Gezielte Gesprächsführung für eine erfolgreiche Konfliktlösung

Es gibt noch freie Plätze - kurzfristige Anmeldungen bitte an naturparkhaus@naturpark-duebener-heide.com oder unter 01578/7594994. Ehrenamtlich bestellte Naturschutzhelfer sind in ihren Gebieten der Flächennaturdenkmale, Naturschutz- oder Natura-2000-Schutzgebiete unterwegs und unterstützen die Naturschutzbehörden bei der Umsetzung der Naturschutzziele. Sie leisten dabei oft Aufklärungsarbeit bei Wanderern, Radfahrern, Forstarbeitern, Landwirten und anderen “Naturnutzern”. Oft birgt es ein Konfliktpotential, wenn verschiedene Nutzungsgruppen aufeinandertreffen – was wiegt mehr, Naturschutz oder Eigentumsrechte? Hier ist es wichtig, dass Konflikte durch gute Argumentationen und eine geschickte Gesprächsführung deeskaliert werden können. Dazu muss der Naturschutzhelfer sich nicht nur gut auf der Fläche auskennen und sicher hinsichtlich rechtlicher Bestimmungen sein, sondern auch Techniken einer Gesprächsführung mit dem Ziel der Konfliktlösung beherrschen.

Zielstellung

Die Schulung verknüpft die Vermittlung theoretischer Grundlagen der Gesprächsführung bei Konflikten mit Praxisübungen. Die Teilnehmer werden bei freiwilligen Rollenspielen die Möglichkeit erhalten, selbst verschiedene Situationen durchzuspielen. Es werden psychologische Grundlagen zur Einschätzung der eigenen Persönlichkeit und der des Gesprächspartners vorgestellt sowie Strategien der kooperativen und konstruktiven Konfliktlösung entwickelt. Die Referentin erläutert Kommunikationsmodelle und stellt den Teilnehmern einen Leitfaden für Konfliktlösungsprozesse vor. Die Übungen sind auf praktische Beispiele aus dem Alltag der Naturschutzhelfer abgestimmt.

Teilnahmevoraussetzung

Die Veranstaltung richtet sich an ehrenamtliche Naturschutzhelfer, Kreisnaturschutzbeauftragte, Mitarbeiter von Naturschutzbehörden, Mitglieder von Naturschutzverbänden und andere im Naturschutz tätige Personen.

Hinweise

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmer erhalten Tagungsunterlagen, Tagungsgetränke und einen Mittagsimbiss. Die Fahrtkosten können nicht erstattet werden, ggf. ist eine Abrechnung über die Untere Naturschutzbehörde möglich.

Hinweise zur Teilnahmebestätigung

- 1x1 der psychologischen Gesprächsführung (DISG-Modell, Vier Seiten der Kommunitkation, Techniken der Gesprächsführung)

- Einwandbehandlung

- Strategien der Konfliktlösung

Datum

22.03.2014

Ort

Feriendorf Neumühle

Neumühle 3
04849 Laußig

Thema

Kontakt

Simona Kahle

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt

0351/81416-613
E-Mail schreiben

Infoflyer
Spenden Sie jetzt! Zum Kontaktformular