Lanu - Normale Ansicht

Neue Wege für die Umweltbildung in Sachsen und Niederschlesien– Rahmenprojekt des Trinationalen Netzwerkes Umweltbildung (TNU)

Dieses Projekt wird seit Juli 2012 bis Juni 2014 durch die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt in Kooperation mit dem Selbstverwaltungsclub Pogranicze und dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. umgesetzt. Es wird durch die Europäische Union im Rahmen der Richtlinie Ziel 3 gefördert.

Ziel des Projektes ist es, Schulungen zu neuen innovativen Bildungsangeboten sowie Weiterbildungen im Bereich Umweltpädagogik und Management zu konzipieren und umzusetzen, sowie Fachveranstaltungen, Exkursionen, Präsentationen und Treffen zur Förderung von Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit durchzuführen. Die Umweltbildner erhalten auf diesem Wege notwendige Kompetenzen und Fachwissen, um die Prozesse in der eigenen Einrichtung und das eigene Bildungsangebot qualitativ zu verbessern.

Schwerpunkt in diesem Projekt bilden die Schulungen zum Thema Management auf Basis des neu entwickelten Qualitätsmanagementsystems Umweltbildung (QMU).

Höhepunkte für das Projekt sind die Jahrestagung des TNU 2012 und der Trinationale Umweltbildungstag 2014. Alle Veranstaltungen finden zweisprachig statt und sind für alle, die im Bereich Umweltbildung arbeiten, offen.

Katrin Weiner

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 814 16 609
+49 (0)351 - 814 16 666
E-Mail-Kontakt

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.