Lanu - Normale Ansicht
Nutzung GPS-gestützter Methoden in der Umweltbildung (Geocaching – GPS-Ökorallyes – Actionbound)

Nutzung GPS-gestützter Methoden in der Umweltbildung (Geocaching – GPS-Ökorallyes – Actionbound)

Ein Baustein aus der Reihe "Digitale Umweltbildung"

Am:
Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden

Das so genannte GPS (Global Positioning System) ist ein globales Navigations-Satellitensystem zur Positionsbestimmung. Der Einsatz von GPS-Geräten hat in den letzten Jahren durch die preiswerte Technik erheblich zugenommen und ist kaum noch überschaubar. Die moderne Technik bietet hervorragende Voraussetzungen zur Nutzung in innovativen Umweltbildungsansätzen. GPS-unterstützte Angebote erobern die Umweltbildung, denn moderne Navigationsgeräte, richtig eingesetzt, können naturmüde Kinder und Jugendliche ins Grüne locken.

Das Thema des GPS-Seminars wird die Vorstellung der GPS-Technik und ihrer Nutzbarkeit in der Umweltbildung sein. Das Seminar zeigt auf, welche Möglichkeiten bestehen, um die weit verbreitete Freizeitbeschäftigung des Geocachings in eigene Angebote zum Beispiel als Ökorallyes einzubauen. Der Ausbau der Methode bis zur Actionbound-Anwendung wird vorgestellt. Im Seminar werden die technischen Grundlagen des GPS erläutert.

Danach werden ausgewählte Ansätze GPS-gestützter Umweltbildungsangebote vorgestellt. Dabei geht es um die umweltpädagogischen Voraussetzungen für GPS-Angebote, Pro und Contra des Einsatzes von GPS-Geräten, fachliche Grundlagen der Umsetzung und Erfahrungen aus durchgeführten Modellversuchen. Auch die Möglichkeit GPS-gestützter Lehrpfade wird thematisiert.

Termin: 29. April 2022 (9:30 bis 16 Uhr)

Referent: Kay Meister (Natura Miriquidica e.V.)

Die Veranstaltung ist als D-Modul für Waldpädagogen und Weiterbildung für ZNL anerkannt.

Teilnahmevoraussetzung:

Die Teilnahmegebühr beträgt 35 €, ermäßigt 17,50 € für Ehrenamtliche im Naturschutz, Studenten, TeilnehmerInnen an Freiwilligendiensten.

Technische Voraussetzungen: Jeder Teilnehmende muss zur Veranstaltung ein eigenes Smartphone mitbringen. GPS-Geräte werden vom Referenten gestellt.

Datenschutz: Informationen zum Datenschutz finden Sie unter www.lanu.de/de/datenschutz. Ihre Daten werden im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung gespeichert, verarbeitet und wenn verpflichtend an Förderinstitutionen im Rahmen der Nachweisführung in Projekten weitergegeben. Das Einverständnis Ihrerseits zur Datenverarbeitung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Hinweise:

Die Veranstaltung wird auf Grundlage des Hygienekonzeptes der Akademie der LaNU für Veranstaltungen umgesetzt.

Es wird eine Mittagspause geben. In der Kantine vor Ort kann auf eigene Kosten ein Mittagessen eingenommen werden. In den Schulungsgebühren sind Tagungsgetränke enthalten.

Darüber hinaus sollte die Kleidung dem Wetter entsprechend angepasst werden, um den praktischen Teil draußen genießen zu können.

Foto: Kay Meister

Ort

Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden , Hauptstraße 23 , 01097 Dresden ( in Google Maps aufrufen )

IAuf der ersten Etage befindet sich ein Garderobenbereich, der auch für die Anmeldung oder als Organisationsbereich genutzt werden. Im Speisesaal können gleichzeitg 124 Gäste Speisen und Getränke serviert bekommen. Auf der zweiten Etage befindet sich der Festsaal und ein kleiner Saal. Beide Räume können miteinander verbunden werden. Sie sind mit entsprechender Kongresstechnik ausgestattet. Im Festsaal finden 330 Personen Platz, im kleinen Saal 90. In beiden Räumen sind verschiedene Bestuhlungsvarianten möglich. Über die dritte Etage ersteckt sich eine Galerie, die mit zum Festsaal gehört. Zudem befindet sich in der dritten Etage noch ein Seminarraum, in dem bis zu 40 Personen Platz finden. Telefon: 0351 8124103 Telefax: 0351 8124104 veranstaltung@hdk-dkk.de

Katrin Weiner

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Akademie

+49 (0) 351 81416 609
+49 (0) 351 81416 666
Email senden

Diese Veranstaltung ist bereits beendet.