Lanu - Normale Ansicht

NABU Naturschutzstation Schloss Heynitz

In der Schlossanlage Heynitz  - zwischen Nossen und Meißen gelegen – befindet sich die Naturschutzstation der NABU-Regionalgruppe Meißen. Schon vor dem 2. Weltkrieg wurde hier ökologischer Landbau betrieben. Neben dem kunsthistorisch wertvollen Schlossgebäude sind es heute die Kräuterbeete, Blühwiesen und ein naturschutzkundlicher Lehrpfad, die Besucher nach Heynitz führen. Der Demeterhof Mahlitzsch, die biologisch arbeitende Imkerei Heynitz und die Streuobstkelterei Gohla befinden sich im nahen Umfeld und sind in das Umweltbildungsprogramm integriert.
Im Jahr 2017 wurde eine hauptamtliche Stelle in der Naturschutzstation geschaffen. Dies ermöglicht, die junge Einrichtung weiterzuentwickeln und sie innerhalb öffentlicher Strukturen besser zu vernetzen. Sie ist Anlaufstelle für ehrenamtlich Engagierte und für Behörden. Neben der etablierten Umweltbildungsarbeit mit sechs freien Mitarbeitern können nun beispielsweise auch praktischer Naturschutz, das Erarbeiten von Fachbeiträgen und Felderfassungen eine größere Rolle spielen. Räumliche Arbeitsschwerpunkte gibt es vornehmlich im südlichen Teil des Landkreises Meißen. Ein großes Anliegen bleibt es, Naturschutz-Initiativen vor Ort zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam Ziele zu verfolgen.


Schwerpunkte:

  • Naturpädagogik und Lernen auf dem Bauernhof
  • Öffentliche Naturschutztage im Schlosshof
  • Gutachten und Fachplanungen
  • Biotoppflege und Initiierung von Blühflächen
  • Begleitung und Unterstützung ehrenamtlicher Initiativen
  • Entwicklung des Lern-Erlebnisraumes Schloss Heynitz

NABU Naturschutzstation Schloss Heynitz

Heynitzer Straße 8-10
01683 Nossen, OT Heynitz


Ansprechpartner: Erik Kubitz

Tel.: 035244/498870

E-mail: naturschutzstation.heynitz@nabu-sachsen.de

Internet: www.meissen.nabu-sachsen.de