Gehölzpflege in der freien Landschaft

Das Thema „Gehölzpflege“ im Agrarraum“, durchgeführt durch die unterschiedlichsten Landnutzer, erregt vielfach die Gemüter der Öffentlichkeit. Gleichzeitig bestehen diverse Zielgruppenkonflikte hinsichtlich der Notwendigkeit und der fachgerechten Durchführung der durchgeführten Maßnahmen. Wie können Agrarbetriebe schonend Hecken und Einzelbäume zurückschneiden, um Ertragsausfälle sowie Flächenverlust zu vermeiden bzw. die erforderlichen Rahmenbedingungen für Technik zu schaffen? Welche Vorteile bringen Gehölzflächen als ökologische Voranggebiete für die Agrarbetriebe? Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Anlage und Pflege von Gehölzen bzw. wie werden diese bei Agrar– und Umweltmaßnahmen berücksichtigt. Zu Beginn der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer umfassende Informationen zu Schutz, Anlage und Pflege von Gehölzen in der freien Landschaft sowie zu den Rahmenbedingungen für Förderungen im Agrarraum. Im Rahmen des anschließenden Forums sollen verschiedene Sichtweisen diskutiert werden, Kritikpunkte evaluiert und bestenfalls gemeinsame Lösungsansätze gefunden werden. Abschließend werden einige Praxisbeispiele im OT Ansprung besichtigt und praktische Anleitung zu Pflegemaßnahmen gegeben. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Kommunen, Landwirte, Landeigentümer und Landschaftspflegeunternehmen.

Hinweise

Bitte denken Sie an wettergerechte Kleidung.

Datum

03.11.2017

Ort

Haus der Kammbegegnungen

In der Gasse 3
09496 Marienberg OT Rübenau

Thema

Garten- und Landschaftsbau, Landwirtschaft, Schutz der natürl. Lebensgrundlagen, Ökosysteme

Kontakt

Spenden Sie jetzt! Zum Kontaktformular