Lanu - Normale Ansicht

Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie BNE

Im Januar 2019 wurde die Sächsische Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) von der Sächsischen Staatsregierung verabschiedet.


Sie soll im Zuge des Umsetzungsprozesses regelmäßig überprüft und an die Anforderungen der Praxis angepasst werden.

Die konkret für die Jahre 2019/20 benannten Maßnahmen befinden sich derzeit im Umsetzungsprozess.


Am 27.08.2019 fand die konstituierende Sitzung der Landesarbeitsgemeinschaft BNE (LAG BNE) im Sächsischen Staatsministerium für Kultus statt. 


In der konstituierenden Sitzung wurden Ideen für Beratungsgruppen gesammelt, welche Empfehlungen zur Umsetzung und Fortentwicklung der Sächsischen Landesstrategie BNE erstellen sollen. An den Gruppen kann sich jeder beteiligen, sie sollen die Teilhabe möglichst vieler Verbände, Vereine und Initiativen ermöglichen.

Bitte schreiben Sie direkt dem jeweiligen Ansprechpartner, wenn Sie an der Gruppe teilnehmen möchten und beteiligen Sie sich ggf. an der Terminfindung für die erste Sitzung.

Beratungsgruppe: Qualitätssicherung

Wie kann eine hohe Qualität bei der Etablierung der BNE in den Bildungsbereichen geschaffen werden bzw. erhalten bleiben?

Die Beratungsgruppe erarbeitet Empfehlungen für bereichsübergreifende BNE-Qualitätsstandards. Die Gruppe soll dazu die bereits bestehenden Qualitätsmanagementsysteme vergleichen und hinsichtlich ihrer Eignung als bereichsübergreifender Qualitätsstandard bewerten.

Die Beratungsgruppe wird Empfehlungen für Kriterien zur Definition von BNE-Angeboten erarbeiten und die Übernahme bzw. Integration von BNE-Kriterien anderer Bundesländer prüfen.

Sie ist Teil der Maßnahme: „Erarbeitung bereichsübergreifender Qualitätsstandards für BNE durch die Landesarbeitsgemeinschaft im Dialog mit sächsischen Bildungsakteuren“
(Maßnahme der LS BNE, Punkt 9, S. 30).

Nächstes Treffen: 

Nehmen Sie am Dudle zur Terminfindung bis 13.12.2019 unter dem folgenden Link teil:

https://dudle.inf.tu-dresden.de/EFHWIEYxRg/

Ansprechpartnerin/Leitung: Anja Matthes, Landesstiftung Natur und Umwelt (Kontakt siehe rechte Seite)

Hinweise: Bei Interesse an einer Mitarbeit in der Beratungsgruppe Qualitätssicherung melden Sie sich bitte bei Frau Matthes direkt.

Beratungsgruppe: Strategie zur Weiterentwicklung der BNE in Sachsen

Wie wird BNE nach 2021 weiter implementiert und entwickelt? 

In der Sächsischen Landesstrategie BNE sind konkrete Maßnahmen nur für die Jahre 2019 und 2020 benannt, weil diese zum Doppelhaushalt 2019/20 angemeldet worden sind. Alle darüber hinaus gehenden Aktivitäten sind prinzipiell aufgezeigt, müssen aber im Laufe des Umsetzungsprozesses konkretisiert bzw. an Bedarfe und Umsetzungsmöglichkeiten angepasst werden. Daraus ergibt sich die Fortsetzung des Dialogprozesses und Beratung zur mittel- und langfristigen Weiterentwicklung des Umsetzungsprozesses.

Die Beratungsgruppe soll Empfehlungen zur mittel- und langfristigen Weiterentwicklung des Umsetzungsprozesses erstellen und darüber hinaus Ideen zur Gewinnung strategischer Partner entwickeln.

Die Beratungsgruppe ist Teil der Maßnahme: „Mitwirkung bei der Evaluation und Fortschreibung der
BNE-Landesstrategie“ (Maßnahme der LS BNE, Punkt 7.4, S. 28).

Nächstes Treffen: Mittwoch, 08.01.2020, um 15 Uhr im SMK, Raum 204 
Aus Organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung zur Sitzung per E-mail.

Ansprechpartner/Leitung: Albrecht Handke, Sächsisches Staatsministerium für Kultus (SMK), albrecht.handke@smk.sachsen.de, +49 351 564-68615

Hinweise: Die Beratungsgruppe wird sich voraussichtlich im SMK treffen.

Beratungsgruppe: BNE in den Regionen und Kommunen

Wie können regionale Akteure und vorbildhafte Kommunen in die Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie BNE einbezogen werden?

Ziel der Beratungsgruppe ist die Erarbeitung von Empfehlungen zur Einbeziehung regionaler Akteure (z. B. Netzwerkstellen) in die Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie BNE. Vorbildliche kommunale Einrichtungen (wie Schulen, Bibliotheken etc.) sollen sichtbarer gemacht werden und hierzu Empfehlungen für Einrichtungen und Kommunen erstellt werden.

Die Beratungsgruppe soll Impulse für den Erfahrungsaustausch zwischen den Regionen sowie die Verstetigung der BNE in den Regionen geben (siehe auch LS BNE, Maßnahmen aus 5.6.6).

Die Empfehlungen der Beratungsgruppe sollen zur „ […] Systematisierung der Vernetzungs- und Servicemöglichkeiten in Abstimmung der vorhandenen Akteurinnen und Akteure, Strukturen, Angebote und Bedarfe“ (Maßnahme der LS BNE, Punkt 7.4, S. 28) beitragen.
Nächstes Treffen: Nehmen Sie bis 17.12.2019 am Dudle zur Terminfindung unter dem folgenden Link teil:

https://dudle.inf.tu-dresden.de/TNKpb9FaDA/

Ansprechpartner/Leitung: Frau Ulrike Kauf, u.kauf@tierra-goerlitz.de, +49 3581-8799449

Hinweise: Die Beratungsgruppe wird sich voraussichtlich im SMK treffen.

Beratungsgruppe: Fortbildungen für Multiplikatoren

Welche Fortbildungen und Fortbildungsbedarfe gibt es zur BNE? Wie können ausreichend kompetente Referenten/Trainer für die Etablierung der BNE gewonnen werden?

Ziel der Beratungsgruppe ist die Erarbeitung von Empfehlungen zur bildungsbereichsübergreifenden Fortbildung von Trainern/Ausbildern in der BNE („Train the Trainer“). Die Fortbildung von Multiplikatoren soll der flächendeckenden Etablierung eines Bildungsverständnisses im Sinne der BNE dienen und damit die Umsetzung der BNE in unterschiedlichen Institutionen erleichtern. Empfehlungen zur Methodik und Didaktik in der Vermittlung von BNE- Gestaltungskompetenz sollen recherchiert und verbreitet werden. Darüber hinaus sollen die Bildung eines Referentenpools geprüft werden.

Die Beratungsgruppe ist Teil der Maßnahme: „Mitwirkung bei der Evaluation und Fortschreibung der BNE-Landesstrategie“ (Maßnahme der LS BNE, Punkt 7.4, S. 28).
Nächstes Treffen: Nehmen Sie bis 17.12.2019 am Dudle zur Terminfindung unter dem folgenden Link teil:
https://dudle.inf.tu-dresden.de/yGAAHW2HrQ/

Ansprechpartner/Leitung: Frau Heidi Bischof, heidi.bischof@ndk-wurzen.de , +49 3425-852710

Hinweise: Die Beratungsgruppe wird sich voraussichtlich im SMK treffen.

Umfrage zum Weiterbildungsbedarf BNE

Zur Umsetzung sind in der Sächsischen Landesstrategie BNE eine Reihe von Zielen und Maßnahmen verankert. So findet man im Kapitel 5.5.2 zum Beispiel den Auftrag, Weiterbildungsangebote bedarfsgerecht für Multiplikator*innen mit BNE-Bezug zu ermitteln. Dazu hat die LaNU eine entsprechende Umfrage erstellt.

Ziel der Umfrage ist es, ein Meinungsbild der sächsischen Akteur*innen und Multiplikator*innen zum Weiterbildungsbedarf BNE zu erhalten. Darauf aufbauend ist es uns dann möglich, entsprechende, bedarfsgerechte Angebote zu entwickeln.

Um ein möglichst breites Spektrum an Antworten zu erhalten, freuen wir uns sehr, wenn Sie sich die Zeit nehmen, um die Umfrage auszufüllen. Gerne können Sie den Link auch an weitere interessierte Personen und Einrichtungen weitergeben. Die Teilnahme dauert ca. 10 min und ist bis zum 09.12.2019 möglich.

Die Umfrage ist nun geschlossen und wird ausgewertet. Die Ergebnisse werden in der 1. Beratungsgruppe "Fortbildungen für Multiplikatoren" kurz vorgestellt. Im Anschluss daran, kann eine Zusammenfassung auf dieser Seite herunter geladen werden (ca. Ende Januar).


Juliane Pohlack

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 814 16 602
+49 (0)351 - 814 16 666
E-Mail-Kontakt

Anja Matthes

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 814 16 618
+49 (0)351 - 814 16 666
E-Mail-Kontakt

Katrin Schneider

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 81 41 66 22
+49 (0)351 - 81 41 66 66
E-Mail-Kontakt

Downloads

Eckwertepapier BNE

PDF (478.4KB)

Sächsische Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung