Lanu - Normale Ansicht
„Rechte Ökologie“? Wie RechtsextremistInnen versuchen, in Natur- und Umweltschutz vorzustoßen

„Rechte Ökologie“? Wie RechtsextremistInnen versuchen, in Natur- und Umweltschutz vorzustoßen

ONLINE - FORUM Natur und Umwelt

Am:
Online

„Rechte Ökologie“ scheint auf den ersten Blick ein Randthema im Rechtsextremismus zu sein. Tatsächlich ist das völkische Naturverständnis eine der wichtigsten Grundlagen seiner Ideologie. Diese Ideologie stellt insgesamt die Bundesrepublik Deutschland in Frage. Kein Wunder, dass RechtsextremistInnen im Augenblick auch bei den QuerdenkerInnen, „SpaziergängerInnen“, ImpfgegnerInnen usw. zu finden sind. Wir fragen uns, wie wir sie erkennen und von dem berechtigten Protest abgrenzen können.

Referent: PD Dr. Nils M. Franke, lehrt am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig und leitet das Wissenschaftliche Büro Leipzig. Er ist einer der renommiertesten Umwelthistoriker in Deutschland und hat einen Schwerpunkt in der Prävention gegen Rechtextremismus.

Zielstellung:

Im Rahmen der Veranstaltungen möchten wir Wissen und Kompetenzen vermittelt, die für Ihre Arbeit als Aktive in Naturschutz, Landschaftspflege und Umweltbildung Unterstützung geben können. Dazu gehören z.B. die Vermittlung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, Best-Praktice-Beispiele in Umweltbildung und Naturschutz, Projekte als Inspiration oder mit Möglichkeiten zur Beteiligung sowie pädagogisch-methodische Grundlagen der Umweltbildungsarbeit im Sinne von BNE.

Darüber hinaus möchten wir neue Möglichkeiten schaffen, ausgewählte Themen mit Netzwerkpartnern zu diskutieren und entsprechende Konzepte für die weitere Netzwerk- oder Bildungsarbeit zu entwickeln.

Für das Online-Forum 2022 haben wir einen bunten Strauß an Themen und Referent*innen zusammengestellt und hoffen, dass wir damit Ihr Interesse wecken können. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn Sie uns Themen und Referenten nennen, die Sie sich für unser Forum im Jahr 2023 wünschen.

Teilnahmevoraussetzung:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Die Veranstaltungen werden jeweils von 19:00 bis ca. 20:30 Uhr in Form von Videokonferenzen mit dem Anwender Zoom angeboten.

Der Zugangslink zum Online-Forum wird an die angemeldeten Personen ca. eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail versendet.

Mit Anmeldung zur Veranstaltung stimmen Sie den Rahmenbedingungen der LaNU in Bezug auf Datenschutz zu.

Je nach Anzahl der Teilnehmenden möchten wir im Anschluss an die Vorträge bzw. an geeigneten Stellen im Vortrag Rückfragen an die Referent*innen über die Chatfunktion oder direkt nach Aufforderung ermöglichen.

Die Veranstaltungen werden nicht aufgezeichnet.

Teilnahmebestätigungen werden nicht erstellt.

Hinweise:

Ort

Online , ( in Google Maps aufrufen )

Katrin Weiner

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Akademie

+49 (0) 351 81416 609
+49 (0) 351 81416 666
Email senden

Diese Veranstaltung ist bereits beendet.

Veranstaltungsunterlagen

Programm ONLINE-FORUM 2022

Leitfaden Zoom

Datenschutzhinweise für Zoom