Fortbildung Artenkenntnis Fledermäuse - nächste Veranstaltungen am 5.09. sowie vom 9. bis 11.09.2022 für Mitarbeiter:innen von Naturschutzstationen und -vereinen

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt sowie der NABU Sachsen möchten in diesem Jahr hauptamtlich tätigen Naturschützer:innen die Möglichkeit bieten, sich zum Thema Fledermäuse weiterzubilden. Insbesondere bei den breit gefächerten Aufgaben einer Naturschutzstation ist davon auszugehen, dass es immer wieder Berührungspunkte mit dieser Gruppe der Säugetiere gibt.

Wir möchten fachlich in dieses komplexe Themenfeld einführen und bieten ein Lehrangebot mit theoretischen und praktischen Aspekten an. Zielgruppe sind Mitarbeitende in den Naturschutzstationen, Naturschutzzentren, Naturschutzvereinen sowie Personen im vergleichbaren Tätigkeitsfeld.

Nachdem bereits ein Webinar zur theoretischen Einführung in die Thematik stattgefunden hat, soll es im Sommer um die praktische Wissensvermittlung in Form von Exkursionen und Bestimmungsübungen gehen.

Die Veranstaltungsreihe findet zum Jahresende mit einem weiteren Webinar ihren Abschluss.

Referentin: Bianka Schubert | NABU Sachsen

Hinweise

Für den 5. September ist eine Exkursion in Form einer Fledermauskasten-kontrolle geplant. 

Wir treffen uns 9:00 Uhr im Bereich der Dübener Heide und werden uns dort ganztägig aufhalten. In Fahrgemeinschaften werden verschiedene Kastenreviere aufgesucht, kontrolliert und Fledermausarten bestimmt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Personenanzahl jedoch begrenzt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Sofern durch die Waldbrandstufe eine Waldbetretung nicht möglich ist, muss die Veranstaltung abgesagt werden.

Für eine verbindliche Anmeldung bzw. bei Fragen wenden Sie sich bitte an Bianka.Schubert@NABU-Sachsen.de.


Für den 9. bis 11. September ist eine weitere Exkursion/praktische Fledermaus-Erfassungsaktion in der Region Mittleres Erzgebirge geplant.

Zu diesem Zweck sind Übernachtungsplätze in der Jugendherberge Grumbach reserviert. Es kann sich gerne als Tagesgast oder für das gesamte Wochenende angemeldet werden.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, Unterkunft und Verpflegung sind selbst zu tragen.

Für die Fledermauserfassung werden kleine Arbeitsgruppen gebildet, die gezielt bestimmte Gebiete untersuchen. Die Ausrüstung zur akustischen Erfassung der Fledermäuse und zum Fledermausfang sowie Leuchtmittel sind von den Teilnehmenden selbst mitzubringen. Der Netzfang ist überwiegend an Stollen und Bergwerken geplant. Das Mitbringen von Hochnetzen ist ausdrücklich erwünscht! Das Mitbringen von Helmen (Fahrrad-, Kletter-, Bauhelm...) ist von Vorteil!

Bitte melden Sie sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular (siehe rechte Spalte) bis zum 15.08.2022 verbindlich direkt beim NABU/Frau Schubert an! 

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Weitere Informationen werden dem Teilnehmendenkreis Anfang September zugesandt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Bianka.Schubert@NABU-Sachsen.de.


Weitere Termine zu dieser Veranstaltungsreihe befinden sich in der Planung. Die Informationen dazu werden möglichst bald an dieser Stelle bekannt gegeben. Ein prinzipielles Interesse im Sinne einer Voranmeldung kann bereits getätigt werden.


Foto: Heiko Goldberg

Partner

Datum

03.05.2022 - 30.11.2022

Ort

Regionen Nordsachsen und Mittleres Erzgebirge

Thema

Ökosysteme

Kontakt

Katrin Weiner

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt

+49 (0) 351 81416 609
E-Mail schreiben

Spenden Sie jetzt! Zum Kontaktformular