Die Ureinwohner Nordamerikas und ihre Bäume - Natur-Kultur-Nutzung

Der Forstbotanische Garten verfügt über ein 15ha großes Areal, den Forstpark, welches sich ausschließlich den Gehölzen und Wäldern Nordamerikas widmet. Da liegt es nahe, ein Seminar anzubieten, in dem gerade diese im Fokus stehen. Doch seit jeher nutzten und nutzen Menschen diese Wälder in Nordamerika, lebten in und mit ihnen. Das traditionelle Wissen der Ureinwohner, ihre Bräuche und Riten im Einklang mit der Natur zu leben geht sicher weit über das hinaus, was aus so manchem Film bekannt ist. Die Teilnehmer sind eingeladen zu einem vielfältigen Exkurs zu Natur, Kultur und Nutzung. Erfahrungen und Anregungen für die pädagogische Praxis, die respektvoll mit der Historie umgeht gehören ebenso zu diesem Seminar wie der wunderbare „Tharandter Indian Summer“. Zielgruppe: Umweltbildner, Waldpädagogen und alle naturinteressierten Menschen.

Hinweise zur Teilnahmebestätigung

  • auf Reisen gehen …
  • Die Ureinwohner Nordamerikas – ein Leben im Einklang mit der Natur
  • Naturwälder Nordamerikas und ihre Völker mit Geschichten und Mythen
  • Die Gehölze Nordamerikas und deren Nutzung früher und heute
  • Anregungen für die pädagogische Praxis
  • Literatur: vorgestellt und kommentiert

Partner

Forstbotanischer Garten Tharandt

Datum

06.10.2017

Ort

Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Am Forstgarten 1
01737 Tharandt

Thema

Kunst/Kultur, Ökosysteme

Kontakt

Barbara Heidrich

Sächsische Landesstiftung

0351 81416-604
E-Mail schreiben

Infoflyer
Spenden Sie jetzt! Zum Kontaktformular