Lehrpfade

Beim Spazierengehen Neues über die Natur lernen

Naturlehrpfade werden immer häufiger als Elemente zur Wissensvermittlung in ländlichen wie auch in urbanen Lebensbereichen eingesetzt. Ein Erlebnispfad wird dabei konservativ als eine Ansammlung von mehreren Stationen in der Landschaft, die einen direkten Bezug zur der sie direkt umgegebenen Umwelt haben, gesehen. Heute versteht man einen Naturlehrpfad als ein Medium zur interaktiven Wissensvermittlung im Umweltbereich. Verschiedenste Sinne sollen angeregt werden. Vorrangiges Ziel des Lehrpfades ist die Vermittlung von Informationen. Diese sollen die Aufmerksamkeit des Rezipienten auf sich ziehen, zur kognitiven, inneren Verarbeitung dieser anregen. Optimal sind Handlungsveränderungen im Sinne von Natur und Umwelt.

Die LaNU hat schon vor Jahren Naturlehrpfade eingerichtet. So in der Bergbaufolgelandschaft in Grabschütz, am ökologischen Weinberg in Meißen und in der Flussperlmuschel-Aufzuchtstation im Raunerbachtal (Vogtland).  

Erlebnispfad Flussperlmuschel

Der "Erlebnispfad Flussperlmuschel“ gibt Ihnen die Möglichkeit, die Biologie und den Lebensraum ... mehr

Lehrpfad am Grabschützer See

Mit dem entstandenen Wander- und Naturlehrpfad in der Bergbaufolgelandschaft Grabschützer See wu... mehr

Luchsweg Bad Schandau

Umweltbildungsprogramme zum Thema Luchs mit folgenden Maßnahmen: Errichtung eines Luchsweges vom... mehr

Kontakt

Spenden Sie jetzt! Zum Kontaktformular