Referent (m/w/d) für die Koordination des Drittmittelprojekts „Wechselburg"

Offene Stellen
Blick auf die zentrale Wiese im Schlosspark Wechselburg

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) sucht für den Fachbereich 3 – Naturschutzfonds, Fundraising – einen

Referenten (m/w/d) für die Koordination des Drittmittelprojekts „Wechselburg - eine historische Garten- und Parkanlage in Zeiten des Klimawandels

Die Stelle ist vorbehaltlich der Förderung des Projektes durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) baldmöglichst zu besetzen.

Der Naturschutzfonds (NSchF) wurde 1992 durch das Sächsische Naturschutzgesetz gegründet und bei der LaNU als Sondervermögen eingerichtet. Auf derzeit 41 Flächenstandorten sichert der NSchF rund 1.500 ha Land dauerhaft für Naturschutzzwecke.

Eine der Flächen ist der Schlosspark Wechselburg an der Zwickauer Mulde in Mittelsachsen. Von 2024 bis 2026 strebt der NSchF der LaNU zusammen mit den anderen Flächeneigentümern im Rahmen eines Fördermittelprojekts an, den Schlosspark „fit für den Klimawandel“ zu machen. Im Rahmen dieses Projekts sollen u. a. ein Parkpflegewerk und ein Wassernutzungskonzept beauftragt und in Anwendung gebracht werden, Parkpflegearbeiten wie Gehölzschnitt und Pflanzungen und Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden sowie begleitend Öffentlichkeitsarbeit und Ehrenamtsaktivierung.

Aufgabengebiete

  • Koordination des o. g. Fördermittelprojekts; dies umfasst insbesondere folgende Aufgaben:

  • Inhaltliche und administrative Koordinierung des Projekts inkl. der notwendigen Abstimmungen mit den Kooperationspartnern und maßgeblichen Behörden

  • Auftragsvergabe und Begleitung der notwendigen Arbeitspakete im Rahmen des Förderprojekts, u. a.

  • des Parkpflegewerks, des Wassernutzungskonzepts, des Konzepts zur Barrierefreiheit und der verschiedenen garten-/baulichen Maßnahmen, wie Ertüchtigung der Wege, Besucherlenkung, Gehölzpflege, Pflanzungen, etc.

  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit und des Ehrenamtsmanagements

  • Finanzcontrolling

Erforderliche Kenntnisse und Erfahrungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) im Bereich Landschaftsarchitektur, Landschaftsgestaltung, Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Gartendenkmäler oder Wasseringenieurwesen oder vergleichbarer Studiengänge

  • nachweisliche Berufserfahrung in der Projektkoordination, im Finanzmanagement und der Öffentlichkeits- und Ehrenamtsarbeit

  • gute Kenntnisse naturschutzfachlicher und/oder denkmalpflegerischer Rechtsgrundlagen

  • gute Kenntnisse im Bereich naturschutzgerechter und/oder denkmalpflegerischer Bewirtschaftung

  • sehr gute Kenntnisse im Vertragsmanagement und Vergabewesen

  • sehr gute organisatorische Fähigkeiten

  • Motivationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Eigenverantwortung

  • Teamfähigkeit

  • gute, anwendungsbereite Kenntnisse von MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook)

  • Führerschein Klasse B

Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind von Vorteil:

  • Verwaltungserfahrung

  • OpenProject oder vergleichbare Projektmanagementsoftware

Erwartet werden ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, hohe Belastbarkeit, gute Kommunikationsfähigkeit sowie eine selbständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise. Darüber hinaus erwarten wir ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein sowie Sorgfalt im Umgang mit Auftragnehmern, Partnern und Mitarbeitern. Die Tätigkeit erfordert eine Fahrbereitschaft durch ganz Sachsen und ggf. Arbeit am Wochenende.

Wir bieten Ihnen

  • JobTicket

  • fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte, begleitende Fortbildungen

  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Die Vergütung erfolgt auf Grundlage einer entsprechenden tarifrechtlichen Bewertung der Tätigkeiten bis Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2026. Der Arbeitsort ist überwiegend in Wechselburg.

Hinweise zur Bewerbung

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte im Word- bzw. PDF-Format in einer Datei mit nicht mehr als 4 MB
bis zum 29. Februar 2024 unter Angabe der Kenn-Nr. 1023 per E-Mail an:
bewerbung@lanu.sachsen.de.

In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen per Briefpost an folgende Anschrift möglich:

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
FB 1 – Personalverwaltung –
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht. Menschen mit schweren Behinderungen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir einen entsprechenden Nachweis der Bewerbung beizufügen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen. Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 13 und 14 der EU-DatenschutzGrundverordnung (EU-DSGVO) sind auf der Internetseite des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (https://www.justiz.sachsen.de/content/datenschutz.htm) einsehbar.

Kontakt


Spenden Sie jetzt! Zum Kontaktformular