Lanu - Normale Ansicht

Geologische Exkursion ins Vogtland mit Dr. Goth --ausgebucht!--

Am:

„Das Vogtland gehört nach der Vielfalt seiner Gesteine und nach seinem vor allem in der Vogtländischen Mulde teilweise sehr komplizierten tektonischen Bau zu den interessantesten geologischen Einheiten Europas. Es stellte niemals ein so erstrangiges Bergbaugebiet wie das Erzgebirge oder der Harz dar. Dennoch beschäftigen sich hier zahlreiche Geologen und auch Heimatforscher mit geologischen Problemen verschiedenster Art, deren Lösung sich mehrfach als Fortschritt wissenschaftlicher Forschung auf den gesamten mitteleuropäischen Raum auswirkte“ (FREYER 1995). Die meisten Gesteine des Vogtlandes stammen aus dem Erdaltertum (Paläozoikum). Es gibt verschiedene Schiefer, Kalke, Quarzite, Phyllite und Gneise sowie Grauwacken, Granite und Diabase. Leider sind die Aufschlussverhältnisse nicht besonders gut. Wir besuchen einige repräsentative Aufschlüsse und zum Schluss das Alaunbergwerk "Ewiges Leben".

Zielstellung:

Geplantes Programm: Hammerpark Plauen Phycodenschiefer, Turmhalle Pöhl Ockerkalke, Bücherfelsen bei Liebau (Ruppertsgrün) Tentakulitenkalke, Göltschtalbrücke bei Mylau, Mylau Weinleite Diabas/Schiefer, Alaunbergwerk "Ewiges Leben" mitten im Herzen von Plauen/ Vogtland; Änderungen sind vorbehalten! Bitte 3 € Eintritt zusätzlich für das Bergwerk bereithalten.

Hinweise:

Rucksackverpflegung, festes Schuhwerk, Regenschutz

Anne-Katrin Lösche

Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
Akademie

0351 81416-603
0351 81416-666
Email senden

Diese Veranstaltung ist bereits beendet.