Lanu - Normale Ansicht
Nie mehr eine Veranstaltung verpassen!
StartseiteServiceVeranstaltungen
Von: Bis:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Eine Wanderung durch den Uttewalder Grund inspirierte die Jugendlichen eines Schulprojektes zu eigenen Interpretationen romantischer Kunst: Unter Leitung von Dipl.-Malerin/Grafikerin Kerstin Selbmann sind beim Versuch, die Vergangenheit zu verstehen und Parallelen zum eigenen Erleben zu entdecken sowie eine zeitgemäße Sprache zu finden, um eigene Ängste, Sehnsüchte und Träume zu transportieren, von den Schülern ernste, geheimnisvolle bis humorvolle Deutungen entstanden- diese präsentieren sie nu ...

Von: Bis:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Sonderausstellung im NationalparkZentrumMitglieder der Regionalgruppe Sachsen und Sachsen-Anhalt der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, alle für die Natur begeistert und viele im ehrenamtlichen Naturschutz engagiert, versuchen in ihrer Freizeit die interessantesten, spannendsten und schönsten Momente mit dem Fotoapparat festzuhalten. Alle Aspekte der Naturfotografie sind dabei: von der Landschaftsfotografie über Fotosafari, Pflanzen- und Tierfotografie bis zur extremen Makrofotografie. Die M ...

Am:
Flussperlmuschel-Zuchtstation

Am 26. Mai 2018 laden die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU), das Pfaffengut Plauen e.V. und der Vogtlandkreis alle Interessierten zum dritten Mal in die Flussperlmuschel-Zuchtstation nach Bad Brambach/OT Raun ein. Am Tag der offenen Tür sind alle herzlich eingeladen, die Zuchtanlage und frisch gewonnene Jungmuscheln anzuschauen und Fragen an die Muschelzüchter zu richten. Am Vormittag wird ein Erlebnispfad über die Flussperlmuschel eröffnet und am Nachmittag über aktuelle Ergebni ...

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 14 UhrErkundungen entlang des Goldsteigs zu Felspartien, die sich durch „fressende Wunden“ der Alaunsalz-Verwitterung in akuter Auflösung befinden

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

Freiwilliges Engagement zum Wohle des ältesten regionalbotanischen Gartens von Sachsen, Leitung: Rudolf Schröder und Lutz Flöter

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 14 UhrErkundungen entlang des Goldsteigs zu Felspartien, die sich durch „fressende Wunden“ der Alaunsalz-Verwitterung in akuter Auflösung befinden

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 12:30 UhrKennenlernen von zu Unrecht als „Unkräuter“ verrufenen Pflanzen am Wegesrand, deren Aussehen und Verwendungsmöglichkeiten - mit Katrin Schönfelder

Am:
Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden

Im diesjährigen Gewässerforum wird wieder Aktuelles rund um die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie aufgegriffen. So wird eine Zwischenbilanz zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie gezogen und ein Ausblick auf die weiteren Herausforderungen präsentiert. Es werden vorbildliche Projekte zur Verbesserung des Zustands vorgestellt, die Frage beantwortet wie viel den Bürgern naturnahe Bäche wert sind, und wie konkret das Verschlechterungsverbot geprüft werden kann.

Am:
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Sächsische Landesregierung wird bis Mitte 2018 eine Landesstrategie zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Dialog mit staatlichen, kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteuren erarbeiten. In Anlehnung an die Vorgehensweise zur Erarbeitung des Nationalen Aktionsplans wurden Fachgruppen zu sechs Bildungsbereichen, unter anderem den Bereich Hochschule etabliert. Die vierte Fachgruppensitzung dient der abschließenden Prüfung der Ziele, Maßnahmen und Indikatoren auf Vollständigkeit u ...

Von: Bis:

Bei Untersuchungen und Erhebungen aller Art ist die Dokumentation der Objekte zur Nachweisführung unverzichtbar. Die Entnahme von Objekten aus der Natur für das Anlegen von Sammlungen kann aus Naturschutzgründen nicht mehr im früheren Umfang praktiziert werden. Eine schonende Alternative bietet die Fotografie, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind: 1. Beachtung der Naturschutzgesetzgebung (Fotoerlaubnis usw.) 2. Keine Beeinträchtigung der Objekte und deren Umfeld. 3. Beherrschung der f ...

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 14:30 UhrVon einem der schönsten Rundblicken der Böhmischen Schweiz ins Bachtal artenreicher Ufergesellschaften

Am:

Die Exkursionsreihe „Tafelsilber der Natur“ stellt in loser Folge sächsische Naturschutzgebiete vor. Das NSG Vereinigte Mulde Eilenburg - Bad Düben umfasst einen etwa 15 km langen naturnahen Abschnitt der Vereinigten Mulde und hat eine Fläche von 1.453 ha. Diese Landschaft verdankt ihre Entstehung der früheren und heutigen Flussdynamik. Dennoch ist sie eine vom Menschen geprägte Kulturlandschaft. Im 19. Jahrhundert wurden große Abschnitte an beiden Ufern eingedeicht, um Landwirtschaftsflächen vo ...

Am:
Bildungsstätte Sellnitz

11 bis 18 UhrFröhlich-bewegtes Familienvergnügen mit Live-Musik, Theater, sowie Aktions- und Bastelständen an der Bildungsstätte Sellnitz

Am:
Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau

Dienstag, 5. Juni 2018, ab 14:00 UhrDas Fachsymposium, welches in Kooperation mit dem Heilpraktikerverein Theophrastus e. V. durchgeführt wird, widmet sich im Schwerpunkt der Heilpflanze des Jahres 2018, dem Ingwer. Im Zusammenhang mit dieser Heilpflanze werden die Inhaltsstoffe und deren Wirkung sowie verschiedene Aspekte von Anbau über Verarbeitung bis zur Anwendung beleuchtet.In bewährter Weise werden die populärwissenschaftlich orientierten Fachvorträge durch Rezept- und Anwendungstipps, ein ...

Von: Bis:

Sie spielen vor allem in feuchten und nassen Lebensräumen eine wichtige Rolle und bilden dort teilweise vegetationsprägende Dominanzbestände; vielen Arten kommt zudem eine wichtige Zeigerfunktion bzgl. der Standortseigenschaften sowie der Geschichte und Nutzung der Bestände zu. Als Grundlage für das Bestimmen der auf den ersten Blick zunächst oft unscheinbaren Arten werden Blüten-, Blütenstands- und Fruchtmerkmale erläutert. Da in der Praxis oft keine Blüten- oder Fruchtstände vorhanden sind, wi ...

Am:

Programmpunkte dieser Exkursion sind der Steinbruch Blauenthal, die Talsperre Eibenstock, Auersberg, der Steinbruch Obercrinitz, der Steinbruch bei Kirchberg und das Bergbaumuseum Oelsnitz. ( Änderungen vorbehalten ! )

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

8:30 bis 13 UhrFachkundiger Wiesenspaziergang zum Kennenlernen und Beobachten der faszinierenden Vielfalt und Lebensweise heimischer Insekten und ihrer Bedeutung für den Menschen

Am:
Vortragssaal der terra mineralia

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem SMUL, der LaNU und den Akteuren in Mittelsachsen wurde das Projekt "Junge Naturwächter Sachsen" etabliert, die gewonnenen Erfahrungen werden nun zusammengetragen und so aufbereitet, dass andere Landkreise das Projekt bei sich „nachnutzen“ können. Die im Rahmen der Veranstaltung präsentierten Einblicke ins Projekt sind gleichzeitig Einladung, unter dem Motto: Kopieren und Adaptieren ausdrücklich erwünscht!

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 15 UhrNaturkundlich-geschichtliche Wanderung durch faszinierende „grenzenlose“ Felsenwelt der westlichsten Sächsisch-Böhmischen Schweiz

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

14 bis 17 UhrFür jedes Wehwehchen die passende Heilsalbe: Nach dem Kennenlernen einiger Kräuter, aus denen man Ölauszüge herstellen und weiterverarbeiten kann, ran an den Salbentopf zum meditativen Rühren eigener Kräuterbalsams und Lippenpflegemittel

Am:

Das Wildbienenseminar findet am 16. Juni um 10:00 Uhr im botanischen Garten in Dresden statt. Nach interessanten Vorträgen über Wildbienen und Hummeln geht es auf zur "Wildbienensafari". Das Seminar wird geleitet von Mandy Fritzsche.

Am:
Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern

Präsentation der Schönheit und Vielfalt der Pflanzen und stimmungsvolle Atmosphäre mit natürlicher Beleuchtung (Kerzen, Fackeln, Lampions, Feuerkörbe)Symbole und Motive mit Kerzen in farbigen Gläsern dargestellt Kräuterfußbad im Klosterwasser, Kostüme Nachwächter und GlühwürmchenBühnenprogramm mit Artistik, Gesang und Tanz sowie Rezitationen ...

Am:
Technische Universität Dresden, Hülssebau

Lärm und Ruhe beeinflussen zwar in hohem Maße unsere Lebensqualität, werden planerisch aber oft zu wenig thematisiert und berücksichtigt. Dabei hat die Lärmbelastung in der Bundesrepublik in den letzten Jahren permanent zugenommen und einen Stand erreicht, der nach neuen Handlungsansätzen ruft.Könnten beispielsweise die in der Lärmaktionsplanung abzugrenzenden „ruhigen Gebiete“ für die Landschaftsplanung neue Impulse geben und weiterentwickelt werden? Wie lassen sich Lärmwirkungen auf Tiere sac ...

Am:
Schlosspark Wechselburg

Der Schlosspark Wechselburg liegt im Landschaftsschutzgebiet „Mulden- und Chemnitztal“ und besitzt durch die Ausweisung als FFH- und SPA-Gebiet einen Schutzstatus von europäischem Rang. Damit ist er ein wichtiger Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes NATURA 2000. An der Zwickauer Mulde gelegen, bildet der Park, zusammen mit der barocken Schlossanlage und der zum Benediktinerkloster gehörenden romanischen Basilika „Heilig Kreuz“ ein bedeutendes Ensemble sächsischer Kulturgeschichte. Um ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Ein simultan gedolmetschtes und extra für dieses Fachgespräch zusammengestelltes Kurzvortragsprogramm von Experten aus Böhmen und Sachsen zum aktuellen Stand archäologischer Forschungen und daraus geschlussfolgerten Interaktionen zwischen menschlichem Leben und naturräumlichen Gegebenheiten in der Region

Am:

Die Exkursion gibt eine Einführung in die Welt der Flechten. Sie wird vorbereitet und geleitet von Andreas Gnüchtel.

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

17 bis 19 UhrSommerlicher Überblick zur Flora der Nationalparkregion, darunter auch in freier Natur nur sehr selten anzutreffende Arten, mit besonderem Augenmerk auf die Welt der Farne und Schattenpflanzen

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 14 UhrBetrachtungen des erosiven Wirkens von Wasser mit einhergehenden Interpretationen bemerkenswerter Engstellen des nur episodisch wasserführenden Uttewalder Grundes

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 14 UhrBetrachtungen des erosiven Wirkens von Wasser mit einhergehenden Interpretationen bemerkenswerter Engstellen des nur episodisch wasserführenden Uttewalder Grundes

Am:
Naturschutzzentrum Oberlausitzer Bergland e.V.

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 – 12 Jahren eine Kinderakademie 2018 durch. Unter dem Motto „Heim- und Haustiere“ sollen die Kinder erfahren, welche Bedeutung die Haustiere für den Menschen haben, welche Unterschiede es zwischen Heim- und Haustieren gibt und wie Tierhaltung unser Lebensumfeld und unsere Umwelt beeinflusst. Gleichzeitig lernen die Schüler welche Ans ...

Von: Bis:

Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch die Grundlage allen tierischen Lebens. Sie produzieren organische Stoffe und Sauerstoff aus Kohlendioxid, Wasser und anorganischen Nährstoffen. Der Mensch nutzt sie auf vielfältige Weise, z. B. als Nahrungs-, Heil- oder Zierpflanzen. Der Kurs soll einen Einstieg in das selbstständige Bestimmen von Farn- und Samenpflanzen ermöglichen. Außerdem werden Grundlagen zur Biologie und Gefährdung der Pflanzen vermittelt. Wir werden uns in den Bau und ...

Am:
Fähre Pirna-Copitz

Weide ist nicht gleich Weide. Wer mehr über die verschiedenen Weidenarten und woran man sie erkennt, wissen möchte, ist zu hier genau richtig. Prof. Dr. Peter A. Schmidt gibt auf dieser Exkursion einen Einblick in die Bestimmungsmerkmale verschiedener Weidenarten.

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 13 UhrSpezielle sinnliche Naturspiele in anmutiger Landschaft für Groß und Klein mit Margitta Jendrzejewski (Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz)

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 15:30 UhrBlicke hinter landläufige Legenden und auf wissenschaftliche Forschungen zur Wildkatze, für welche die Naturausstattung des Elbsandsteingebirges wie geschaffen war und ist vermittelt anschaulich Nationalparkführer Knut König

Von: Bis:
Schloss Niederspree

Das Seminar bietet eine Einführung in die Biologie und Ökologie der Libellen. Die Teilnehmer erfahren, welche Arten, wo, wann und warum vorkommen und wie sie zu bestimmen bzw. nachzuweisen sind. Das Seminar wird von Herrn Diplom-Biologen Klaus-Jürgen Conze geleitet.

Am:
Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden

Einmal jährlich treffen sich die Partner im Netzwerk Umweltbildung Sachsen. Im Rahmen der Veranstaltung wird vorgestellt, welche gemeinsamen Aktivitäten und Projekte in den fünf Regionen des Netzwerkes im letzten Jahr realisiert werden konnten und es wird Ausblick gegeben, welche Vorhaben es im Netzwerk gibt. Außerdem können sich die Umweltbildner und alle weiteren Interessenten zu sachsenweiten Projekten und Aufgaben informieren, in denen eine Mitwirkung möglich und erwünscht ist. Folgende Them ...

Von: Bis:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Das Seminar beinhaltet ein vielfältiges Programm rund um Naturfarben: Farben aus Pflanzen und anderen natürlichen Materialien kennenlernen - Färbe- und Musterungstechniken anwenden - Färbematerialien ausprobieren.

Am:

Der Quohrener Kipse vorgelagert sind mehrere lange Hecken, an welchen Bestimmungsmerkmale von Weißdorn- und Rosenarten untersucht werden. Bei dieser Exkursion führen Sie Prof. Dr. Hans-Jürgen Hardtke und Prof. Dr. Peter A. Schmidt.

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 15:30 UhrBlicke hinter landläufige Legenden und auf wissenschaftliche Forschungen zur Wildkatze, für welche die Naturausstattung des Elbsandsteingebirges wie geschaffen war und ist vermittelt anschaulich Nationalparkführer Knut König

Am:
Naturschutzstation Herrenhaide

Das Seminar bietet eine Vertiefung in die Artbestimmung heimischer Tagfalter. Für die interaktive Artbestimmung bitte ein Smartphone mitbringen. Das Seminar wird geleitet von Dr. Matthias Nuss.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

18 bis 21:30 UhrEreignisreicher Abend zu Arten und Vorkommen von Fledermäusen, wie man sie tatkräftig unterstützen und mit der richtigen Technik sogar hören kannReferenten: Artenspezialist Uwe Löser und Nationalparkführer Knut König

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 14 UhrGemeinsames Aufsuchen von Höhlungen und Boofen, die durch Schichtfugenauswitterungen entstanden, bei gleichzeitiger Entdeckung mannigfaltiger fossiler Lebensspuren im kreidezeitlichen Fels

Von: Bis:
Burgberg Meißen

Anlässlich des Tages des offenen Weingutes möchten wir herzlich in unseren ökologischen Weinberg am Burgberg Meißen einladen. An beiden Tagen ist der Weinberg von 11.00 Uhr bis 17:00 Uhr für jedermann offen. Neben einer fachlichen Führung durch den Weinberg gibt es Wissenswertes über die ökologische Bewirtschaftung durch die Schüler von St. Afra erfahren. Bei einem Glas Wein kann man verweilen und den herrlichen Ausblick genießen.

Am:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

10 bis 14 UhrGemeinsames Aufsuchen von Höhlungen und Boofen, die durch Schichtfugenauswitterungen entstanden, bei gleichzeitiger Entdeckung mannigfaltiger fossiler Lebensspuren im kreidezeitlichen Fels

Von: Bis:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Bäume prägen unsere Umwelt als Wald-, Stadt- und Straßenbaum, liefern wertvolles Holz für vielfältige Verwendungszwecke und spielen nicht zuletzt eine bedeutende Rolle in der Gartenkultur. Nicht umsonst wird in Deutschland in jedem Jahr eine Baumart zum Baum des Jahres gekürt! Mit diesem Seminar soll eine Vielzahl dieser Bäume des Jahres vorgestellt werden.

Von: Bis:
Naturparkhaus Dübener Heide

Ziel des Grundkurses ist es, einen Überblick über die Spinnenfamilien in Deutschland zu bekommen und diese sicher ansprechen zu können. Der Kurs wird geleitet von Dr. Detlef Tolke.

Am:
Dorfmuseum Zeißholz

Ab 1850 begann die Zeit der industriellen Überformung des Gebietes um Zeißholz. Mehrere Gruben wurden für den Abbau von Braunkohle erschlossen. Infolge entwickelten sich Siedlungsstrukturen und Sekundärindustrie. Der Braunkohlenbergbau ging mit einer jahrzehntelangen intensiven Landnutzung einher und schädigte erheblich und irreversibel den Naturraum. So gravierend dieser Eingriff auch war, bergen solche Flächen doch hohe Naturschutzpotenziale. So gibt es Wege, mit dem industriellen Erbe in eine ...

Am:

Erinnerungswanderung rund um Hohnstein auf den Spuren Götzingers, des großen Entdeckers der Sächsischen Schweiz, anlässlich seines 260. Geburtstages

Am:

Großer Regionaltag auf dem Wehlener Markt, der in seiner bereits 22. Auflage wieder ein munteres, musikalisch ausgestaltetes Programm und besondere Erlebnisse von der Alpakabegegnung bis zur Ziegenkäseverkostung präsentiert

Am:

Eine Bilch-Aktion für die ganze Familie: Abendliche Erkundungen der Lebenswelt von Gartenschläfer, Siebenschläfer und Haselmaus, wobei auch die Bewohner des Gartenschläfergeheges im NationalparkZentrum heimlich beobachtet werden

Am:

Wissenswertes über Pilze in der Nationalparkregion mit erlebnisreichen Angeboten für Kinder und Erwachsene

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

In den 1950er Jahren als „Filmtheater des Friedens“ erbaut und seit 2001 Ausstellungszentrum zum Nationalpark Sächsische Schweiz · Ganztägig freier Eintritt ins denkmalgeschützte Gebäude des NationalparkZentrums, um in den Ausstellungen bewusst zu entdecken, was einen jeden von uns ganz persönlich mit der Landschaft des Elbsandsteingebirges verbindet

Von: Bis:
Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben und ist mit ÖPNV erreichbar.

Entdeckertour mit Werner Hentschel durch die böhmische Nationalparkregion und angrenzende Gebiete zu den Themen Natur, Landschaft und Geschichte

Von: Bis:
Kleiner Kranichsee

Das Seminar bietet eine Einführung in die Morphologie und Ökologie der Torfmoose. Sie lernen bestimmungsrelevante Merkmale mit Hilfe von Mikroskopen kennen. Vertiefend erfolgt eine Exkursion im Gelände. Der Kurs wird geleitet von Dr. Sloboda und Dr. Tolke.

Am:

Nicht aufbereitetes Wurf- und Bruchholz nach Sturm Herwart im Ruhebereich – wie verändert der Borkenkäfer unseren Wald im Nationalpark?

Am:
Osterzgebirge

Prof. Dr. Hans-Jürgen Hardtke, Vorsitzender des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz, führt Sie in das Reich der Pilze und erläutert ihre Vielfalt und Ökologie auch an Beispielmaterial.

Am:

Am Johannishof unterhalb der Südseite des Liliensteins: Ganztägig ein buntes, aktionsreiches Treiben und 14 Uhr die Preiskrönung der Gewinner des deutsch-tschechischen Bergwiesenwettbewerbs Eine Kooperationsveranstaltung des LPV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Von: Bis:
Naturschutzzentrum Dörfel

Das Seminar dient u. a. zur methodischen Einführung in die Kartierung von Lebensraumtypen, welche zur Absicherung des naturschutzfachlichen Monitorings dient.

Am:

Öffentliche Vernissage einer Fotografie-Ausstellung lokaler Landschaftsfotografen der Sächsischen Schweiz Volltext in der Rubrik „Sonderausstellungen

Am:

Erkundungstour zu Besiedlungsspuren aus der Bronzezeit an der Grundmühle, Wald im Wandel des letzten Jahrtausends und Nutzung geologisch bedingter Ressourcen im Mittelalter

Am:

Freiwilliges Engagement zum Wohle des ältesten regionalbotanischen Gartens von Sachsen

Von: Bis:
Schloss Hartenfels

Der Arbeitskreis Grundwasserbeobachtung der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Bayern sowie dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig/Halle lädt zur 10. Weiterbildung ein.Die Veranstaltung wird an die bisherigen Lehrgänge anknüpfen. Erstmals werden molekularbiologische Methoden beleuchtet. Weitere Schwerpunkte sind:Abgrenzung von diffusen BelastungenFunktionsprüfung von GrundwassermessstellenProbennahmeGrundwasserdynamikGrundwasserfaunaDer Vortragsteil wird im Anschl ...

Am:

Über Waldentwicklung im Nationalpark, Natur Natur sein lassen, forstliche Maßnahmen und Wegekonzept im Gespräch mit Dr. Dietrich Butter

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Gemeinschaftsausstellung des Kunstvereins Sächsische Schweiz e. V. und der tschechischen Künstlergruppe Skupina 96: Das Elbsandsteingebirge in neuen Werken von Malern der grenzüberschreitenden Nationalparkregion Volltext in der Rubrik „Sonderausstellungen“

Am:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Die Schulung verknüpft die Vermittlung theoretischer Grundlagen der Gesprächsführung bei Konflikten mit Praxisübungen. Die Übungen sind auf praktische Beispiele aus dem Alltag der Naturschutzhelfer abgestimmt.

Von: Bis:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Eine Gemeinschaftsausstellung des Kunstvereins Sächsische Schweiz e. V. und der tschechischen Künstlergruppe Skupina 96 präsentiert Ergebnisse der jährlich stattfindenden Malerwoche, die unter freiem Himmel (en plein air) abläuft, wobei durch unterschiedliche Techniken im Zusammenspiel mit künstlerisch-individuellen Wahrnehmungen die Landschaft des Elbsandsteingebirges ganz verschiedenartig verewigt wird.

Am:
Tier- und Kulturpark Bischofswerda

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 – 12 Jahren eine Kinderakademie 2018 durch. Unter dem Motto „Heim- und Haustiere“ sollen die Kinder erfahren, welche Bedeutung die Haustiere für den Menschen haben, welche Unterschiede es zwischen Heim- und Haustieren gibt und wie Tierhaltung unser Lebensumfeld und unsere Umwelt beeinflusst. Gleichzeitig lernen die Schüler welche Ans ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Allgemein verständliche, reich bebilderte geologische Zeitreise zur Entstehungsgeschichte des Elbsandsteingebirges von einst bis heute

Am:
MESSE DRESDEN

Mit der "22. Fachtagung Kommunale Wasserwehren für Hochwasserschutz" wird die Fortbildungsreihe zum Thema Hochwasserschutz dieses Jahr in der Messe Dresden im Rahmen der FLORAN fortgeführt. Das Programm der Tagung wird in Kürze veröffentlicht.

Am:

Erdgeschichtlicher Höhlenrundgang am „Heimatberg“ des Exkursionsleiters mit Erläuterungen zur Entstehung verschiedener Höhlentypen im Elbsandstein

Am:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Das Naturaufenthalte die Gesundheit fördern, ist mittlerweile vielfältig wissenschaftlich untersucht und anerkannt. Damit sind wir Natur- und Landschaftsführer mittendrin in der Verantwortung, denn unsere Angebote haben damit einen weiteren Pluspunkt erlangt, den wir heute einmal genauer betrachten und selbst erleben wollen. Das Seminar wird geleitet von Kerstin Sauermann (Naturcoach und Naturpädagogin).

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Würdigung einer landschaftsprägenden, überaus köstlichen heimischen Frucht mit Apfelsortenbestimmung, Saftpress-Aktion, Apfelpoesie, fruchtigen Kreativstationen, Streuobstwiesen-Infopavillon des Landschaftspflegeverbandes und lebendigen kleinen Apfelbäumchen alter Regionalsorten

Am:

Erdgeschichtlicher Höhlenrundgang am „Heimatberg“ des Exkursionsleiters mit Erläuterungen zur Entstehung verschiedener Höhlentypen im Elbsandstein

Am:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

In dieser Veranstaltung wird vertiefend auf behördliche Kompetenzen in Naturschutzfragen im Freistaat Sachsen eingegangen. Außerdem werden juristische Grundlagen, Rechte und Pflichten im ehrenamtlichen Naturschutzdienst erläutert.

Am:
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Im Hinblick auf die weltweit zunehmende Verstädterung und den damit verursachten Flächenverbrauch kommt der Stadtnatur mit ihren positiven Effekten auf die Bewohnerinnen und Bewohner eine hohe Bedeutung zu. Neben den Resten naturnaher Biotope spielen auch andere Elemente der sogenannten grünen Infrastruktur, wie z. B. Parks, Stadtwälder, Fassadenbegrünung oder Gewässer, eine wichtige Rolle für die urbane Lebensqualität. Diese Elemente erbringen zahlreiche Ökosystemleistungen für uns Menschen wie ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Nach 100 Jahren zurück in Sachsen: Neuigkeiten zur Wiedereinwanderung der Wildkatze aus ihren Refugien mit Betrachtungen zum aktuellen Wildkatzen-Vorkommen und ebenso zum Nachweis des Luchses im Freistaat Sachsen sowie Erläuterungen angewandter Monitoringmethoden und möglicher Schutzmaßnahmen für beide Wildtiere

Von: Bis:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Das Seminar befasst sich mit der Thematik "Umweltbildung und Medien" und vermittelt phantasiefördernde, kreative, mediale Methoden zur Vermittlung umwelt- und waldpädagogischer Inhalte.

Am:

Wanderung im Schmilkaer Felsengebiet mit gemeinsamer Ideenentwicklung zur Vereinbarkeit von Felsklettern und Naturschutz im Nationalpark

Am:

Offener Treff aller, die sich für die Belange rund um Erhalt, Pflege, Entwicklung und Bekanntmachung des Gartens interessieren und engangieren möchten

Am:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Die Europäische Union hat im Jahr 2014 eine Verordnung (1143/2014) zur Prävention und Bekämpfung invasiver Arten verabschiedet, die im Jahr 2015 in Kraft getreten ist. Diese regelt die Einfuhr und den Handel mit invasiven Arten, fordert aber gleichzeitig die Bekämpfung bereits bestehender Vorkommen. Die EU hat in der Folge eine Liste von Arten veröffentlicht, für die die Verordnung bindend ist. Unter den derzeit gelisteten 49 Arten befinden sich zehn Wasserpflanzenarten, weitere werden vermutlic ...

Am:
Tourismusinformationszentrum Bärwalder See, Boxberg

Dienstag, 13. November 2018, ab 14:00 UhrInfos zu gesundheitlichen und umweltbezogenen Aspekten eines regionalen Produkts einschließlich deren HerstellungDarstellung der Vorteile eines regionalen Rohstoffeinkaufs, einer lokalen Verarbeitung und eines regionalen VerbrauchsEinbindung der Argumente in die Verbraucherinformation und VermarktungBesichtigung der neuen Infrastruktur einschließlich Gastronomie am Bärwalder See ...

Am:

Vermittlung der theoretischen Grundlagen zu Pflanzschnitt, Erziehungs-, Instandhaltungs- und Verjüngungsschnitt von Obstgehölzen, nach kleiner Werkzeugkunde werden anschließend im Garten einige Obstbäume gemeinsam verschnitten

Von: Bis:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Der Kurs gibt einen Einblick in die Biologie und Morphologie der Moose. Das Seminar wird geleitet von Dr. Astrid Grüttner.

Am:
Freundeskreis Forstmuseum Oberlausitz

17. November 2018 von 9.30 Uhr bis 14.30 UhrVorstellen der Forstbetriebsgemeinschaft Oberlausitzer Bergland Herr Frank Feigel, Herr Tilo Freier, GeschäftsführerEinführung in die Thematik; Staatswald Pause von 11.00 - 11.15 UhrHerr Dr. Homann; Geschäftsleitung Staatsbetrieb SachsenforstBesonderheiten aus dem Bioshärenreservat (Staatswald) N.N. Biosphärenreservat OL Heide- und TeichlandschaftPraktische Beispiele aus dem PrivatwaldFrau Dietg ...

Mai 2018

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Suche

Äugen-App

Publikationen

Jahresprogramm der Akademie 2017

Das Faltblatt bietet eine Übersicht über die wichtigsten Veranstaltungen der Akademie 2017. Weitere Veranstaltungen und das aktualisierte Programm finden Sie hier auf der Internetseite.

Downloads

Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der LaNU

PDF (51.7KB)

Veranstaltungen und geführte Wanderungen Nationalparkregion

PDF (1.8MB)

  • Seite drucken:
  • Textversion:
  • Seite empfehlen:

Über uns

Bilden, Fördern, Bewahren, Gestalten - gemeinsam für Natur und Umwelt in Sachsen.