Lanu - Normale Ansicht

"Lebendige Luppe"

Ein Projekt im Rahmen des Bundesprogrammes Biologische Vielfalt

Zeitraum

25.06.2012 - 31.12.2019

 

Die Stadt Leipzig hat in Kooperation mit dem NABU Landesverband Sachsen e.V. sowie der Stadt Schkeuditz, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und der Universität Leipzig ein Großprojekt gestartet: „Lebendige Luppe": Attraktive Auenlandschaften als Leipziger Lebensader –Biologische Vielfalt bringt Lebensqualität in die Stadt“. Hierzu wurde vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) zum Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ mit den Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit ein Förderantrag bewilligt. Auch der Naturschutzfonds der Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt unterstützt das Vorhaben mit 150.000,00 €.

Das Projektgebiet, die Elster-Luppe-Aue liegt im Nordwesten der Stadt Leipzig und in Teilen des westlich angrenzenden Landkreises Nordsachsen (Schkeuditz). Es wird durch den historischen Verlauf der Alten Luppe und der Weißen Elster mit ihren Nebenarmen, Urfließstrecken und Altwassern in der Nordwestaue Leipzigs bestimmt. Dieses Auengebiet dient den Städten Leipzig und Schkeuditz und ihren Bewohnern als Erholungsraum und Frischluftlieferant, aber auch als CO2 Speicher. Von der charakteristischen Auendynamik ist es jedoch weitestgehend abgetrennt. Vor diesem Hintergrund wurde für die Elster-Luppe-Aue die Idee entwickelt, Relikte des ehemaligen Fließgewässers wieder zu beleben und auentypische Wasserverhältnisse zu fördern um charakteristische Biotopstrukturen und die spezifische Artenvielfalt in diesem Landschaftsraum zu erhalten.

Begleitet werden die Maßnahmen durch die natur- und sozialwissenschaftliche Begleitforschung der Projektpartner an UFZ und der Universität Leipzig.

Kontakt

Tatjana Röther

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

+49 (0)351 - 81 41 67 61
+49 (0)351 - 81 41 67 75
E-Mail-Kontakt