Lanu - Normale Ansicht
Nie mehr eine Veranstaltung verpassen!
Von: Bis:

Sonderausstellung zum deutsch-tschechischen EU-INTERREG-VA-Projekt „Gedächtnis der Landschaft / Pamět krajiny“ Vergleichsaufnahmen und Hintergrundinformationen zu den Veränderungen der Landschaft der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz seit 1945. Am 13. November 2019 werden im NationalparkZentrum im Rahmen eines gleichnamigen Fachgesprächs die Projektergebnisse präsentiert, sowie auf die recherchierten Daten aufbauenden Ansätze für den Erhalt und die Pflege der Kulturlandschaft vo ...

Von: Bis:
Weinberg am Burgberg Meißen Treffpunkt: am Fuße der „Amtsstufen“ (Straßenkreuzung Schloßberg - Baderberg)

Der Burgberg schaut in fast alle Himmelsrichtungen. Und so hat er auch ganz unterschiedliche Gesichter: der Weinberg an der südlichen Flanke voll Licht und Wärme – der Scherbelberg im Schatten der Albrechtsburg an der westlichen Flanke, kühler und dunkler. Gemeinsam erkunden wir die vielen Seiten des Burgberges. Hören, Sehen, Riechen, Fühlen werden wir genauso wie Spielen und Basteln. Dabei werdet Ihr erfahren, wie die Weintrauben zu den Menschen gekommen sind, dass Ahorn nicht gleich Ahorn ist ...

Am:
Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel

Die Herausforderungen an Kindereinrichtungen und Schulen steigen im Zuge der Forderung nach Teilhabe aller Menschen auch in der Naturpädagogik. Seien es Sinnes- und Bewegungseinschränkungen, Lernschwierigkeiten oder geringe Sprachkenntnisse – für all das gilt Inklusion heute als Schlüsselwort. Gemeinsam und gleichberechtigt leben und lernen ist dabei das Ziel. Neben der Vermittlung fachspezifischen Wissens geht es bei inklusiven Programmen vor allem um die Förderung des Gemeinschaftsgefühls, Stä ...

Am:
Gemeinschaftszentrum Schlottwitz ("Das Boot")

Beginn: 9.45 UhrEnde: ca. 13:00 UhrDie Exkursionsreihe „Tafelsilber der Natur“ stellt in loser Folge sächsische Naturschutzgebiete vor.Das NSG Müglitzhang bei Schlottwitz wurde 1974 mit 78 ha Fläche ausgewiesen. Es umfasst einen teilweise felsigen Steilhang, der nach Westen exponiert ist. Der Wanderweg am Hang entlang bietet zahlreiche Ausblicke auf Schlottwitz.Auf dem Hang wachsen verschiedene Laubwaldgesellschaften, vor allem der Hainsimsen-(Färberginster-)Traubeneichenwald, aber auch Wal ...

Von: Bis:
Forstbotanischer Garten Tharandt / WaldErlebnisWerkstatt SYLVATICON

Im Zuge einer sich verändernden Bildungslandschaft steigen auch die Herausforderungen an alle Bildungsakteure im Umweltbereich. Vor dem Hintergrund der Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung des Freistaates Sachsen sind schulische und außerschulische Lernorte aufgefordert Bildungsprozesse offener zu denken und gestalten. Im Vordergrund stehen dabei Fertigkeiten, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene benötigen, um ihre eigene Zukunft selbstbestimmt und verantwortungsbewusst gestalte ...

Am:
Findlingspark Nochten

Der Kippenboden (Kipp-Regosol) ist der diesjährige Boden des Jahres – ein junger Boden, der sich in Bergbaufolgelandschaften entwickelt, so auch in den großen Braunkohletagebau-Revieren der Lausitz.Als ein besonderes Beispiel der Rekultivierung und Wiedernutzbarmachung von Kippenböden wird im Rahmen der Veranstaltung das Landschaftselement „Findlingspark“ vorgestellt. Dabei bietet der Lausitzer Findlingspark Nochten die ideale Kulisse, um etwas über die Rekultivierungsprozesse des Tagebaues Noch ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

10:00 - 14:00 Uhr Lebendiger Spaziergang rund um Stadt Wehlen in die Natur des Nationalparks mit anschließender geführter Besichtigung des im Pflanzengarten Stadt Wehlen befindlichen, liebevoll ausgestatteten kleinen HeimatmuseumsAnmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Leipziger KUBUS

Mücken sind hinterlistig und blutrünstig, Wespen schauen äußerst gefährlich aus und sind unerbetene Gäste bei der Gartensause und das Fruchtfliegen-Ballett über Kompost & Co nervt sowieso … Doch die Welt der Insekten ist weitaus reichhaltiger … und die kleinen Kreaturen leisten Großartiges! Wir öffnen Blicke über den Tellerrand hinaus, denn Insekten sind unersetzlich in einem intakten Ökosystem. Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist es unser Ziel, unsere Mitmensche ... ...

Von: Bis:
Forsthaus Kreyern 104,

Waldpädagogen führen und leiten interessierte Teilnehmer primär zu ganz gewöhnlichen Tageszeiten durch den Wald.Doch im Rahmen der Beobachtung von Flora und vor allem der Fauna stellt man fest, dass ein überwiegender Teil der heimischen Tierwelt in unserer Waldlandschaft vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv ist.Wie sieht es mit ornithologischen Führungen in dem bereits weit vor der Morgendämmerung beginnenden Vogelgesang aus?Bietet der Wald am Abend und bei Dunkelheit, bzw. beim Erwachen eines ...

Von: Bis:
Riedelhof

Das zweitägige Seminar (30.08. & 01.11.) richtet sich an alle diejenigen, die sich grundlegende Kenntnisse zur Bestimmung alter Obstsorten aneignen oder bereits vorhandene Kenntnisse zur Sortenbestimmung erweitern oder auffrischen wollen. Es werden die Grundlagen zur Sortenbestimmung vermittelt und dazu praktische Übungen durchgeführt. Während man sich im August den mittelfrühen Äpfeln und einigen Birnensorten zuwendet, liegt der Schwerpunkt im November eher bei den späten Apfelsorten. Es we ... ...

Am:

DIE VERANSTALTUNG IST LEIDER KOMPLETT AUSGEBUCHT.Musikalische Ökologie wird hier praktisch erfahrbar als künstlerische Wissenschaft vom Zusammenspiel aller Dinge und Wesen. "Auf unsere Natur hören" beinhaltet zweierlei: zum einen dass wir ein Teil der Natur sind und als dieser auf unsere eigene Stimme hören können, zum anderen dass wir auf die Stimmen der Natur und ihre Bedürfnisse hören. Aus der akustischen Ökologie bekannt sind Hörspaziergänge, die in verschiedenen Varianten praktisch durchgef ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

10:00 - 15:00 Uhr Wissenswertes über Pilze in der Nationalparkregion mit spezieller Führung für Kinder.Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Weinberg am Burgberg Meißen Treffpunkt: am Fuße der „Amtsstufen“ (Straßenkreuzung Schloßberg - Baderberg)

Die Landesstiftung Natur und Umwelt und die Malerin Claudia Pinkau laden Sie zu einem Pleinair- Aquarellkurs auf den Burgberg Meißen ein. Nach einer kleinen Einführung zum Weinberg und der Stadt Meißen erhalten Sie Tipps  für eine erste Skizze. Unter Anleitung halten Sie die Weinstöcke und die beeindruckende Aussicht auf die Meißner Altstadt anschließend in einem Aquarell fest. 

Am:
Parkplatz Eiche

Die Polenz verbindet die Lausitz und das Elbsandsteingebirge. Wir betrachten ihr Tal sowohl aus geologischer als auch aus biologischer Sicht. Die Wanderung leiten Jörg und Sven Büchner.

Am:
Markt Wehlen

10:00 - 18:00 Uhr Großer Regionaltag auf dem Wehlener Markt, der auch in diesem Jahr wieder ein munteres, musikalisch ausgestaltetes Programm sowie besondere Erlebnisse von der Begegnung mit Bauernhoftieren bis zur Ziegenkäseverkostung präsentiert.

Von: Bis:
Feriendorf Neumühle

Ziel des Vertiefungskurses ist es, bereits vorhandene Grundlagen zu festigen und 4 Familien der radnetzbauenden Spinnen genauer zu betrachten. Der Kurs wird geleitet von Dr. Detlef Tolke.

Am:
Autohaus Glöckner Berggießhübel

Prof. Dr. Hans-Jürgen Hardtke, stellvertretender Vorsitzender des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz e. V., führt Sie in das Reich der Pilze und erläutert ihre Vielfalt und Ökologie auch an Beispielmaterial.

Am:

Terrassenweinberg mit Trockenmauern in Steilhanglage am historischen Burgberg Meißen. Bei einem kleinen Spaziergang mit Frau Graul im Terrassenweinberg erfahren Sie mehr über das Wiedererstehen des Weinberges und allgemein Wissen über die Menschen und den Wein.

Von: Bis:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

08.09.2019 von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr09.09.2019 von 9:00 Uhr bis 18:00 UhrDas zweite Leben eines Gebäudes der Nachkriegsmoderne: In den 1950er Jahren als „Filmtheater des Friedens“ errichtet und nunmehr seit 2001 Ausstellungszentrum zum Nationalpark Sächsische Schweiz – ganztätig freier Eintritt ins denkmalgeschützte NationalparkZentrum.

Von: Bis:
Chemielehrerfortbildungszentrum Leipzig/Jena

Von: Bis:
Naturschutzzentrum Erzgebirge

Der Workshop bietet ein vertiefendes Kennenlernen und die Bestimmung der wichtigsten in Sachsen vorkommenden Torfmoosarten und beschäftigt sich auch mit der Differenzierung schwieriger Schwesternarten. Der Kurs beinhaltet mikroskopisches Arbeiten im Seminarraum als auch Feldbestimmungen bei Exkursionen.

Von: Bis:
Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)

Text

Am:
Alte Mensa Freiberg

Bei dieser Tagung handelt es sich um die 9. Veranstaltung aus der Reihe: „Erhaltung der biologischen Vielfalt als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, mit der ein fachübergreifender Dialog zur Umsetzung derUN-Biodiversitätskonvention geführt werden soll. Die Veranstaltung setzt gleichzeitig die Reihe des LfULG zur Umsetzung von Natura 2000 fort. Unter der Überschrift: „Umsetzung von Natura 2000 auf aktiven und ehemaligen militärisch genutzten Flächen“ wird die Bedeutung von Militärflächen für die B ...

Von: Bis:
Rittergut Limbach

„Ahme den Gang der Natur nach – ihr Geheimnis ist Geduld.“ , Ralph Waldo Emerson In diesem Seminar kommen wir durch wirksame und alltagstaugliche Übungen aus der Achtsamkeitspraxis in intensiven Kontakt mit uns selbst und erfahren in der Folge unsere tiefe Verbundenheit mit der Natur. Der erste Seminartag dient der Einübung und Erfahrung von Achtsamkeit. Wir erforschen: Wie kann ich in unmittelbaren Kontakt mit mir selbst kommen? Wie kann ich mein eigenes und das Leben um mich herum mit allen Si ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

10:00 - 14:00 Uhr Erklärungen am spätsommerlichen Pfaffenstein zu Ausmaß und Ursachen der vertikalen Gliederung des dominanten linkselbischen Tafelberg-Riesen anhand einzelner Beispiel-Klüfte.Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:

9:00 - 15:00 Uhr Freiwilliges Engagement zum Wohle des ältesten regionalbotanischen Gartens von Sachsen.

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

10:00 - 14:00 Uhr Erklärungen am spätsommerlichen Pfaffenstein zu Ausmaß und Ursachen der vertikalen Gliederung des dominanten linkselbischen Tafelberg-Riesen anhand einzelner Beispiel-Klüfte.Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Sächsische AufbauBank

5. LfULG-Kolloquium - Anlagensicherheit/Störfallvorsorge "Umgang mit Gefahren und Risiken bei Störfallbetrieben"Seit acht Jahren führt das LfULG das Fachkolloquium „Anlagensicherheit/Störfallvorsorge“ durch. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist, die Kontakte zwischen Anlagenbetreibern, Planungsbüros, Forschungsinstituten und Behörden zu intensivieren. Informiert und diskutiert wird über die aktuellen Probleme beim Thema „Anlagensicherheit/Störfallvorsorge. Schwerpunkt in diesem Jahr sind die Them ...

Von: Bis:
Stiftung "Fürst-Pückler-Park Bad Muskau"

Die Mitteleuropäischen Pomologentage finden seit 2013 Ende September in Bad Muskau statt. Sie wurden im Jahr 2018 gemeinsam durch den Pomologenverein, die Stiftung Fürst-Pückler-Park und die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt als trinationale Veranstaltung mit Polen und Tschechien organisiert. Das soll 2019 fortgeführt werden.In diesem Jahr ist die Veranstaltung vom 27. bis 29.09.2019 geplant, wobei die ersten beiden Tage für die Vorträge und Bestimmungsübungen vorgesehen sind und der dr ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

17:00 - 19:00 Uhr Gemeinschaftsausstellung des Kunstvereins Sächsische Schweiz e.V. und tschechischer Künstler: Das Elbsandsteingebirge in neuen Werken von Malern der grenzüberschreitenden Nationalparkregion Volltext in der Rubrik „Sonderausstellungen“ Společná výstava sdružení Kunstverein Sächsische Schweiz a českých výtvarných umělců: Labské pískovce v nových dílech malířů z přeshraničního Českosaského Švýcarska a jeho okolí Celý text viz rubrika „Aktuální výstavy“ ... ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

19:00 - 20:30 Uhr Natur, Jahreszeiten, Land und Leute im hohen Norden: ein exklusiver, bildgewaltiger Erlebnis- und Erfahrungsbericht einer jungen Familie aus der Sächsischen Schweiz, die seit 12 Jahren in Finnland lebt.Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Von: Bis:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Eine Gemeinschaftsausstellung des Kunstvereins Sächsische Schweiz e. V. und tschechischer Künstler präsentiert Ergebnisse der jährlich stattfindenden Malerwoche, die unter freiem Himmel (en plein air) abläuft, wobei durch unterschiedliche Techniken im Zusammenspiel mit künstlerisch-individuellen Wahrnehmungen die Landschaft des Elbsandsteingebirges ganz verschiedenartig verewigt wird. Společná výstava sdružení Kunstverein Sächsische Schweiz a českých výtvarných umělců představuje výsledky každor ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

9:15 - 15:30 Uhr18 Jahre nach dem ersten Rudel in Sachsen nun auch Wölfe in der Sächsischen Schweiz: Erkundungen zu den Lebensgewohnheiten dieser zurückgekehrten Tiere sowie zu Fragen des Zusammenlebens von Wolf und Mensch mit einfachen und zum Teil überraschenden Antworten.Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:

Die Auswirkungen der Stürme Herwart, Friederike und Fabienne, die langanhaltende Trockenheit des „Jahrhundertsommers 2018“ und nachfolgende Schäden durch Insektenkalamitäten sind für die Existenz des Waldes der Oberlausitz bedrohlich. Deutliche Waldschutzprobleme sind allerorts sichtbar und erfordern schnelles Handeln aller Waldbesitzer. Um diese Entwicklungen besser verstehen zu können, veranstaltet der Freundeskreis Waldpädagogisch-Forsthistorisches Zentrum der Oberlausitz gemeinsam mit der La ...

Am:
vhs-galerie, DasTIETZ

Handlungsempfehlungen und Praxisbeispiele zur Förderung der Artenvielfalt auf urbanen Wiesen.

Von: Bis:
Schloss Thürmsdorf

11.10.2019 13:00 - 19:00 Uhr 12.10.2019 8:00 - 17:00 Uhr Bunte Gemeinschaftsaktion mit praktischem, sachkundig angeleitetem Arbeitseinsatz im artenreichen Schlosspark, umrahmt von Vorträgen, Parkführungen und fachlichem Austausch sowie gemütlichem Ausklang am Lagerfeuer.Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

10:15 - 15:30 Uhr Erkundung einiger durch selektive Verwitterung entstandener Blocklabyrinthe, Erosionsüberhänge, Tore, Tunnel, Schichtfugen-, Nischen- und Blockhöhlen oder Felsspalten. Objevování selektivním zvětráváním vzniklých skalních labyrintů, erozních převisů, rozsedlinových, puklinových a blokových jeskyní či skalních trhlinAnmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

10:00 - 17:00 Uhr Würdigung einer vielseitigen, landschaftsprägenden, überaus köstlichen heimischen Frucht mit Apfelsortenbestimmung durch den Pomologen Kai Geringswald, Saftpress-Aktion, Apfelpoesie, apfeligen Kreativstationen, Streuobstwiesen-Infopavillon des Landschaftspflegeverbandes und lebendigen kleinen Bäumchen alter Regionalsorten.

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

19:00 - 20:30 Uhr Allgemein verständliche, reich bebilderte erdgeschichtliche Zeitreise zur Entstehung des Elbsandsteingebirges von einst bis heute.

Am:
Braumuseum Torgau

Der NABU Sachsen koordiniert das Projekt "Quartierpaten für Fledermäuse gesucht". Das Seminar findet im Rahmen dieses Projektes als Kooperation mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Stadt- und Kulturgeschichtlichen Museum Torgau und statt.Zunächst gibt es eine theoretische Einführung zu Gebäude bewohnenden Fledermäusen. Anschließend im praktischen Teil finden Begehungen mehrerer Fledermausquartiere im Stadtgebiet von Torgau statt.

Am:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Das eintägige Seminar richtet sich an alle diejenigen, die sich bereits grundlegende Kenntnisse zur Bestimmung alter Obstsorten im Kurs des Jahres 2018 aneignen konnten oder bereits erste Kenntnisse zur Sortenbestimmung haben und diese festigen wollen. Es wird kurz wiederholend auf die Grundlagen zur Sortenbestimmung eingegangen und dann werden Übungen zur Bestimmung durchgeführt. Während im Jahr 2018 gemeinsam mit den Teilnehmern die Grundlagen zur Anlage eines Kernherbariums vermittelt wurden, ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

19:00 - 20:30 Uhr Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Parkplatz am Grießteich 2 (Teichgebiet Entenschenke)

Und täglich grüßt der Seeadler! Im Teichgebiet Entenschenke scheint es fast so. Der maistätische Vogel zieht gerne seine Kreise über die Teiche, auf der Suche nach Nahrung. Doch damit ist er nicht der einzige. Für viele Vogelarten ist das Gebiet nordwestlich von Königswartha ein wahres Paradies. Hier gibt es neben Nahrung, viele Brutplätze und auch im Winter lässt es sich auf den Teichen aushalten. Begleiten Sie uns auf einer 3 stündigen Exkursion und erfahren sie mehr über die gefiederten Be ...

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

18 - 19:30 UhrKennenlernen der Lebensweise und Verbreitung des einst häufigen aber mittlerweile bedohten Singvogels und anderen Bodenbrütern unserer Kultutlandschaft einschließlich Hörproben sowie Vorstellung von möglichen Schutzmaßnahmen.Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Schmilka, Bushaltestelle und Parkplatz am Grenzübergang

9:30 bis 14:30 Uhr Wanderung im Schmilkaer Felsengebiet mit gemeinsamer Ideenentwicklung zur Vereinbarkeit von Felsklettern und Naturschutz im Nationalpark Leitung: Thomas Böhmer (Sächsischer Bergsteigerbund e.V.) und Andreas Knaak (Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz)Anmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

9:15 bis 12:30 Uhrod 9:15 do 12:30 hodDem größten Nagetier Europas an den Uferbereichen des böhmischen Elbeabschnitts auf der Spur Po stopách nejvetšího evropského hlodavce na brezích dolního Labe Treffpunkt: bei Anmeldung Prosíme o prihlášení predem.Treffpunkt: bei Anmeldung Prosíme o prihlášení predem

Am:
Botanischer Garten Bad Schandau

17:00 - 19:00 Uhr Offener Treff aller, die sich für die Belange rund um Erhalt, Pflege, Entwicklung und Bekanntmachung des Gartens interessieren und engagieren möchten.

Am:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Die Europäische Union hat im Jahr 2014 eine Verordnung (1143/2014) zur Prävention und Bekämpfung invasiver Arten verabschiedet, die im Jahr 2015 in Kraft getreten ist. Diese regelt die Einfuhr und den Handel mit invasiven Arten, fordert aber gleichzeitig die Bekämpfung bereits bestehender Vorkommen. Die EU hat in der Folge eine Liste von Arten veröffentlicht, für die die Verordnung bindend ist. Unter den derzeit gelisteten 49 Arten befinden sich zehn Wasserpflanzenarten, weitere werden vermutlic ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

10:00 - 14:00 Uhr Spannende Suche zwischen Sandstein und Granit im Arnsteiner Gebiet nach den durch die gewaltigen Kräfte der Lausitzer Überschiebung verursachten SpurenAnmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

10:00 - 14:00 Uhr Spannende Suche zwischen Sandstein und Granit im Arnsteiner Gebiet nach den durch die gewaltigen Kräfte der Lausitzer Überschiebung verursachten SpurenAnmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Am:
Versammlungsraum in Doberschau-Gaußig LWB Löhnert in Zochau

Infos zu gesundheitlichen und umweltbezogenen Aspekten eines regionalen Produktseinschließlich deren Herstellung mit Schwerpunkt alte GetreidesortenDarstellung der Vorteile eines regionalen Rohstoffeinkaufs, einer lokalen Verarbeitungund eines regionalen VerbrauchsEinbindung der Argumente in die Verbraucherinformation und VermarktungBesichtigung des Landwirtschaftsbetriebes mit Verarbeitung und Hofladen

Am:
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Sonderausstellung zum deutsch-tschechischen EU-INTERREG-VA-Projekt „Gedächtnis der Landschaft / Pamět krajiny“ Vergleichsaufnahmen und Hintergrundinformationen zu den Veränderungen der Landschaft der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz seit 1945. Ein gemeinsames Projekt der Technischen Universität Dresden, des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, der Jan-Evangelista-Purkynĕ-Universität Ústí nad Labem, des Instituts für Botanik der Tschechischen Akademie ...

Von: Bis:
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie

Auf den ersten Blick unscheinbar, erschließt sich die Vielfalt der Moose erst auf den zweiten Blick, am besten mit Hilfe von Lupe und Mikroskop. Sichere Ansprachen sind erst mit viel Erfahrung möglich.Dieser Kurs wendet sich an Interessierte, die schon Vorkenntnisse bzgl. der Bestimmung von Moosen mitbringen. Durch die Beschränkung auf max. 10 Personen wird eine intensive Betreuung gewährleistet.Im Rahmen des Kurses werden wir uns mit einigen häufigen Artengruppen näher befassen und die Differen ...

Am:
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

14 Uhr bis 17 UhrGemeinsame Beschäftigung mit Bräuchen der Rau(ch)nächte, mit alten Riten und Traditionen rund ums Räuchern, wobei jeder seine eigene Räuchermischung aus Harzen und Kräutern selbst herstellen und in einem kleinen Ritual ausprobieren kannLeitung: Katrin SchönfelderAnmeldung unter 035022 50240 oder per Email unter nationalparkzentrum@lanu.de

Von: Bis:
Rittergut Limbach

Eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft ist nur möglich, wenn die Menschen über das Wissen und vor allem die erforderlichen Kompetenzen zur Gestaltung genau dieser Prozesse in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft verfügen. Doch wie kommt Mann und Frau dazu? Für die Umweltbildung bedeutet das, bestehende Bildungsangebote zu erweitern, neu auszurichten oder ganz neu zu entwickeln. Im Rahmen dieses praxisorientierten Kurses lernen die TeilnehmerInnen, unabhängig von ihrem bisherigen Wirken ...

Am:
Dreikönigskirche Dresden

„Unterhaltung und Entwicklung der Sächsischen Gewässer – eine bedeutende Aufgabe zur Erreichung des guten Gewässerzustandes und der Gewährleistung des Hochwasserschutzes“ Die Sächsischen Gewässer weisen erst zu einem geringen Teil einen guten Zustand bzw. ein gutes ökologisches Potential auf. Daher sind noch erhebliche Anstrengungen erforderlich um die gesetzlichen Ziele der Gewässerbewirtschaftung entsprechend § 27 des Wasserhaushaltsgesetzes zu erreichen. Diese anspruchsvolle gesamtge ...

August 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Suche

Äugen-App

Publikationen

Jahresprogramm der Akademie 2018

Übersicht der wichtigsten Veranstaltungen der Akademie der LaNU im Jahr 2018.

Downloads

Jahresprogramm der Akademie 2019

PDF (611.4KB)

Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der LaNU

PDF (51.7KB)