Lanu - Normale Ansicht

Nutzung GPS-gestützter Methoden in der Umweltbildung (Geocaching – GPS-Ökorallyes – Actionbound)

Das so genannte GPS (Global Positioning System) ist ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung. Der Einsatz von GPS-Geräten hat in den letzten Jahren durch die preiswerte Technik erheblich zugenommen und ist kaum noch überschaubar. Die moderne Technik bietet hervorragende Voraussetzungen zur Nutzung in innovativen Umweltbildungsansätzen. GPS-unterstützte Angebote erobern die Umweltbildung, denn moderne Navigationsgeräte, richtig eingesetzt, können naturmüde Kinder und Jugendliche ins Grüne locken. 

Das Thema des GPS-Seminars wird die Vorstellung der GPS-Technik und ihrer Nutzbarkeit in der Umweltbildung sein. Das Seminar zeigt auf, welche Möglichkeiten bestehen, um die weit verbreitete Freizeitbeschäftigung des Geocachings in eigene Angebote zum Beispiel als Ökorallyes einzubauen. Der Ausbau der Methode bis zur Actionbound-Anwendung wird vorgestellt.

Im Seminar werden die technischen Grundlagen des GPS erläutert. Danach werden ausgewählte Ansätze GPS-gestützter Umweltbildungsangebote vorgestellt. Dabei geht es um die umweltpädagogischen Voraussetzungen für GPS-Angebote, Pro und Contra des Einsatzes von GPS-Geräten, fachliche Grundlagen der Umsetzung und Erfahrungen aus durchgeführten Modellversuchen. Auch die Möglichkeit GPS-gestützter Lehrpfade wird thematisiert.


Termine: voraussichtlich April 2022 (10 bis 16 Uhr)

Ort: Raum Dresden (wird noch bekannt gegeben)

ReferentInnen: Kay Meister (Natura Miriquidica e.V.)

Technische Voraussetzungen: Technik wird vom Referenten gestellt

Teilnehmerzahl: maximal 15


Foto: Kay Meister

Birte Schumann

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt,
Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+ 49 351 81416 610
E-Mail-Kontakt

Katrin Weiner

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 814 16 609
E-Mail-Kontakt