkalender i ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Dieses Mal soll es am Lehmbackofen im Garten des NationalparkZentrums leckere Naschereien geben. Von Schokolade bis hin zu Zuckerguss ist alles erlaubt. Wer mag, kann bereits 15 Uhr dabei sein, wenn das Anheizen beginnt und sich anschließend, während der Ofen heiß wird, das NationalparkZentrum ansehen. Es genügt aber auch, wenn man gegen 17 Uhr da ist zum Teig kneten, Holzkohle herausholen und Einschieben des Backguts. Abschließend gibt es eine Kostprobe für alle, die mitgeholfen haben. Wer möch ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Eine Gemeinschaftsausstellung des Kunstvereins Sächsische Schweiz e.V. und der tschechischen Künstlergruppe Skupina 96 präsentiert Ergebnisse der jährlich stattfindenden Malerwoche, die unter freiem Himmel (en plein air) abläuft, wobei durch unterschiedliche Techniken im Zusammenspiel mit künstlerisch-individuellen Wahrnehmungen die Landschaft des Elbsandsteingebirges ganz verschiedenartig verewigt wird.

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Ca. 1.700 Pflanzenarten sind im Botanischen Garten Bad Schandau zu Hause. Zudem bietet er Ausweichquartier (sog. „Erhaltungskulturen“) für einige stark gefährdete Pflanzenarten der Sächsischen Schweiz. Der Arbeitskreis „Botanischer Garten Bad Schandau“ lädt ein zum letzten öffentlichen Arbeitseinsatz in 2017. Jeder ist herzlich willkommen, denn auch dieser Einsatz trägt zum Erhalt des botanischen Kleinods bei. Bereits stundenweise Unterstützung hilft sehr. Die fachliche Leitung haben Rudolf Schr ...

Am:

Bei dieser Wanderung am legendären Köglerpfad am Übergang vom Böhmischen Niederland zur Böhmischen Schweiz werden landschaftsprägende Besonderheiten im Umfeld der Lausitzer Überschiebung erläutert. Die zerklüftete Sandsteinwelt des Khaatals löst dabei rasch die sanfte Wellenlandschaft des Granits ab. Diese Exkursion wird geleitet von Zuzana Vařilová, Geologin beim Stadtmuseum Ústí nad Labem. Die Exkursionssprache ist tschechisch, weshalb ein Dolmetscher dabei ist und alle Wortbeiträge ins Deutsc ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema dieses Mal ist der Satzbau im Deutschen: 2. Wesen und Arten des Satzgliedes. Die Leitung hat Jürgen Ri ...

Am:

Das Seminar bietet eine Einführung in die Morphologie/ Ökologie der Torfmoose. Am 1. Tag lernen sie vertiefende bestimmungsrelevante Merkmale mit Hilfe von Mikroskopen kennen. Am 2. Tag erfolgt die Exkursion ins Gelände. Der Kurs wird geleitet von Dr. Slobodda und Dr. Tolke.

Am:

Mit der "21. Fachtagung Kommunale Wasserwehren für Hochwasserschutz" wird die Fortbildungsreihe zum Thema Hochwasserschutz dieses Jahr in der Messe Dresden im Rahmen der FLORAN fortgeführt. Die allein in den ersten sieben Monaten des Jahres 2017 aufgetretenen Hochwasserlagen im Freistaat Sachsen zeigen deren Häufigkeit und Ursachenvielfalt prägnant auf. So war die Hochwassersituation Ende Februar/Anfang März 2017 bedingt durch die Schneeschmelze in den Gebirgslagen, die durch Niederschläge ve ...

Am:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Der Forstbotanische Garten verfügt über ein 15ha großes Areal, den Forstpark, welches sich ausschließlich den Gehölzen und Wäldern Nordamerikas widmet. Da liegt es nahe, ein Seminar anzubieten, in dem gerade diese im Fokus stehen. Doch seit jeher nutzten und nutzen Menschen diese Wälder in Nordamerika, lebten in und mit ihnen. Das traditionelle Wissen der Ureinwohner, ihre Bräuche und Riten im Einklang mit der Natur zu leben geht sicher weit über das hinaus, was aus so manchem Film bekannt ist. ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Erkundungen zu Geschichte, Natur und Geologie im steinreichen Hohwald rings um das Flächennaturdenkmal Nestelberg-Angstberg mit dem Besuch historischer Denksteine, alter Steinbrüche und eines geheimnisvollen Sonnenheiligtums. Die Wanderung wird geleitet von René Teich (Bergbautraditionsverein Hohwald e.V.)

Am:

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Kinderakademie 2017 durch. Unter dem Motto „Die 4 Elemente“ wollen wir mit natur- und kulturinteressierten Kindern vier Veranstaltungen zu den Elementen Luft, Wasser, Boden und Feuer durchführen.

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Gemeinsame Einblicke in Bestände, in denen die Waldpflege beendet ist sowie Vorführung am Beispiel vor Ort, wie sich ein Harvester durch unserem Wald pflegt. Die Exkursion ist kostenfrei.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Allgemein verständliche, reich bebilderte geologische Zeitreise zur Entstehungsgeschichte des Elbsandsteingebirges von einst bis heute. Die lustig-lockere Art von Rainer Reichstein vermittelt Wissen auf eine verständliche und spannende Weise.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Matthias Menge und Rico Richter, zwei sich eng mit der Landschaft verbunden fühlende junge Fotografen, zeigen Bilder und Zeitrafferaufnahmen aus dem Elbsandsteingebirge im Wechsel der Jahreszeiten. Beide Fotografen haben es sich zur Aufgabe gemacht die atemberaubende Landschaft der Sächsischen Schweiz in Bildern einzufangen und das jedes Mal aus einem anderem Blickwinkel. Auch beeindruckende Nebelimpressionen, Schneelandschaften und Bilder bei Nacht sind hierbei zu bestaunen.

Am:

Erfahren Sie mit Ihrer ganzen Familie welche Pilze es in der Nationalparkregion gibt und was ihre Besonderheiten sind. Welche Pilze essbar und welche giftig erlernen Sie bei dieser Exkursion und auch welche Pilze man besser stehen lassen sollte, weil sie vom Aussterben bedroht sind. Für Kinder wird auch ein Pilz-Kasperltheater im Wald geboten.

Am:

Würdigung der landschaftsprägenden, köstlichen heimischen Frucht mit Apfelsortenbestimmung, Saftpress-Aktion, Puppenspiel, Apfelpoesie, fruchtigen Kreativstationen, Streuobstwiesen-Infopavillon des Landschaftspflegeverbandes und lebendigen kleinen Apfelbäumchen alter Sorten aus der Böhmischen Schweiz. Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Am:
Haus an der Kreuzkirche

Der 4. Sächsische Trachtpflanzentag wird in Kooperation mit dem Imkerverein Dresden e.V. und dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie durchgeführt. Diese Veranstaltung findet unter dem Motto: „Trachtpflanzen/Pflanzenschutz/Wild– und Honigbienen - eine Wechselbeziehung“ statt. Neben der Verbesserung der Lebensgrundlage für Bienen und Wildbienen werden die Auswirkung von Trachtpflanzen und Pflanzenschutz auf die Imkerei diskutiert. Der erste Trachtpflanzentag wurd ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Die Herausforderungen an Kindereinrichtungen und Schulen steigen im Zuge der Forderung nach Teilhabe aller Menschen auch in der Naturpädagogik. Seien es Sinnes- und Bewegungseinschränkungen, Lernschwierigkeiten oder geringe Sprachkenntnisse – für all das gilt Inklusion heute als Schlüsselwort. Gemeinsam und gleichberechtigt leben und lernen ist dabei das Ziel. Neben der Vermittlung fachspezifischen Wissens geht es bei inklusiven Programmen vor allem um die Förderung des Gemeinschaftsgefühls, ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Diese geologische Herbstwanderung unter Leitung des zertifizierten Nationalparkführers Rainer Reichstein führt in die hintere sächsiche Schweiz in das Gebiet um den Kan- und Teichstein. Sie beschäftigt sich mit erdgeschichtlicher Interpretation anhand zweier "unvollkommen" ausgebildeten Tafelberge im Gebiet des großen Zschand. Die inhaltsgleiche Exkursion findet wahlweise an beiden Wochenendtagen statt. Der auf die öffentlichen Verkehrsmittel abgestimmte, genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bek ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Der Erhalt alter regionaler Obstsorten ist aus unterschiedlichen Gründen wichtig. Zum einen ist es kulturelles Erbe und spielt eine Rolle in Geschichten und regionalen Rezepten. Zum anderen ist das genetische Potential dieser Obstsorten wichtig für die Züchtung und weiterführend für die Sicherung der Obstversorgung der Bevölkerung. Das genetische Potential moderner Obstsorten im industriellen Anbau ist gering. Aufgrund des Klimawandels kann es zu großen Ausfällen bei der Ernte kommen, weil die G ...

Am:
Stadtbibliothek Pirna

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema dieses Mal ist: Edgar Alan Poe: "Grube und Pendel": Die Reize einer phantastischen Erzählung. Die Leit ...

Am:

Globales Denken erfordert globales Handeln! Was verbindet Weltraumschrott, Arktisforschung, die Plastikvermüllung der Meere und den Erhalt biologischer „Hotspots“ auf dieser Erde? Es geht um Ressourcen im globalen Kontext. Es geht einerseits um ihre nachhaltige Nutzung, andererseits um ihren Schutz. Beides stellt uns vor große zukünftige Herausforderungen. Die Konsequenzen betreffen uns alle – als Spiegelbild unserer eigenen zukünftigen Lebensqualität. Schauen Sie sich das Titelbild un ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Die erdgeschichtlichen Einheiten des Elbsandsteingebirges im Spiegel eines zerklüfteten linkselbischen Tafelbergriesen in Wort und Bild. Die locker-witzige Art von Rainer Reichstein vermittelt das Wissen auf verständliche und spannende Weise. Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Am:

Die Exkursionsreihe „Tafelsilber der Natur“ stellt in loser Folge sächsische Naturschutzgebiete vor. Das NSG Hemmschuh liegt auf dem Kamm des Osterzgebirges unmittelbar an der Staatsgrenze zu Tschechien. Die Exkursion führt durch das regional größte Gebiet naturnaher Bergmischwälder. Das Waldgebiet am Hemmschuh (845,7 m über NN) ist mit einem Komplex montaner Fichten-(Tannen-)Buchenwälder bewachsen. Er umfasst sowohl Hainsimsen-Buchenwälder auf saurem Untergrund (Phyllit, Gneis, Glimmerschief ...

Am:
LaNU-Akademie

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die behördlichen Kompetenzen in Naturschutzfragen im Freistaat Sachsen. Außerdem werden anschaulich juristische Grundlagen, Rechte und Pflichten im ehrenamtlichen Naturschutzdienst erläutert.

Am:
Galerie und mehr

Die Kunstwerkstatt NATUR findet monatlich immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr direkt im Atelier der künstlerischen Leiterin Andrea Bettina Graf in Ostrau statt. Angesprochen sind kreative und am künstlerischen Schaffensprozess interessierte Leute jeden Alters aus weiten Teilen der Nationalparkregion. Gemeinsam mit Andrea Bettina Graf können diverse künstlerische Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mit Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten bringen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten durch verschiedene ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Hauptanliegen des Botanischen Gartens Bad Schandau ist es, die Pflanzen der Sächsischen Schweiz und der angrenzenden Gebiete Lausitz, Erzgebirge, Elbhügelland und Böhmen zu zeigen. Weiterhin können Pflanzen der Alpen und ähnlicher klimatischer Verhältnisse Asiens und Nordamerikas bewundert werden. Der Charakter der Sächsischen Schweiz wird durch den Wechsel der morphologischen Großformen von Felsrevieren, Schluchten, Ebenheiten, Tafelbergen, Basaltbergen und dem Elbtal bestimmt. An den sommerküh ...

Am:
Hammermühle

Die Erzeuger- und Verarbeiterinitiative „Die Lausitz schmeckt“ (DLS) von kleinen und mittleren Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft arbeitet seit 2007 als Netzwerk für regionale Produkte zusammen. Regional hergestellte Lebensmittel und Lausitzer Spezialitäten stehen besonders im Mittelpunkt auch für das alljährliche Fachseminar. Die Einbindung der Argumente zu regionalen Kreisläufen und einer nachhaltigen Wirtscaftsweise in die Verbraucherinformation und Vermarktung werden beleuchtet. ...

Am:
Heide Spa Hotel & Resort

Die Fachtagung wird von der Sächsischen Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau e. V. mit Unterstützung der LaNU veranstaltet. Wir laden alle Interessierten zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion aktueller Fragen im ökologischen Landbau ein. Das detaillierte Programm wird im September zur Verfügung stehen.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Erich Wustmann, der nach dem zweiten Weltkrieg bis zu seinem Tod in Bad Schandau lebte, hat viel von der Welt gesehen. Er besuchte die Sami, die Färinger und Beduinen und weitere 36 Indianerstämme und teilweise lebte er mit ihnen monatelang zusammen. Das Wissen und die einzigartigen Erfahrungen, die er hierbei machen durfte, hielt er in 60 Reisebeschreibungen und volkskundlichen Büchern fest und begeisterte Tausende Leser für die große weite Welt. Auch in Westdeutschland wurden seine Bücher mit ...

Am:
Haus der Böhmischen Schweiz

Gedolmetschtes Kurzvortragsprogramm zum Wildnisgedanken: Unterschiede in Wahrnehmung und Rezeption des Wildnis-Begriffs. natürliche Waldentwicklung in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz, Rückkehr von großen Beutegreifern

Am:

Schon seit der Gründung des Nationalparks, arbeitet die Nationalparkverwaltung eng mit den Klettersportverbänden zusammen: Ein Resultat der guten Zusammenarbeit ist die Bergsportkonzeption des Nationalparks, die allein im Nationalpark über 700 Klettergipfel freigegeben hat. Falls manche von diesen vorübergehend wegen Brutzeiten von seltenen Vogelarten gesperrt werden müssen, wird das von den Bergsportverbänden respektiert. Über die gute Zusammenarbeit, aber auch Konflikte und die Erarbeitung von ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Nur sehr selten bekommt man die Haselmaus, das Tier des Jahres, zu Gesicht und besonders jetzt nicht, da die niedlichen Nager gerade Winterschlaf halten. Aber bei diesem Vortrag haben Sie die Chance mehr über das nur daumengroße Tier zu erfahren und zu lernen wie man vielleicht doch eines der Tiere entdecken kann. Trotz des Namens ist die Haselmaus keine Maus sondern gehört wie Sieben- und Gartenschläfer zu den Schlafmäusen. In Deutschland gehen seit Jahren die Populationen zurück, in Sachsen-An ...

Am:

Die Landnutzung durch Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei hat in den vergangenen Jahrhunderten in unserer Heimat die verschiedensten Kulturlandschaften geschaffen und die uns vertraute Vielfalt an Lebensräumen, Pflanzen und Tieren mit all ihren Wechselwirkungen entwickelt und erhalten. Das Ziel dieser Landnutzung war gestern wie heute die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrung, Rohstoffen und Dienstleistungen. Trotz ihrer Produktionsausrichtung war die Landnutzung zu allen Zeiten multi ...

Von: Bis:
Schloss Siebeneichen

Der Staatsbetrieb Sachsenforst und die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein, um mit uns ins Gespräch zu kommen, neue Partner kennenzulernen und sich fachlich weiterzubilden. Aktuelle Entwicklungen in der Waldpädagogik, Praxisbeispiele und Möglichkeiten zur Kooperation mit verschiedenen Partnern sowie der Erfahrungsaustausch untereinander stehen an diesen beiden Tagen im Käbschütztal im Vordergrund. Alle Waldpädagogen, die bis zu diesem Termin ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Im schönen Ambiente des Kloster St. Marienthal finden dieses Jahr wieder die beliebten Familienumwelttage statt. Alle Angebote stehen unter dem Thema "Tiere um uns". Es geht darum, die Augen zu öffnen, wo überall in unserem täglichen Lebensumfeld Tiere eine Rolle spielen. Weitere Informationen erhalten Sie von uns auf Anfrage.

Am:

Gerade in der Zeit, wo die Tage kurz und die Nächte lang sind, gibt es viele Traditionen rund ums Räuchern, die wieder zum Leben erweckt werden möchten. Räuchern ist eine wunderbare Möglichkeit, durch schwelende Kräuter oder Harze uns und unsere Umgebung mit herrlichem Duft und guter Energie aufzuladen. Die Vorweihnachtszeit und die Rau(ch)nächte, alte Traditionen und Riten für diese Zeit werden unsere Themen sein. Jeder kann sich eigene Räuchermischungen herstellen. Wir werden Kräuter und Harze ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Einmal monatlich trifft sich in Zusammenarbeit zwischen dem NationalparkZentrum, der Stadtbibliothek Pirna und anderen Partnern ein offener Kreis von Menschen, die an Literatur interessiert sind und auch selbst Texte schreiben, zum Gedankenaustausch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Ein kurzer Theorieteil vermittelt jeweils das sprachliche und konzeptionelle Rüstzeug zum Schreiben. Thema dieses Mal ist: Naturgedichte von Autoren der Autorengruppe Elbtal. Die Leitung hat Jürgen Ritschel.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Ein Vortrag hin zu den Schauplätzen spannender Erdgeschichte im Elbsandsteingebirge und der Oberlausitz mit Aufzeigung dramatischer Prozesse, die zur Entstehung des heutigen Landschaftsbildes führten. Der Autor Dr. Andreas Gerth stellt zudem seine beiden Sachbuchbände "Reise in die Erdgeschichte der Oberlausitz, des Elbsandsteingebirges und Nordböhmens (Teil 1 und Teil 2)" näher vor.

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Diese geologische Herbstwanderung unter Leitung des zertifizierten Nationalparkführers Rainer Reichstein führt in die hintere sächsiche Schweiz in das Gebiet des kleinen Zschand. Das markante Hängetal dient dabei als Ausgangspunkt einer spätherbstlichen Sandsteinrunde zum Erspähen feiner Strukturen kreidezeitlicher Sedimentations- und späterer Erosionsprozesse. Die inhaltsgleiche Exkursion findet wahlweise an beiden Wochenendtagen statt. Der auf die öffentlichen Verkehrsmittel abgestimmte, genau ...

Am:
Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden

Mikroschadstoffe, auch Spurenstoffe genannt, können sich bereits in geringen Konzentrationen auf die Gewässerflora und -fauna nachteilig auswirken. Auch Gewässernutzungen wie z.B. die Aufbereitung von Trinkwasser können negativ beeinflusst werden. Gewässerrelevante Spurenstoffe stammen u. a. aus Arzneimitteln (z.B. Antibiotika oder Schmerzmittel), Schädlingsbekämpfungsmitteln (Bioziden), Pflanzenschutzmitteln, Haushalts- und Industriechemikalien oder Körperpflegeprodukten. Betrachtungen zu Spure ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

DAS ERWARTET SIE: - Präsentation eines Praxisleitfadens für das Management von Ökosystemleistungen und Biodiversität in regionalen Unternehmen und Netzwerken - Unternehmensbeiträge zur Praxistauglichkeit des Managementansatzes - Praxisbezogene Workshops als Diskussionsplattform für den Austausch zwischen unterschiedlichen Interessengruppen - Kulturprogramm am Vorabend der Tagung und Abendessen mit regionalen Produkten

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Dieses Mal wird es am Lehmbackofen weihnachtlich. Stollen, Plätzchen und weitere Naschereien für die Adventszeit sollen entstehen. Wer mag, kann bereits 15 Uhr dabei sein, wenn das Anheizen beginnt und sich anschließend, während der Ofen heiß wird, das NationalparkZentrum ansehen. Es genügt aber auch, wenn man gegen 17 Uhr da ist zum Teig kneten, Holzkohle herausholen und Einschieben des Backguts. Abschließend gibt es eine Kostprobe für alle, die mitgeholfen haben. Wer möchte, kann auch eigenen ...

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Im schönen Ambiente des Kloster St. Marienthal finden dieses Jahr wieder die beliebten Familienumwelttage statt. Alle Angebote stehen unter dem Thema "Tiere um uns". Es geht darum, die Augen zu öffnen, wo überall in unserem täglichen Lebensumfeld Tiere eine Rolle spielen. Weitere Informationen erhalten Sie von uns auf Anfrage.

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkst ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...

Am:

Die Sächsische Landesregierung möchte bis Mitte 2018 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten und damit die Nachhaltigkeitsstrategie Sachsens untersetzen und den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014, die auch in Sachsen vielfältige und erfolgreiche Initiativen hervorgebracht hat, gilt es nun, Aktivitäten zu bündeln und weiterzuentwickeln und den Transfer der guten Praxis in die Breite zu bewerkste ...