Lanu - Normale Ansicht

Stellenausschreibung

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich 2 – Akademie, Umweltbildung, Umweltmobile, FÖJ, BFD - in Dresden einen


Sachbearbeiter (m/w/d) zur pädagogischen Betreuung des FÖJ


Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein anerkannter Jugendfreiwilligendienst. Das FÖJ bei der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt ist parteipolitisch, weltanschaulich, konfessionell und ethnisch ungebunden. Die Freiwilligen sollen in ihrer persönlichen Entwicklung gestärkt und berufliche Orientierung ermöglicht werden. Das FÖJ verfolgt einen partizipativen Ansatz und ist eine Kombination aus praktischer Arbeit in den Einsatzstellen und begleitenden Bildungsseminaren.


Aufgabengebiet:

  • Pädagogische Betreuung der Freiwilligen im FÖJ sowie Betreuung, Beratung und päd. Anleitung der Einsatzstellen
  • Konzeption, Organisation, Durchführung und Auswertung der FÖJ-Seminare einschl. Zusammenarbeit mit externen Referenten und Bildungsträgern
  • Unterstützung bei der Beantragung, Verwaltung, Abrechnung von Fördermitteln und Eigenmitteln
  • Unterstützung bei der Projektverwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit


Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind erforderlich:

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium im Bereich Pädagogik oder Naturschutz, Geografie, Ökologie/Biologie sowie umweltpädagogische Kenntnisse
  • naturwissenschaftliche Kenntnisse aus den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Ökologie
  • Erfahrungen im Bereich Jugend-/Erwachsenenbildung
  • sehr gute organisatorische Fähigkeiten
  • Motivationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Eigenverantwortung
  • Kooperationsbereitschaft
  • anwendungsbereite Kenntnisse im Umgang mit MS-Office (Word, Excel)
  • Führerschein Klasse B


Erwartet werden ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, hohe Belastbarkeit, gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie selbständige und zuverlässige Arbeitsweise. Darüber hinaus erwarten wir ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein sowie Sorgfalt im Umgang mit Gästen, Veranstaltungsteilnehmern, Kooperationspartnern und Mitarbeitern.


Wir bieten Ihnen:

  • JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte, begleitende Fortbildungen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Die Stelle ist befristet für die Dauer des Mutterschutzes voraussichtlich ab 26. November 2020 bis vorerst 04. März 2021, mit der Option auf Verlängerung, insbesondere für die sich anschließende Elternzeit. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 27 bis 29 Stunden. Die Stelle ist der zweiten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 1 zugeordnet. Die Vergütung erfolgt auf Grundlage einer entsprechenden tarifrechtlichen Bewertung der Tätigkeiten bis Entgeltgruppe 10 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).


Im Interesse der beruflichen Gleichstellung von Frau und Mann werden qualifizierte Frauen besonders aufgefordert sich zu bewerben.


Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht. Menschen mit schweren Behinderungen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir einen entsprechenden Nachweis der Bewerbung beizufügen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.


Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte im Word- bzw. PDF-Format in einer Datei mit nicht mehr als 4 MB bis zum 24.09.2020 unter Angabe der Kenn-Nr. 0320 per E-Mail an: Bewerbung@lanu.sachsen.de.


In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen per Briefpost an folgende Anschrift möglich: Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, FB 1 -Personalverwaltung-, Riesaer Straße 7, 01129 Dresden

Downloads

Sachbearbeiter (m/w/d) zur pädagogischen Betreuung des FÖJ

PDF (97.1KB)